1039208

Alpha-Übergänge bearbeiten, Timecode

03.09.2010 | 14:28 Uhr |

Alpha-Übergänge bearbeiten, Timecode

Während die beiden Teile Clip und Clip-Alpha Matte Sichtbarkeit und Erscheinungsbild der grafischen Animation über unsere Schnittmarke steuern, ist der Clip White Matte für den eigentlichen Übergang zwischen den beiden Clips zuständig. Dieser bleibt für den Betrachter auf Grund der überladenden Animationen in der Regel allerdings unsichtbar. White Matte besteht lediglich aus einer Art Blende von Weiß zu Schwarz. Legen wir diese nun in das unterste Kästchen, multipliziert Final Cut die Schwarz- bzw. Weißwerte der Blende mit dem Clip, bei dem der Übergang beginnt. Zu Beginn ist dieser demnach komplett sichtbar und wird dann, sobald unsere White Matte schwarz wird, unsichtbar. Bei Weiß ist demnach der erste Clip, bei Schwarz - der zweite in der Timeline sichtbar. Das Markierungsfeld "Dauer der Überlagerung anpassen" passt die Dauer unserer in den Übergang eingesetzten Medien die Dauer des Übergangs an. Das Verlängern oder Verkürzen kann allerdings zur Qualitätsverlust führen. Mit der Funktion "Übergangselemente umkehren" drehen wir die komplette Aktion um. Mit dem Regler "Deckkraft" lässt sich hingegen die Sichtbarkeit unserer überlagernden Animationen bestimmen.

Möchten wir nun unseren Alpha-Übergang auf alle Schnittmarken des Projektes anwenden, genügt es neuerdings, alle Clips anzuwählen und den Übergang per Drag-and-Drop darauf zu ziehen. Das funktioniert auch dann, wenn der Übergang bereits bearbeitet ist.

Zum Schluss möchten wir noch auf die aktualisierten Bereichsfunktionen sowie das neue Timecode-Fenster von Final Cut Pro 7 eingehen. Zu mehr Übersicht, zumindest bei den großen Projekten, soll ab sofort die Möglichkeit, Sequenzen farbig zu markieren, beitragen. Außerdem unterscheiden sich die Sequenzen und Ordner neuerdings durch ein kleines Symbol links neben dem Namen von einander. Darüber hinaus lassen sich nun mit einem einzigen Mausklick alle bis aktuell ausgewählte Sequenz auf einmal schließen.

Speziell für die Arbeit mit Kunden bietet das Programm ein frei positionierbares und skalierbares Timecode-Fenster, das auch vom Weiten erkennbar ist. Dabei können wir uns mit einem Rechtsklick verschiedene Informationen, die dem aktuellen Clip zugeordnet sind, anzeigen lassen.

Macwelt Marktplatz

1039208