971964

So testet Macwelt

25.06.2007 | 13:36 Uhr |

So testet Macwelt

Testsystem Als Testrechner verwenden wir einen iMac G5 (1,8 GHz, 1,5 GB RAM mit Mac-OS X 10.4.9) und einen Mac Mini (Intel Core Solo, 1,5 GHz, 2 GB RAM mitMac-OS X 10.4.9).

Testverfahren Wir verwenden alle Programme mit den Standard­einstellungen. Wo nötig und vorhanden, installieren wir deutsche Wörterbücher, Grammatik- oder Trennhilfen nach. Wir importieren eine Textdatei mit 500.000 Zeichen und – wo möglich – ein 1,7 MB großes JPEG-Bild.

Für den Austauschtest mit Word öffnen wir ein Word-Dokument von Office 2004 für den Mac und eines von der PC-Variante. Beide Varianten enthalten ein komplexes Word-Layout mit Fußnoten, Einrückungen, Tabellen und Bildern – jeweils basierend auf einer Vorlage von Microsoft für komplexe Broschüren.

Testbewertung Oberstes Kriterium ist die Fehlerfreiheit und Absturzsicherheit. Die Oberfläche einer Textverarbeitung sollte gut strukturiert und übersichtlich sein. Um in die Wertung zu kommen, müssen alle wichtigen Bereiche lokalisiert sein: Menüs und Paletten, Fehlermeldungen, Wörterbücher und das Installationsprogramm. Wenn eine Software gegen Microsoft Word antritt, muss sie einen Bild- und Tabellenimport erlauben und Word- und RTF-Dokumente exportieren.

Editoren für Techniker müssen die einzelnen Abschnitte technischer Dokumente einfärben ("syntax coloring" oder "syntax highlighting") sowie Makros für wiederkehrende Abschnitte bieten. Text- und Befehlsvervollständigung ("auto completion") ist ein Pluspunkt.

Macwelt Marktplatz

971964