2635552

iPhone 13: Die besten Hüllen im Test

12.01.2022 | 17:30 Uhr |

Auch wenn bei unserem Sturztest das iPhone 13 keine so schlechte Figur abgeben hat, ist eine Schutzhülle ein gerne gekauftes Zubehör.

Natürlich sollte die Schutzhülle Magsafe-kompatibel sein, was bedeutet, dass sie einen eigenen Magnetring für das magnetische Zubehör eingebaut hat. Gerade hier gibt es aber Unterschiede, die am Ende darüber entscheiden, ob das iPhone gut beispielsweise an der Halterung im Auto haftet oder bei einer Bodenwelle runterfällt.

Der Halt aller unserer getesteten Magsafe-Hüllen entspricht den Erwartungen, nur eine Hülle hebt sich von seinen Mitbewerbern ab, die Classic Hybrid Hülle mit Halo-Lock von ESR. Hier hält sogar die extrem schwere Powerbank von Belkin.

Kein Magsafe-Zubehör im Haus, aber auf der Suche nach einer ganz besonderen Lösung zum Schutz? Dann haben wir zwei ökologische Lösungen, die sich von der Menge an Schutzhüllen deutlich absetzen. Einmal von A Good Company und einmal von Feuerwear.

Magsafe-Schutzhüllen für iPhone 12 und iPhone 13

Arktis Pro Sector Slim Case mit Magsafe rot oder schwarz

Ein rundum gelungene Magsafe-Hülle ist die Sector Slim von Arktis. Sehr guter Schutz mit einem schönen Look und tollem Softcrip zeichnen die Hülle aus.
Vergrößern Ein rundum gelungene Magsafe-Hülle ist die Sector Slim von Arktis. Sehr guter Schutz mit einem schönen Look und tollem Softcrip zeichnen die Hülle aus.
© Thomas Bergbold

Durch seinen Look zeigt das Sector Slim Case, dass es robust ist und über Stoßabsorbierende kanten verfügt. Der Zusatz Slim sagt zwar aus, dass die Hülle nicht dick ist, durch die farbigen Kanten wirkt sie aber optisch dicker, gerade bei unserem Testmuster mit den schwarzen Kanten.

Die Montage geht leicht von der Hand und der Sitz ist sehr gut. Sehr angenehm ist der Softgrip, das fühlt sich rundum großartig an. Die Anti-Fingerprint-Beschichtung funktioniert ebenfalls einwandfrei, eine Voraussetzung für lang anhaltende Freude. Weder der Rahmen aus Stoß-absorbierendem TPU noch die transparente Rückseite aus gehärtetem Acryl zeigten sich im Test kratzempfindlich. Einziger Schönheitsfehler ist die Aussparung für den Stumm-Schalter, der nicht exakt in der Mitte der Aussparung sitzt.

Die Farbkombination passt gerade zu unserem roten iPhone 13 hervorragend. Da sind die roten Tasten das Tüpfelchen auf dem i.
Vergrößern Die Farbkombination passt gerade zu unserem roten iPhone 13 hervorragend. Da sind die roten Tasten das Tüpfelchen auf dem i.
© Thomas Bergbold

Der Magsafe-Magnet ist sehr stark, was gerade bei den Autohalterungen in unserem Test praktisch war.

Das Sector Slim Case ist in fünf Farben für je 29,95 Euro bei Arktis zu haben .

Decoded Back Cover

Wer eine Lederhülle sucht, die die Form des iPhone 13 perfekt aufgreift, ist bei dem Decoded Back Cover genau richtig.
Vergrößern Wer eine Lederhülle sucht, die die Form des iPhone 13 perfekt aufgreift, ist bei dem Decoded Back Cover genau richtig.
© Thomas Bergbold

Die nur „Back Cover“ getaufte Hülle von Decoded nimmt sich dank ihrem minimalistischen Design vornehm zurück. Ein Kern aus stoßfestem TPU ist mit einem Vollnarben-Leder bezogen, gibt ihr ein elegantes Aussehen – ein perfekter Business-Look. Sie möchte keinen Vollschutz bietet, sondern beschränkt sich auf einen Metallring um die Objektive herum. Die Tasten sind abgedeckt, was die Funktion aber nicht beeinträchtigt. Ein Futter aus Mikrofaser ist weich zum iPhone.

Aussparungen und Bedienbarkeit sind bei den Decoded Schutzhüllen ohne Tadel.
Vergrößern Aussparungen und Bedienbarkeit sind bei den Decoded Schutzhüllen ohne Tadel.
© Thomas Bergbold

Bei längerer Benutzung in Verbindung mit Magsafe-Zubehör fällt an der Hülle nur auf, dass sich ein Abdruck des Magsafe-Rings abzeichnet.

Die schöne Lederhülle ist in acht Farben für 34,99 Euro bei Decoded erhältlich.

Decoded Silikonschutzhülle

Giftiges Rot-Orange ist nur eine der vielen Farben, in denen es die empfehlenswerte Silikonschutzhülle von Dekoded gibt.
Vergrößern Giftiges Rot-Orange ist nur eine der vielen Farben, in denen es die empfehlenswerte Silikonschutzhülle von Dekoded gibt.
© Thomas Bergbold

Die Decoded Silikonschutzhülle greift die Form des iPhone 13 perfekt auf und durch die dünne Wandstärke trägt es auch nicht so stark auf. Trotzdem steckt ein Kern Stoß-dämpfendes Polycarbonat unter der Silikonbeschichtung. Bei einem Sturz aus einem Meter Höhe soll die Schutzhülle noch Schutz bieten. Die Silikonbeschichtung hat ein großartiges weiches Griffgefühl, die Tasten sind zwar abgedeckt, in ihrer Funktion aber nicht eingeschränkt. Ein Ring aus Metall schützt die Kameras und ein Futter aus Mikrofaser das iPhone selbst. Schlicht kann man die Farbe unseres Musters nicht nennen, aber Decoded bietet die Schutzhülle in immer wieder neuen Farben passend zu der Jahreszeit an.

Die Silikonschutzhülle gibt es für alle iPhones beim Hersteller für 39,99 Euro.

ESR Classic Hybrid Hülle mit Halo-Lock

Ihre Robustheit sieht man der Classic Hybrid Hülle von ESR nicht an. Der auffällige Magnetring auf der Rückseite gehört zum stärksten aller von uns getesteten Schutzhüllen.
Vergrößern Ihre Robustheit sieht man der Classic Hybrid Hülle von ESR nicht an. Der auffällige Magnetring auf der Rückseite gehört zum stärksten aller von uns getesteten Schutzhüllen.
© Thomas Bergbold

Die Classic-Hybrid-Hülle ist als robuste Schutzhülle nach SGS-Militärnorm konstruiert. Das ist auf den ersten Blick nicht erkenntlich, was auch an dem transparenten Polymer Rahmen und der Acryl-Rückseite liegt. Wer genauer hinsieht, erkennt kleine Stoßabsorber an den Ecken. Einen zusätzlichen Schutz gibt es auch für den Bildschirm in Form eines 1,2 mm hohen Randes, der beim Telefonieren nicht stört. Auch an die Objektive hat ESR gedacht und einen extra 0,55 mm hohen Rand um die Öffnung gemacht.

An den Öffnungen und den abgedeckten Tasten gibt es nicht zu bemängeln. Für den Preis von 13,99 Euro ein Schnäppchen.
Vergrößern An den Öffnungen und den abgedeckten Tasten gibt es nicht zu bemängeln. Für den Preis von 13,99 Euro ein Schnäppchen.
© Thomas Bergbold

Das verwendete transparente Material vergilbt laut Hersteller nicht, ein Plus für lange Freude an der Hülle. Typisch für transparente Hüllen ist die Empfindlichkeit gegenüber Fingerabdrücken und Handschweiß, dafür ist es erstaunlich kratzfest. Selbst nach intensiver Nutzung waren noch keine Kratzer zu entdecken. Ein Punkt, mit dem ESR auch wirbt .

Mit Magsafe ist die Classic-Hybrid-Hülle auch kompatibel, was man deutlich an dem weißen Ring erkennt. Die Magnete sollen 1100g tragen können. In der Praxis haben wir die Haltekraft mit diversen Autohalterungen und dem derzeit schwersten Magsafe-Akku von Belkin ausprobiert. Das Ergebnis war ein perfekter Halt. Der einzige Schatten an der Hülle ist liegt ausgerechnet im starken Magnetring, er ist innen aufgeklebt und ohne Kratzschutz zum iPhone. Nach einigen Wochen intensiver Nutzung konnten wir aber keine Spuren von dem Ring am iPhone erkennen.

Die Classic-Hybrid-Hülle mit Halo-Lock ist für 13,99 Euro bei Amazon erhältlich.

ESR Leder-Hülle mit Halo-Lock

Die Taster sind das Einzige, was etwas billig wirkt an der Lederhülle. Die Funktion ist aber tadellos.
Vergrößern Die Taster sind das Einzige, was etwas billig wirkt an der Lederhülle. Die Funktion ist aber tadellos.
© Thomas Bergbold

Eine iPhone-Lederhülle für nur 24,99 Euro? Das ist eine Ansage, die neugierig macht. Die erste Frage ist natürlich, kann eine so günstige Hülle überhaupt aus echtem Leder sein? Diese Frage können wir direkt mit Ja beantworten. Ein kleines Label bezeugt nicht nur die Echtheit, sondern die Hülle riecht auch nach echtem Leder.

Die nächste Frage wäre dann nach der Qualität und auch hier können wir einen Haken machen. Sauber verarbeitet, die Tasten sind einwandfrei bedienbar und einen Rand zum Schutz des Bildschirmes und der Objektive gibt es auch.

Wie auch bei der Classic-Hülle von ESR gehört auch der Magnetring zu den stärksten MagSafe Ringen. Bei so vielen positiven Punkten gibt es jedoch auch einen einzigen negativen Punkt. Der Magnetring in der Schutzhülle ist nicht komplett eingelassen und könnte, wenn Schmutz in die Hülle kommt, Spuren auf dem iPhone hinterlassen.

Die ansonsten gute Hülle gibt es für alle iPhone-13-Varianten in Braun oder Schwarz für 24,99 Euro.  

Die Lederhülle von ESR kommt nicht billig rüber, sondern ist ein rundum feine Lederhülle zum günstigen Preis.
Vergrößern Die Lederhülle von ESR kommt nicht billig rüber, sondern ist ein rundum feine Lederhülle zum günstigen Preis.
© Thomas Bergbold

Gear4 Santa Cruz Snap

Die Santa Cruz Snap von Gear4 legt beim Punkt Fallschutz dank der Mithilfe von D3O die Messlatte mit vier Metern ganz hoch.
Vergrößern Die Santa Cruz Snap von Gear4 legt beim Punkt Fallschutz dank der Mithilfe von D3O die Messlatte mit vier Metern ganz hoch.
© Thomas Bergbold

Wer auf der Suche nach einem Fallschutz nach Militärstandard ist, der ist bei der Santa Cruz Snap von Gear4 genau richtig. Wird sonst ein Schutz aus einer Höhe von rund 1,2 Metern garantiert, legt Gear4 deutlich drauf – ganze vier Meter sollen es sein. Der Preis ist eine wuchtige Schutzhülle, die aber dank des klaren transparenten Kunststoffs nicht so massiv daherkommt.

Wie bekommt Gear4 diesen Schutz hin? Das Geheimnis liefert D3O – die Spezialisten für Protektoren aus dem Sport- und Motorradbereich. Die schwarzen Einsätze heben die Santa Cruz Snap aus der Menge der Klarsichthüllen deutlich ab. Durch Rillen an den Kanten liegt das iPhone auch sicher in der Hand, was gerade iPhone-Filmer zu schätzen wissen.

Weitere Pluspunkte bei der dicken Santa Cruz Snap sind ein optimalen Gripp und auch die Bedienbarkeit der Taste. Durch die dicke Hülle muss man beim Stummschalter etwas tiefer greifen.
Vergrößern Weitere Pluspunkte bei der dicken Santa Cruz Snap sind ein optimalen Gripp und auch die Bedienbarkeit der Taste. Durch die dicke Hülle muss man beim Stummschalter etwas tiefer greifen.
© Thomas Bergbold

Alle Öffnungen sitzen perfekt, auch die Nutzung eines Sandisk-Lightning-Sticks bereitet keine Probleme. Der Druckpunkt der Taster gibt auch keinen Grund zum Klagen. Einziger unschöner Punkt sind die weißen Blitzer zwischen dem schwarzen Magsafe-Ring.

Die robuste Santa Cruz Snap ist für 39,99 Euro im Handel erhältlich.  

Hama MagCase Safety

Die Hama MagCase Safety Hülle ist eine typische Vollschutzhülle aus glasklarem TPU.
Vergrößern Die Hama MagCase Safety Hülle ist eine typische Vollschutzhülle aus glasklarem TPU.
© Thomas Bergbold

Die MagCase Safety Hülle aus glasklarem TPU bietet einen guten Schutz da, wo es darauf ankommt. Ein Überstand am Display schützt dieses genauso gut, wie bei den Kameras. Sie lässt sich leicht montieren und hat trotzdem einen perfekten Halt. Eine Design-Extravaganz sind die chromfarbenen Taster, diese wackeln zwar etwas, beeinträchtigen den Druckpunkt aber kaum. Alle Öffnungen sind ausreichend groß und gut erreichbar, sodass es auch keine Probleme mit Kabeln und USB-Stickstoff gibt.

Nicht zu übersehen sind die Magsafe-Magnete auf der Rückseite, der Halt ist hervorragend und macht auch mit der dicken Belkin Magsafe-Batterie einen guten Job. Typisch für klare transparente Hüllen ist die Empfindlichkeit vor Fingerabdrücken. Auch hier ist die MagCase Safety Hülle nicht gefeit davor.

In der Bedienung gibt es kaum Einschränkungen. Der Stummschalter ist ausgezeichnet erreichbar und die cremefarbenen Taster sind zwar wackelig, besitzen aber einen perfekten Druckpunkt.
Vergrößern In der Bedienung gibt es kaum Einschränkungen. Der Stummschalter ist ausgezeichnet erreichbar und die cremefarbenen Taster sind zwar wackelig, besitzen aber einen perfekten Druckpunkt.
© Thomas Bergbold

Die rundum empfehlenswerte MagCase Safety Hülle ist für 24,99 Euro im Fachhandel zu haben.

Urban Armor Gear Metropolis LT

Die Metropolis ist ein Klassiker im Programm von Urban Amor Gear. In der aktuellen Neuauflage sorgt das Kevlar für einen schöneren Look.
Vergrößern Die Metropolis ist ein Klassiker im Programm von Urban Amor Gear. In der aktuellen Neuauflage sorgt das Kevlar für einen schöneren Look.
© Thomas Bergbold

Urban Armor Gear fertigt traditionell Hülle mit Schutz nach US-Militärstandard. So ein Dauerbrenner im Programm ist die Metropolis-Serie mit einem Fallschutz aus 4,8 Metern. Das glaubt man auch beim ersten Blick auf die verstärkten Ecken. Trotzdem wirkt die Hülle nicht extrem wuchtig, was an dem sehr dünnen Rahmenmaterial und der Rückseite aus Kevlar-Gewebe liegt. Ein leicht überstehender Rand schütz die Objektive, der Rand um das Display ist deutlich höher. Trotzdem stört er nicht beim Telefonieren, weil das Material sehr angenehm ist. Mit auch ein Grund für die exzellente Griffigkeit. Ein wichtiger Punkt für einen sicheren Halt. Alle Taster sind abgedeckt, was ihre Bedienung genauso wenig beeinträchtigt, wie die Aussparungen an den Öffnungen.

Die rundum empfehlenswerte Metropolis LT gibt es für alle iPhones, wahlweise mit und ohne Magsafe, entweder in Schwarz oder Olivgrün. 

Mit einem Preis von 54,99 Euro bei Amazon ist sie kein Schnäppchen, aber eine Qualitätshülle für lange Freude.

Alle Taster sind abgedeckt, was ihre Bedienung genauso wenig beeinträchtigt, wie die Aussparungen an den Öffnungen.
Vergrößern Alle Taster sind abgedeckt, was ihre Bedienung genauso wenig beeinträchtigt, wie die Aussparungen an den Öffnungen.
© Thomas Bergbold

Urban Armor Gear Plyo

Voller Schutz nach Militärstandard und einen ungetrübten Blick auf die Farbe des iPhone bietet die Plyo von Urban Amor Gear.
Vergrößern Voller Schutz nach Militärstandard und einen ungetrübten Blick auf die Farbe des iPhone bietet die Plyo von Urban Amor Gear.
© Thomas Bergbold

Mit einer dicken Hülle verdeckt man auch meist die schöne Farbe des iPhones, wie zum Beispiel das tolle Rot unseres iPhone 13. Abhilfe schafft hier eine transparente Hülle wie die Plyo von UAG.

Robust ist sie trotzdem und bietet ebenso, wie die Metropolis LT einen Fallschutz aus 4,8 Meter nach Militärstandard. Den stabilen Rahmen gibt es in zwei Farbvarianten, einmal durchsichtig und wie bei unserem Muster in Schwarz. Gerade in Schwarz ist es ein schöner Kontrast zum roten iPhone. Der Magsafe-Ring ist leider weiß, was den Look ein wenig stört.

Ausreichend große Ränder schützen auch bei der Plyo die Objektive und den Bildschirm. Wie auch bei der Metropolis ist das Material angenehm weich, durch das Hochglanzfinish ist es aber etwas rutschiger und empfindlich bei Fingerabdrücken.

Die Plyo kostet in der Magsafe-Variante faire 44,99 Euro, ohne MagSafe 10,- Euro weniger.

 

Optimaler Schutz rundherum und trotzdem sind die Taster noch einwandfrei zu bedienen.
Vergrößern Optimaler Schutz rundherum und trotzdem sind die Taster noch einwandfrei zu bedienen.
© Thomas Bergbold

Urban Armor Gear [U] Dot

Die Design-Linie [U] mit dem Muster Dot sieht auf den ersten Blick nicht wie eine robuste Schutzhülle nach Militärstandard aus.
Vergrößern Die Design-Linie [U] mit dem Muster Dot sieht auf den ersten Blick nicht wie eine robuste Schutzhülle nach Militärstandard aus.
© Thomas Bergbold

Dicke Hüllen nach Militärstandard sind oft klobig und sehen auch aus wie ein Panzer oder eine Militärkiste. Die Design-Linie [U] soll das mit einer etwas anderen Formgebung und Farben ändern. Wir haben uns das Dot-Case mit seinem Punktmuster ausgesucht, welches in den Farben Schwarz, Marshmallow (Cremeweiß) und Cerulean (Hellblau) angeboten wird. In der Tat wirkt die Schutzhülle etwas gefälliger und durch die Farben sowie dem matten Silikon moderner.

Trotzdem bietet es den gleichen Schutz nach Militärstandard MIL STD 810G 516.6 mit 4,8 Meter Fallschutz wie auch die Metropolis LT. Die Öffnungen und Abdeckungen der Taster weisen ebenso parallelen zur Metropolis LT auf, sind also tadellos im Praxistest. Das Soft-Touch-Silikon sorgt für eine ausgezeichnete Griffigkeit.

Die [U] Dot Schutzhülle gibt es für alle iPhone-Varianten und wie das so üblich ist bei UAG auch ohne Magsafe. 

Der Preis von 44,99 Euro für die Magsafe-Variante auf Amazon geht bei der gegebenen Qualität voll in Ordnung.

Alle Taster sind bei der Dot einwandfrei bedienbar.
Vergrößern Alle Taster sind bei der Dot einwandfrei bedienbar.
© Thomas Bergbold

 

Schutzhüllen ohne Magsafe

A Good Mobile Case

Kein aufwendiger Fallschutz, kein Magsafe, die Schutzhüllen von A Good Company glänzen mit Öko-Werten und tollen Designs.
Vergrößern Kein aufwendiger Fallschutz, kein Magsafe, die Schutzhüllen von A Good Company glänzen mit Öko-Werten und tollen Designs.
© Thomas Bergbold

Es muss nicht immer die dicke Panzer-Schutzhülle sein, die gegen alle Widrigkeiten das iPhone schützt. Ganz reduziert, nur ein umlaufender Schutz mit großzügigen Aussparungen für die Taster, so zeigen sich die Schutzhüllen von A Good Company aus Schweden. Das Besondere ist aber nicht das reduzierte Design, sondern das Material, aus dem die Schutzhüllen sind. Hergestellt in Schweden aus den Abfallprodukten aus biologischem Leinsamenanbau, sind sie komplett frei von Kunststoff. Kompatibel zu Magsafe sind sie nicht, aber zu Qi-Ladegeräten. Eine Vielzahl an Designs ist für nahezu alle iPhones lieferbar. 

Je nach Design kosten die Hüllen zwischen 35,99 Euro und 39,- Euro.

Bei einer minimalistischen Schutzhülle wird die Funktion nicht beeinträchtigt. Die Aufschrift „No Plastic“ spricht aus, was in ihr steckt, kein Plastik, sondern Abfallprodukten aus biologischem Leinsamenanbau.
Vergrößern Bei einer minimalistischen Schutzhülle wird die Funktion nicht beeinträchtigt. Die Aufschrift „No Plastic“ spricht aus, was in ihr steckt, kein Plastik, sondern Abfallprodukten aus biologischem Leinsamenanbau.
© Thomas Bergbold

Feuerwear Mitch 10

Die Mitch ist eine Tasche aus alten Feuerwehrschlauch und ein robuster Schutz vor den Widrigkeiten des Alltags.
Vergrößern Die Mitch ist eine Tasche aus alten Feuerwehrschlauch und ein robuster Schutz vor den Widrigkeiten des Alltags.
© Thomas Bergbold

Verstecken statt umhüllen, ist eine andere Möglichkeit ein iPhone zu schützen. Feuerwear aus Köln bietet hier schon seit Jahren die Tasche Mitch. Einfach das iPhone einstecken, den Fallschutz für Kanten und Display gibt es durch die Ränder der Hülle und dem robusten Feuerwehrschlauch.

Das Material hat sich bei uns in der Redaktion schon seit Jahren im Outdooreinsatz bewährt. Ob als Schutztasche bei Motorradtouren oder in den Bergen. Dicker Regen oder Sturz zwischen Felsen und Matsch, die Hülle war immer ihr Geld wert. Und am Ende haben die Strapazen nicht mal dem Look geschadet. In der Größe 10 passt das iPhone 13 zusammen mit einer Schutzhülle hinein. Herausgezogen wird das iPhone über den Klettverschluss. Eine einfache und gute Konstruktion.

Wie alle Feuerwear Produkte ist Mitch ein Unikat und in den Grundfarben Weiß, Rot und Schwarz für 39,- Euro erhältlich.

Der Klettverschluss schützt nicht nur das iPhone vor dem Herausfallen, zieht man die Lasche, kommt damit automatisch das iPhone heraus.
Vergrößern Der Klettverschluss schützt nicht nur das iPhone vor dem Herausfallen, zieht man die Lasche, kommt damit automatisch das iPhone heraus.
© Thomas Bergbold

Macwelt Marktplatz

2635552