2671906

MSI Optix MEG381CQRDE Plus im Test: 21:9-Gaming-Monitor mit rasanten 175 Hertz

02.08.2022 | 10:20 Uhr |

Der MSI Optix MEG381CQRDE Plus ist ein riesiger 38-Zoll-Gaming-Monitor im 21:9-Format in UQWHD+-Auflösung (1600p). In unserem Test untersuchen wir, wie sich der gebogene Bildschirm mit seinen 175 Hertz beim Gaming schlägt.

Gaming-Monitore im 21:9-Format mit Curved-Monitor sind vor allem für Spieler interessant, die Rennsimulationen und Rollenspiele bevorzugen. Daneben sehen auch andere Spiele-Genre wie reaktionsschnelle Shooter auf den Breitwand- Bildschirm fabelhaft aus, zumal der MSI Optix MEG381CQRDE Plus eine maximale Bildfrequenz von 175 Hertz schafft und das Nano-IPS-Panel eine schnelle Reaktionszeit von 1 Millisekunde besitzt. Mit der Grafikkarte synchronisiert sich der 38- Zöller über die G-Sync-Technik, er ist zudem kompatibel zur Freesync-Technik und arbeitet daher auch problemlos mit AMD-Grafikkarten zusammen.

Für den 38-Zöller mit seiner UWQHD-Auflösung von 3840 x 1600 Bildpunkten (1600p) brauchen Sie einen richtig großen Schreibtisch. Allein der stabile V-förmige Fuß hat eine Spannweite von fast 80 Zentimeter, der Bildschirm mit seiner 2300R-Krümmung ist rund 90 Zentimeter breit.

Bildqualität

Die grundlegende Bildqualität bewerten wir im Test als überzeugend. Der große Farbraum gewährleistet eine natürliche und neutrale Farbdarstellung. Helligkeit sowie der Kontrast liegen ebenfalls auf überdurchschnittlichem Niveau. Zudem ist die Helligkeitsverteilung über den gesamten Bildschirm als gut zu beurteilen.

Test: Die besten Gaming-Monitore mit Ultra-Wide-Display im Vergleich

In unserem Spieletests liefert der MSI Optix MEG381CQRDE Plus eine souveräne Performance ab. Bis hin zur maximalen Bildwiederholrate arbeitet der Curved-Monitor fehlerfrei, reaktionsschnell und lässt den Gamer tief in die Spiele eintauchen. Auch bei flotten Games gibt es kein Tearing, keine Bewegungsunschärfe und die Bildfolge ist flüssig und weich.

MSI Optix MEG381CQRDE Plus: USB-Schnittstellen, Mikro- wie Kopfhörer-Eingänge liegen gut erreichbar an der linken Gehäuseseite
Vergrößern MSI Optix MEG381CQRDE Plus: USB-Schnittstellen, Mikro- wie Kopfhörer-Eingänge liegen gut erreichbar an der linken Gehäuseseite

Ausstattung

Der 38-Zöller bietet, wie die meisten anderen aktuellen Gaming-Monitoren eine Displayport-Schnittstelle - nur über die ist maximale Bildwiederholrate von 175 Hertz verfügbar und zwei HDMI-Eingänge, an denen nur bis zu 85 Hertz möglich sind. Ergänzt wird das Schnittstellen-Angebot durch drei USB-3.0-Ausgänge, Kopfhörer- und Mikro-Eingänge. Lautsprecher sucht man dagegen vergebens. Für alle Zugänge sind Kabel im Lieferumfang sowie zusätzlich eine Kamerahalterung, um Streaming zu ermöglichen und ein Maus-Anker.

Handhabung

Das tabellarisch und übersichtlich aufgebaute Bildschirmmenü bietet diverse spezielle Game-Einstellungen vordefinierte Game-Modi wie FPS-, RTS- und Renn-Spiele. Dazu gibt es zwei vom Spieler selbst definierbare Spiele-Presets. Die Einstellungen erfolgen komfortabel über einen 5-Wege-Joy-Stick an der rechten Gehäuserückseite. Zudem bietet der MSI Optix MEG381CQRDE Plus auch die ergonomischen Einstellmöglichkeiten wie drehen, neigen und eine Verstellbarkeit in der Höhe.

Vergleichs-Test: Die besten WQHD-Gaming-Monitore (1440p)  

Flexible Software und HMI-Konfiguration

Ein Alleinstellungsmerkmal des MSI Optix MEG381CQRDE Plus sind seine umfassenden Konfigurationsmöglichkeiten per Software und durch das neue HMI-Feature (Human Machine Interface). Über ein Drehrad und einen kleinen Monitor im linken unteren Gehäuserand können Sie diverse Einstellungen wie Auflösung, Bildrate und Lichtsteuerung der eingebauten LEDs direkt vornehmen. Mit der Software Steelseries lassen sich die unter dem Panel angebrachten fünf LED-Lichtleisten bei diversen Spielen wie League of Legends, Counterstrike und Minecraft etwa für den Munitionsvorrat und die Lebensanzeige einstellen. Mystic Light erlaubt die individuelle Farb- und Geschwindigkeitssteuerung der LEDs vorne und an der Gehäuserückseite.

MSI Optix MEG381CQRDE Plus: Das Bildschirmmenü bietet umfangreiche Gaming-Einstellungen und erlaubt die Konfigurattion des G-Sync-Prozessors
Vergrößern MSI Optix MEG381CQRDE Plus: Das Bildschirmmenü bietet umfangreiche Gaming-Einstellungen und erlaubt die Konfigurattion des G-Sync-Prozessors

Stromverbrauch

Der Strombedarf des Gaming-Monitors ist mit knapp unter 60 Watt bei maximaler Helligkeit für ein Modell dieser Größe in Ordnung. Im Standby-Modus sinkt der Verbrauch auf niedrige 0,5 Watt.

BILDQUALITÄT

MSI Optix MEG381CQRDE Plus (Note: 1,99)

Blickwinkelabhängigkeit: horizontal / vertikal

gut / gut

Bildschärfe DVI/HDMI

gut

Farblinearität / Farbraum

gut / gut

Maximale Helligkeit

352 Candela/m²

Helligkeitsverteilung

92 Prozent

Kontrast

1566 : 1

Reaktionszeit

1 Millisekunde

AUSSTATTUNG

MSI Optix MEG381CQRDE Plus (Note: 3,51)

Auflösung

3840 x 1600 Bildpunkte

Paneltyp / Seitenverhältnis

IPS / 21 : 9

Anschlüsse

1 Displayport, 2 HDMI, 3 USB, 4 Audio-Buchsen analog

Extras

HDCP ja, Pivot nein, drehbar ja, höhenverstellbar ja, Farbtemperaturvorwahl ja, Lautstprecher nein, Webcam nein, Mikrofon nein, Sonstiges Curved-Monitor, HMI Interface

HANDHABUNG

MSI Optix MEG381CQRDE Plus (Note: 1,70)

Bedienbarkeit Menü

gut

Erreichbarkeit: Gerätetasten / Schnittstellen

gut / gut

Handbuch

gut

STROMVERBRAUCH

MSI Optix MEG381CQRDE Plus (Note: 1,83)

Betrieb

58,5 Watt

Standby

0,5 Watt

Aus

0,5 Watt

ALLGEMEINE DATEN

MSI Optix MEG381CQRDE Plus

Testkategorie

TFT-Bildschirme

TFT-Bildschirme

MSI

Internetadresse von MSI

www.msi-computer.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

1899 Euro

MSIs technische Hotline

069/40893155

Garantiedauer des Herstellers

36 Monate

Macwelt Marktplatz

2671906