1691809

Test: Radium 3.0

19.02.2013 | 18:00 Uhr | Stephan Wiesend

Gut gestaltete Radio-App mit umfangreichem Sender-Katalog und durchdachter Bedienung aber relativ hohem Preis.

Das Interneradio-Programm Radium ist eine schlanke Alternative zur Radiofunktion iTunes , die man komplett per Men√ľleiste bedient. Beim Antippen des App-Symbols sieht man ein Suchfenster und eine Favoritenliste mit Lieblingssendern, auf Wunsch startet beim Programmstart der zuletzt geh√∂rte Sender. Die aktuelle Station oder Song zeigt die App als Lauftext in der Men√ľleiste, auf Wunsch informiert es √ľber neue Titel mittels Coverbildern oder Systemnachrichten. √úber 6000 Sender sind abrufbar, zus√§tzlich einige Abo-Dienste. Zu Letzteren geh√∂ren Calmradio , DI-Radio , Jazz-Radio, K-Pig , Live 365 und Sirius, leider sind nicht alle in Deutschland nutzbar. Etwas gew√∂hnungsbed√ľrftig finden wir die minimalistische Oberfl√§che, so hat man auf die mehreren tausend Sender nur √ľber die einfache Suchfunktion Zugriff. Die Bedienung ist komfortabel¬† und durchdacht. Per frei w√§hlbaren Tastenbefehlen kann man die App

bedienen, beispielsweise das Programm √∂ffnen und das Abspielen anhalten. Stationen importiert man aus iTunes per Drag-and-Drop oder erg√§nzt die Adresse manuell. Gef√§llt einem ein laufender Song, speichert man ihn in einer Wunschliste oder sucht ihn im Web. Die Anzeige der Songs in iChat ist m√∂glich, Twitter und Last.fm werden ebenfalls unterst√ľtzt. Eine interessante neue Funktion der aktuellen Version ist ein Equalizer , der Voreinstellungen (Presets) automatisch w√§hlt. Ebenfalls neu ist unter anderem die Unterst√ľtzung von Airplay . Schade: Stehen f√ľr eine Station verschiedene Bitraten zur Wahl, kann man diese nicht selbst ausw√§hlen. Insgesamt gef√§llt uns das OS X 10.8 voraussetzende Programm durch ausgereifte Funktionen, trotzdem finden wir den Preis von 19 Euro hoch. √Ąrgerlicherweise kann man die Medientasten eines Macs nicht f√ľr die Steuerung von Radium nutzen, dies ist aber eine Beschr√§nkung durch Apple und nicht die Schuld der Radium-Programmierer.

Empfehlung: Radium

Bequem und unaufdringlich spielt Radium Internetradio ab. Die Bedienung ist einfach und komfortabel, der Preis erscheint uns allerdings hoch. Eine Aufnahmefunktion könnte ebenfalls nicht schaden.

Radium

Preis: ‚ā¨ 18
Note: 2,1 gut
Leistung (50%)    2,0
Ausstattung (30%)    2,5
Bedienung (10%)    2,0
Lokalisierung (10%)    1,0
Vorz√ľge: Viele Sender, Abo-Radio, komfortable Steuerung
Nachteile: hoher Preis, keine Aufnahmefunktion
Alternativen: Snowtape, Phonostar
Ab OS X 10.8
Catpig Studios
www.catpigstudios.com

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
1691809