2603454

Alten Mac mit ChromeOS wiederbeleben: So geht´s

06.08.2021 | 16:50 Uhr |

Wenn Sie Ihren uralten Mac wieder in Betrieb nehmen wollen, MacOS aber nicht mehr flüssig läuft, kann das kostenlose Betriebssystem Cloudready helfen. Diese ChromeOS-Version läuft selbst auf veralteter Hardware angenehm flüssig und ist für einfache Aufgaben bestens geeignet. Es gibt aber auch einige Nachteile.

Wollen Sie Ihrem alten Intel-Mac neues Leben einhauchen? Eine Möglichkeit ist die Installation einer kostenlosen Version von ChromeOS namens Cloudready.

Warum ChromeOS auf einem Mac?

Wenn Sie im Besitz eines Macs sind, dann wahrscheinlich, weil Sie das MacOS-Betriebssystem den Marktalternativen vorziehen. Doch Macs, die zehn Jahre oder älter sind, werden wahrscheinlich Probleme haben, die aktuellen MacOS-Versionen zu unterstützen. Oder Sie werden gar nicht mehr unterstützt. MacOS ist ein mächtiges Betriebssystem, das im Idealfall für ein flüssiges und angenehmes Nutzererlebnis sorgt. Aber wie alle technischen Geräten leiden auch Macs mit der Zeit darunter, dass die Hardware mit der modernen Software nicht mehr mitkommt. Und gerade Macs sind bekanntlich sehr schwierig aufzurüsten. ChromeOS ist ein sehr simples Betriebssystem, das zwar nicht alle Funktionen von MacOS beherrscht, aber vor allem auf schwächeren und älteren System noch sehr flüssig läuft. Wenn Sie also einen Zweit-PC benötigen, oder Ihr Nachwuchs nach einem Laptop zum Netflix gucken verlangt, kann die Installation von ChromeOS auf einem (eigentlich in den Ruhestand geschickten) Mac eine gute Alternative zu einem Neukauf sein.

Ob alter Mac oder alter Windows-PC: Cloudready kann verstaubten Geräten neues Leben einhauchen.
Vergrößern Ob alter Mac oder alter Windows-PC: Cloudready kann verstaubten Geräten neues Leben einhauchen.
© Cloudready

Cloudready: Diese Einschränkungen gibt es

Cloudready funktioniert hervorragend auf alten PCs, bringt aber auch einige Einschränkungen mit sich. Diese extrem abgespeckte Version von ChromeOS basiert hauptsächlich auf Chromium und ist nicht in der Lage, Android-Apps zu installieren. Stattdessen laufen nur Chrome-Apps, Web-Apps und Websites. Darüber hinaus gibt es noch einige vorinstallierte Apps, zum Beispiel einen Dateibrowser. Erwarten Sie also kein umfassendes Betriebssystem wie MacOS, sondern eher eine sehr einfach gehaltene Umgebung, in der Sie im Web surfen, E-Mails schreiben und Filme gucken können.

Diese Macs sind kompatibel:

Cloudready funktioniert im Grunde mit jedem Mac mit Intel-CPU seit 2007. Die alten Power Macintosh werden leider nicht unterstützt. Ihr Mac sollte allerdings über mindestens 2 GB RAM und 16 GB Festplattenspeicher verfügen. An die Grafikeinheit gibt es keine besonderen Anforderungen, sie sollte allerdings in oder nach 2007 hergestellt worden sein. Einige Intel-Grafikeinheiten funktionieren allerdings nicht so gut mit Cloudready, darunter GMA 500, 600, 3600 und 3650.

Cloudready hat eine Liste mit Macs veröffentlicht, die offiziell unterstützt werden. Aber auch wenn Sie Ihren Mac nicht auf dieser Liste finden, stehen die Chancen gut, dass das Betriebssystem trotzdem läuft, solange die anderen Anforderungen erfüllt sind. Diese Macs werden offiziell unterstützt:

  • iMac 9,1 (24″ Core 2 Duo Frühling 2009)

  • iMac 11,2 (21.5″ Core i3 oder Core i5 Sommer 2010)

  • iMac 12,1 (21.5″ Core i3, Core i5 oder Core i7 Sommer 2011)

  • Mac Mini 5,2 (Core i5 oder Core i7 Sommer 2011)

  • Mac Mini 7,1 (Core i5 oder Core i7 Herbst 2014)

  • Macbook 5,2 (13″ Core 2 Duo 2009)

  • Macbook 6,1 (Unibody 13″ Core 2 Duo Herbst 2009)

  • Macbook Air 5,1 (11″ Core i5 oder Core i7 Sommer 2012)

  • Macbook Air 6,1 (13″ Core i5 oder Core i7 Sommer 2013 - Frühling 2014)

  • Macbook Pro 5,5 (13″ Core 2 Duo Sommer 2009)

  • Macbook Pro 9,2 (13″ Core i5 oder Core i7 Sommer 2012)

So installieren Sie Cloudready auf Ihrem Mac

Als erstes benötigen Sie einen USB-Stick mit mindestens 8 GB Speicherplatz. Dieser wird Ihr Boot-Stick, mit dem Sie Cloudready installieren. Es gibt zwei Arten, den Boot-Stick zu erstellen. Die einfachste Variante ist über ein Tool, für das Sie allerdings einen Windows-PC mit Windows 7 oder neuer benötigen. Auf einem Mac ist das Vorgehen etwas langwieriger, aber auch nicht sonderlich kompliziert.

Boot-Stick per Windows-Anwendung erstellen

  1. Stecken Sie ihren USB-Stick in Ihren Windows-PC.

  2. Laden Sie die Anwendung "Cloudready USB Installer" herunter.

  3. Folgen Sie den Anweisungen des Programms, um den Boot-Stick zu erstellen.

Boot-Stick auf einem Mac erstellen

  1. Stecken Sie ihren USB-Stick in Ihren Mac

  2. Laden Sie das "Cloudready 64-Bit Image" herunter

  3. Wenn Sie den Browser Google Chrome noch nicht installiert haben, laden Sie ihn herunter und installieren Sie ihn.

  4. Installieren Sie in Google Chrome die Erweiterung "Programm zur Chromebook-Wiederherstellung"

  5. Starten Sie die Erweiterung. Dafür tippen Sie in die Adressleiste Ihres Chrome-Browsers " chrome://apps " (ohne Anführungszeichen) ein und wählen das Tool mit der Bezeichnung "Wiederherstellung" aus.

  6. Sie sehen nun das Startfenster des Recovery-Tools. Klicken Sie auf das Zahnrad-Symbol in der oberen rechten Ecke.

  7. Aus den aufploppenden Auswahlmöglichkeiten wählen Sie "Lokales Image verwenden".

  8. Nun wählen Sie das Image aus, das Sie vorher heruntergeladen haben.

  9. Im letzten Schritt wählen Sie den USB-Stick aus, der Ihr Boot-Stick werden soll. Achtung: Bei der Erstellung des Boot-Sticks werden alle Daten von Ihrem USB-Stick gelöscht.

  10. Nach Abschluss dieses Vorgangs ist Ihr Boot-Stick fertig.

Sie müssen in Google Chrome diese Erweiterung herunterladen.
Vergrößern Sie müssen in Google Chrome diese Erweiterung herunterladen.
© Cloudready
Im Wiederherstellungs-Tool wählen Sie "Lokales Image verwenden".
Vergrößern Im Wiederherstellungs-Tool wählen Sie "Lokales Image verwenden".
© Cloudready

Cloudready über den Boot-Stick installieren

  1. Stecken Sie den soeben konfigurierten Stick in den Mac, auf dem Sie ChromeOS installieren möchten.

  2. Booten Sie den Mac und halten Sie währenddessen die Option-Taste gedrückt (auch Wahl-Taste genannt, suchen Sie nach diesem Symbol: ⌥).

  3. Ihr Mac wird Sie fragen, von welchem Datenträger Sie booten möchten. Wählen Sie den Cloudready USB-Stick aus.

  4. Bevor Sie loslegen, wählen Sie erstmal die gewünschte Sprache aus.

  1. Klicken Sie nun auf die Uhr unten rechts. In dem aufploppenden Menü wählen Sie die Option "Install OS".

  2. Damit startet der Installer und führt Sie durch den Installationsprozess.

Klicken Sie erst auf die Uhr unten rechts, dann auf "Install OS".
Vergrößern Klicken Sie erst auf die Uhr unten rechts, dann auf "Install OS".
© Cloudready

Achtung: Diese Vorgehensweise löscht MacOS und all Ihre Daten von Ihrem Mac. Wenn Sie das nicht möchten, können Sie Cloudready auch jedes Mal vom USB-Stick booten. Dafür gehen Sie einfach normal durch den Setup-Vorgang, ohne die Option zur Installation des Betriebssystems auszuwählen. Beim Starten des Macs müssen Sie dann natürlich jedes Mal den USB-Stick als Boot-Partition auswählen.

Macwelt Marktplatz

2603454