1051811

Topfield TF 6000 PVR

24.01.2007 | 13:47 Uhr |

Topfield TF 6000 PVR

Note 1,9 (gut)
Preis ca. 640 Euro ( aktuelle Preise )
web www.topfield-europe.com

Plus ausgezeichnete Tonqualität, tolle Ausstattung
Minus Bildqualität nicht optimal

TOPFIELD TF 6000 PVR Ein edel wirkendes Gehäuse im Hi-Fi-Rastermaß und ein perfektes Display unterstreichen den Spitzen-Anspruch von Topfield
Vergrößern TOPFIELD TF 6000 PVR Ein edel wirkendes Gehäuse im Hi-Fi-Rastermaß und ein perfektes Display unterstreichen den Spitzen-Anspruch von Topfield

HIGH-END-RECORDER: Für die Topfield-Set-Topbox muss der Käufer am tiefsten in die Tasche greifen, obwohl sich der Receiver technisch nicht grundlegend vom restlichen Testfeld unterscheidet. Das Receiver-Flaggschiff bietet dafür interessante Extras. Exklusiv ist beispielsweise die kabellose Netzwerkschnittstelle (WLAN) für die Übertragung der Dateien von Festplatte auf einen PC oder die Online-Aufnahmeprogrammierung über das Internet. Wer Netzwerk- und Programmier-Know-how besitzt – oder sich dieses aneignen will – kann das Receiver-Betriebssystem auch um neue Funktionen ergänzen. Aber auch für den alltäglichen Betrieb bietet der Receiver viele komfortable Funktionen. Für die Antenneneinrichtung ist beispielsweise der akustische Signalstärkeanzeiger hilfreich, während im Fernsehalltag die ständig mitlaufende Aufzeichnung (permanentes Timeshift) erfreut. Mit dieser lässt sich zu jedem Zeitpunkt das Programm zurückspulen, um eine interessante Szene noch mal zu sehen – ohne dabei die Festplatte mit Aufzeichnungen zu überfluten.

ANSCHLUSSFREUDIG Zahlreiche Video- und Datenanschlüsse ermöglichen eine ideale Integration ins Heimkino und die PC-Umgebung. Pay-TV-Karten fasst das Gerät auch ohne CI-Modul, alternativ gibt es zwei CI-Slots
Vergrößern ANSCHLUSSFREUDIG Zahlreiche Video- und Datenanschlüsse ermöglichen eine ideale Integration ins Heimkino und die PC-Umgebung. Pay-TV-Karten fasst das Gerät auch ohne CI-Modul, alternativ gibt es zwei CI-Slots

BILD- UND TONQUALITÄT: Auf hochwertigen Displays bietet die Topfield-Box ein sauberes Bild, wegen des relativ starken Beschnitts der Bildränder (rund 8%) und der leichten Dämpfung von Bilddetails holt sie aber nicht das Maximum an Qualität aus dem Fernsehbild – günstige Receiver wie der von Technisat leisten hier mehr. Schade, denn gerade der Topfield mit YUV-Ausgang ist im Grunde gut für den Einsatz am Projektor geeignet. Die Klangqualität ist gut, allerdings brummte die Festplatte beziehungsweise vibrierten Gehäuseteile je nach Aufstellung deutlich wahrnehmbar.

BEDIENUNG: Trotz der speziellen Funktionen verwöhnt der Receiver den Benutzer mit einer alltagsfreundlichen Bedienung. Die Menüs reagieren flott und verhalten sich stabil. Bei der Senderwechselgeschwindigkeit liegt die Set-Top-Box mit durchschnittlich 1,4 Sekunden im Mittelfeld. Verbesserungsbedarf besteht nur bei der leicht funktionsüberladenen Fernbedienung.

FAZIT: Topfield bietet mit dieser Box alles, was für luxuriöses Fernsehvergnügen benötigt wird. Dabei ist sie für Tuning-Freunde und den alltäglichen Einsatz gleichermaßen gut geeignet. Der hohe Preis bei leichten Bildschwächen wertet allerdings ab.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

1051811