2603142

Airpods Pro: Jetzt kaufen oder warten?

06.08.2021 | 10:29 Uhr | Peter Müller

Apple hat seine Ohrhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung im Oktober 2019 vorgestellt – und seither nicht aktualisiert.

Die Airpods gehören zu Apples erfolgreichsten Produkten aller Zeiten. Obwohl Apple keine Verkaufszahlen bekannt gibt, wird geschätzt, dass der Verkauf der Airpods im Jahr 2020 einen Umsatz von 12 Milliarden US-Dollar eingebracht hat. Für sich genommen, bedeutete ein solcher Umsatz den Eintrag in die Fortune-500-Liste der weltweit größten Unternehmen und ist größer als der von Nvidia, AMD, Spotify oder Twitter. Dabei war der Spott groß, als Apple im Herbst 2016 die ersten Airpods herausbrachte. Mittlerweile verwenden viele Hersteller das Zahnbürstenkopf-Design. Und auch die Ende 2020 herausgebrachten Airpods Max lösten ob ihres Preises von über 600 Euro Skepsis aus – dabei ist der im High-End-Bereich nicht unüblich. Auch die Airpods Max scheinen sich gut zu verkaufen. Die letzte Bilanz Apples weist etwa in der Sparte "Wearable, Home und  Zubehör" einen Zuwachs von 36 Prozent gegenüber dem Vorjahr aus.

Airpods (Pro) und deren Alternativen im Vergleich

Preislich (und auch funktional) in der Mitte der Produktreihe "Airpods" liegen die Airpods Pro zwischen den Standard-Airpods und den Airpods Max. Ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um die Airpods Pro zu kaufen, oder werden Sie enttäuscht sein, sollte in ein paar Wochen oder in wenigen Monaten ein neues Modell auf den Markt kommt? Wir geben Ihnen hier eine Empfehlung.

Airpods Pro: Preise und technische Daten

Zuletzt aktualisiert: Oktober 2019

Apple hat die Airpods Pro erstmals im Oktober 2019 zu einem Preis von 279 Euro veröffentlicht. Seitdem gab es keine aktualisierten Versionen der Hardware und keine Änderung des Preises.

In unserem Testbericht zu den Airpods Pro haben wir festgestellt, dass sie ein außergewöhnliches Produkt sind, mit einem besseren Design und einer besseren Passform als die Standard-Airpods, einer etwas besseren Klangqualität und einer hervorragenden aktiven Geräuschunterdrückung. Seit iOS 14.7 können Airpods 3D-Audio wiedergeben , zuvor schon konnte man mit einigen Videoformaten den auf Dolby Atmos basierenden Raumklang auf den Airpods Pro genießen. 3D-Audio von Apple Music unterstützen auch die herkömmlichen Airpods und freilich auch die Airpods Pro.

Obwohl Apple den Preis der Airpods Pro nicht gesenkt hat, finden sich immer wieder mal Angebote für weniger als 200 Euro – siehe Macwelt-Preisvergleich . Die Airpods Pro waren anfangs schwer zu finden und wochenlang nachbestellt, sind aber heute problemlos erhältlich. Apple bietet Airpods derzeit im Rahmen seines Rabattprogramms "Back to School" beim Kauf eines iPad oder Mac im Bildungsstore als Zugabe an, die herkömmlichen Airpods gratis, die Airpods Pro für einen Aufpreis von 100 Euro.

Airpods Pro: Warum Sie jetzt kaufen sollten

Die Airpods Pro bedeuten einen großen Fortschritt gegenüber den normalen Airpods. Die kürzeren Stiele und gummierten Spitzen sorgen für einen bequemeren Sitz und eine bessere Abdichtung, die die Klangqualität verbessert (vor allem bei tieferen Tönen). Die Geräuschunterdrückung ist außergewöhnlich für so kleine Ohrhörer, und der Transparenzmodus gehört zu den besten, die Sie finden können.

Viele der besten Airpods-Funktionen von iOS sind nur mit den Airpods Pro möglich. 3D-Audio in Apple Music hört man auf allen Airpods, aber die Aktivierung des Sounds in Videos erfordert die Airpods Pro oder Airpods Max. Mit iOS 15 bekommt man eine erweiterte Unterstützung in "Wo ist?" und 3D-Audio auf Apple TV oder M1-basierten Macs. Da die Airpods jetzt schon für unter 200 Euro zu haben sind, kann man sie wärmstens empfehlen.

Airpods Pro: Warum Sie warten sollten

Der einzige Grund, die Airpods Pro nicht sofort zu kaufen, wäre, wenn etwas wirklich Besseres unmittelbar ansteht. Das ist eher nicht der Fall: Die jüngsten Gerüchte besagen, dass die Airpods Pro erst im Jahr 2022 ein Update erhalten werden. Berichten zufolge könnte sich die nächste Generation der Ohrstöpsel drastisch verändern , mit einem Design, das bündig im Ohr sitzt und neue Gesundheits- und Fitnessfunktionen bietet.

Für die normalen Airpods ist ein früheres Update fällig: Seit über einem Jahr gibt es Gerüchte über eine "3. Generation". Doch hat diese noch jede Gelegenheit verpasst, auf die Bühne zu kommen, im Frühjahr oder Sommer dieses Jahres. Die neuesten Gerüchte besagen, dass diese neuen Airpods noch vor Ende 2021 auf den Markt kommen könnten und ein kürzeres, breiteres Gehäuse und kürzere Stiele haben sollen, zusammen mit neu gestalteten "Knospen", die im Großen und Ganzen den Airpods Pro ähneln. Auch wenn sie dann den Pro von heute gleichen sollten, ist es unwahrscheinlich, dass sie mit all deren fortschrittlichen Technologien kommen, vor allem die aktive Geräuschunterdrückung dürfte den Pro und Max vorbehalten bleiben.

Macwelt empfiehlt: Kaufen

Wenn Sie ein Paar Airpods möchten, sind die Airpods Pro unserer Meinung nach im Moment der beste Kauf. Die neue 3. Generation der Airpods, falls sie gegen Ende 2021 auf den Markt kommt, wird wahrscheinlich nicht alle Funktionen der Airpods Pro haben, einschließlich der Geräuschunterdrückung. Und mit einem voraussichtlichen Preis von mindestens 169 Euro und einer wahrscheinlich eingeschränkten Verfügbarkeit in den ersten Monaten, zahlen Sie nicht wirklich viel mehr, wenn Sie sich die Airpods Pro jetzt holen.

Airpods Pro sind ziemlich einfach für weniger als 200 Euro zu finden, sehen Sie hier:

Macwelt Marktplatz

2603142