1036109

Unterwegs fernsehen

09.07.2010 | 15:14 Uhr | Markus Schelhorn

Unterwegs fernsehen

Will man am Mac fernsehen, dann ist ein DVB-T-Empfänger am beliebtesten. Besonders lohnend ist dies, wenn man den Mac als Zweitfernseher nutzen oder mit dem Macbook unterwegs fernsehen möchte.

Ideal für das Nebenher-Fernsehen am Mac ist The Tube von Equinux.
Vergrößern Ideal für das Nebenher-Fernsehen am Mac ist The Tube von Equinux.

Doch selbst wenn ein DVB-T-Stick eine gute Empfangsleistung bietet, kann sie am falschen Ort nutzlos sein. Denn in großen Teilen Deutschlands kann man nur öffentlich-rechtliche Sender empfangen, in ganz wenigen Gebieten gar kein DVB-T. Nur in Ballungsgebieten lassen sich bislang auch private Sender empfangen und hier lohnt sich ein DVB-T-Empfänger allemal. Bevor man sich also einen DVB-T-Empfänger zulegt, sollte man zunächst prüfen, ob man im gewünschten Gebiet überhaupt Empfang hat. Am besten kann man dies auf der Internet-Seite Überallfernsehen , hier wird farblich angezeigt, ob in dem Gebiet eine Zimmerantenne reicht oder auf eine Dachantenne ausgewichen werden muss. Eine gute Übersicht der Sender, die man in seinem Gebiet empfangen kann, bietet Equinux auf seiner Internet-Seite mit der Tubestick Map (auf der Produkt-Seite zu Tubestick). Einige DVB-T-Empfänger bieten einen zweiten DVB-T-Tuner und ermöglichen so im Gespann (Diversity-Modus) einen besseren Empfang. Selbst im Auto lässt sich in empfangsstarken Gebieten im Diversity-Modus während der Fahrt fernsehen, dies ist auch bei gutem Empfang mit einem einfachen DVB-T-Empfänger ab rund 30 km/h nicht mehr störungsfrei möglich.

Macwelt Marktplatz

1036109