2673321

5 Features von macOS Ventura: Warum Sie Ihren Mac anders nutzen

25.07.2022 | 12:00 Uhr |

Das neue Mac-Betriebssystem kommt mit etlichen Neuerungen. Diese fünf werden Sie täglich nutzen und zu schätzen lernen. Und darunter ist nicht einmal der Stage Manager.

Das nächste große Update des Mac-Betriebssystems von Apple heißt macOS Ventura. Es soll im Herbst dieses Jahres veröffentlicht werden, wobei seit diesem Monat der Public-Beta-Test läuft . Vielleicht fragen Sie sich, ob Sie ein Upgrade durchführen sollten oder nicht – schließlich bietet Ventura viele neue Funktionen. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, stellen wir Ihnen hier fünf Ventura-Funktionen vor, welche die Art und Weise, wie Sie Ihren Mac nutzen, verändern werden. Und da ist nicht einmal der Stage Manager dabei …

Mail: Bessere Suche und Zurückziehen von Nachrichten

Als ich für diesen Artikel recherchierte, erinnerte ich mich an eine E-Mail mit Informationen, von denen ich dachte, dass ich sie möglicherweise brauchen könnte. Also suchte ich danach und fand sie schließlich, aber es dauerte eine Weile. Erfahrungen wie diese machen die Arbeit mit E-Mails nervig, obwohl sie ein wichtiges Kommunikationsmittel sind.

Aber Hilfe ist unterwegs. Apple aktualisiert endlich die Suchfunktion in Mail, um das Auffinden der benötigten E-Mails zu erleichtern. In macOS Ventura zeigt das Suchfeld von Mail jetzt die letzten E-Mails, Anhänge, Links, Fotos und mehr an. Das sollte es erleichtern, diese eine bestimmte E-Mail zu finden.

Das ist nur eine der vielen neuen Mail-Funktionen. Außerdem gibt es die Funktion "Wiedervorlage", mit der E-Mails ganz oben im Posteingang angezeigt werden, und die Möglichkeit, einen Termin für das Senden einer E-Mail festzulegen. Erinnerungen können so eingestellt werden, dass eine geöffnete E-Mail wieder auftaucht, damit Sie sie zu einem späteren Zeitpunkt bearbeiten können. Und Mail wird eine Funktion zum Entsenden haben, mit der Sie eine Nachricht innerhalb von 10 Sekunden zurücknehmen können. Alles in allem ist Mail ein großer Schritt auf dem Weg, die Kommunikation per E-Mail zu vereinfachen.

Sie haben wahrscheinlich Hunderte von E-Mails. Die Suche wird immer besser, um die zu finden, nach denen Sie suchen.
Vergrößern Sie haben wahrscheinlich Hunderte von E-Mails. Die Suche wird immer besser, um die zu finden, nach denen Sie suchen.
© Apple

Continuity Camera: Ein besseres Facetime-Erlebnis

Die Mac-Hardware hat ein eklatantes Problem: Eine Kamera, die mit ihrer mittelmäßigen Bildqualität und ihrem Mangel an Funktionen nicht den Ansprüchen der Mac-Benutzer gerecht wird. Selbst die aktualisierten Kameras im iMac, im 14- und 16-Zoll Macbook Pro und im Studio Display sind allenfalls okay, aber nicht wirklich gut.

Das iPhone hingegen hat großartige Kameras, einschließlich der Frontkamera. Und mit macOS Ventura kann der Mac die Vorteile der Kamera des iPhone 11 nutzen und sie in einer Funktion namens Continuity Camera einsetzen. Sobald sie eingerichtet ist, lässt sich das iPhone sofort und drahtlos mit dem Mac verbinden und es in Facetime, Zoom, WebEx und anderen Videokonferenz-Apps verwenden – das bedeutet, dass die mit Ihnen konferierenden Leute nicht mehr über die Bildqualität lästern müssen.

Wenn Sie häufig Videos von sich selbst aufnehmen, bietet Continuity Camera eine Funktion, die Ihren Kreationen buchstäblich eine neue Dimension verleihen wird. Mit der Funktion "Desk View" können Sie sowohl sich selbst als auch den Schreibtisch vor Ihrem Bildschirm aufnehmen. Sie können praktische Dinge vorführen, ohne sich um die Kameraeinstellung kümmern zu müssen, was Ihre Videos viel dynamischer macht und jeden in einer Videokonferenz beeindrucken wird.

Continuity Camera verfügt über eine weitere Funktion namens Studio Light, für die ein iPhone 12 oder höher erforderlich ist. Diese Funktion lässt Sie vor der Kamera gut aussehen, indem sie den Blitz des iPhones als Licht verwendet.

Continuity Camera bestätigt, was wir schon immer wussten: Das iPhone ist die beste Webcam für den Mac.
Vergrößern Continuity Camera bestätigt, was wir schon immer wussten: Das iPhone ist die beste Webcam für den Mac.
© Apple

Safari Passkeys: Keine Passwörter mehr

Das Internet ist eine schier unendliche Ressource, aber die Anzahl der Konten, Benutzernamen und Passwörter, die man anlegen muss, um diese Ressourcen zu nutzen, scheint ebenfalls unendlich. Und warum hat es so lange gedauert, bis etwas Sichereres als das Passwort eingeführt wurde, etwa eine biometrische Authentifizierung?

Mit der neuen Funktion "Passkeys" in macOS Venturas Safari stehen wir kurz vor einem Durchbruch. Passkeys ersetzen getippte Passwörter mit Touch-ID auf einem Mac und auf einem iPhone oder iPad mit Face-ID. Die Suche nach dem einmaligen Passwort, das Sie für jedes Internetkonto erstellt haben, ist vorbei. (Sie verwenden doch für jedes Konto ein eigenes Kennwort, oder?)

Passkeys in Safari machen Passwörter überflüssig
Vergrößern Passkeys in Safari machen Passwörter überflüssig
© Apple

Mit Passkeys wird für jedes Konto ein digitaler Schlüssel erstellt, der übermittelt wird, wenn Sie sich per Touch-ID oder Face-ID authentifizieren. Es gibt keine Möglichkeit, einen Passkey versehentlich an einen Hacker weiterzugeben, und sie werden nicht auf den fremden Servern gespeichert, sodass sie nicht in Sicherheitslecks auftauchen können. Außerdem arbeitet Apple mit der FIDO Alliance zusammen, damit Passkeys auch auf Nicht-Apple-Geräten funktionieren.

Fokus: Hilfe bei der Erledigung von Aufgaben

Es gibt so viel, was Sie auf Ihrem Mac machen können, aber die Disziplin zu finden, sich auf die jeweilige Aufgabe zu konzentrieren, liegt letztendlich an Ihnen. Apple versucht jedoch, mit seiner Fokus-Funktion in macOS zu helfen. In Ventura hat Fokus eine neue Funktion für Filter, die dabei hilft, Apple Apps in bestimmte, von Ihnen festgelegte Modi zu versetzen und nur relevante Informationen anzuzeigen.

Wenn Sie etwa einen Fokusmodus namens "Arbeit" erstellen, können Sie den Kalender so einstellen, dass nur Ihre Arbeitstermine angezeigt werden, Nachrichten so, dass nur Konversationen aus Ihrer Arbeitsliste in der Kontakte-App zugelassen werden, und Safari so, dass Sie nur an einer bestimmten Tab-Gruppe arbeiten können. Zudem können Sie Fokus so einstellen, dass ein Modus zu einer bestimmten Tageszeit aktiviert wird.

Wenn Sie jetzt etwas zu erledigen haben, hilft Ihnen Fokus dabei, sich zu konzentrieren. (Eine weitere neue Funktion, die Ihnen hilft, sich zu konzentrieren, ist die Möglichkeit, Hintergrundgeräusche wie weißes Rauschen oder Regen auf dem Mac abzuspielen.) Wenn Ihnen Fokus zu extrem vorkommt, können Sie es jederzeit mit ein paar Klicks im Kontrollzentrum ausschalten.

Live-Text: Kopieren von Text aus Videos

In macOS Monterey hat Apple Live Text eingeführt, die Möglichkeit, Text in einem Bild auszuwählen und ihn dann zu kopieren, im Internet nachzuschlagen, zu übersetzen und mehr. Apple erweitert Live Text in macOS Ventura um die Unterstützung für Videos. Sie werden in der Lage sein, ein Video anzuhalten, den Text auf dem Bildschirm auszuwählen und die gleichen Funktionen auszuführen, die Sie bisher schon konnten.

Das ist ein großartiges Werkzeug, wenn Sie recherchieren, Inhalte erstellen oder einfach nur Ihr Interesse an etwas geweckt haben, das Sie bei Ihrem Lieblings-Youtuber sehen .

Macwelt Marktplatz

2673321