2526058

Apple Refurbished Store: Air und iPad mit Apple-Rabatt

04.02.2021 | 14:31 Uhr | Stephan Wiesend

Macbook Air für 658 Euro, Mac mini für 681. Der Apple Refurbished Store bietet vergünstigte Apple-Geräte, auch iPad und iMacs gibt es hier mit guten Rabatt.

Apples Wechsel zur neuen Apple Silicon-Reihe sorgt nicht nur für interessante neue Geräte, der Markt wird dadurch auch mit einer Menge an Auslaufmodellen versorgt – gehören doch zahlreiche Macbooks und selbst die aktuellsten iMac eigentlich plötzlich zum "alten Eisen". Dazu kommt noch, dass Apple zwar weiter Intel-Macs im Angebot hat, aber nur noch die teureren Versionen. So kostet der günstigste Mac Mini mit Intel-CPU im Apple Store jetzt 1259 Euro – im Refurbished Store gibt es ihn schon ab 681 Euro.

Im amerikanischen Refurbished Store ist seit Ende Januar sogar schon der iMac mit Erscheinungsdatum 2020 zu haben, vermutlich wird er auch bald im deutschen Refurbished Store erscheinen.

Sind Intel-Macs im Refurbished Store nicht völlig veraltet?

Den meisten Anwendern würden wir zum Kauf eines neuen Macs mit M1-CPU raten – die neuen Macbook Air, Macbook Pro und Mac Mini sind einfach leistungsfähiger als die Vormodelle. Vermutlich veröffentlich Apple sogar schon bald einen neuen iMac mit M1-CPU (angeblich mit 24-Zoll-Bildschirm).

Es gibt aber immer noch einige gute Gründe, zum Mac Mini oder iMac mit Intel-CPU zu greifen: Windows läuft noch immer nicht auf den M1-Macs und auch der Audio-Profi, der viel Geld in seine Hardware und Software investiert hat, kann diese oft noch nicht auf der neuen Plattform nutzen. Auch das Aufrüsten auf 32 GB Arbeitsspeicher ist noch nicht möglich und einige interessante Hardware-Optionen wie eGPUs werden ebenfalls nicht unterstützt. Und ein Macbook Air für 659 Euro gibt es eben nur mit Intel-CPU.

Lohnt sich die Ersparnis für ein „Gebrauchtgerät“?

Der Rabatt liegt meist bei etwa 14 oder 16 Prozent, kann bei älteren Modellen aber auch höher liegen: Ein Macbook Air von 2020 gibt es aktuell ab 899 Euro, ein Auslaufmodell wie den Mac Mini 2018 (mit 128 GB SSD) schon für 681 Euro und einen iMac 27-Zoll ab 1640. Zugegeben: Für ein Ebay-Gerät mit Kratzern und unbekannter Nutzungsgeschichte wäre ein Preisnachlass von etwa 15 Prozent etwas wenig. Angesichts der guten Qualität erhalten Sie aber im Refurbished Store ein faires Angebot. Als weiteren Bonus gibt es außerdem ein Jahr Herstellergarantie von Apple.

Eine Einschränkung muss man machen: Lohnenswert ist der Store nur, wenn es die Geräte nicht im Handel zu noch niedrigeren Preisen gibt. So gibt es bei Händlern wie Gravis und Saturn gelegentlich Rabatte auf die Basisversion des Macbook Air oder Macbook Pro 16 Zoll , die noch niedriger als das „Gebraucht“-Angebot von Apple ist.

Nur selten gibt es im Handel aber Preisnachlässe auf die Top-Versionen von Macbook und Co, etwa mit mehr Arbeitsspeicher oder mit Top-Grafikkarte und großer SSD – hier ist dann wieder der Apple Store im Vorteil. Sinnvoll finden wir den Refurbished Store deshalb vor allem bei Produkten wie Macbook oder iPad Pro, die im Handel selten als Schnäppchen zu haben sind.

Sind die Geräte für Gebrauchte nicht etwas teuer?

Unter preisbewussten Apple-Kennern ist der Apple Refurbished Store bekannt und hat einen guten Ruf. Das ist etwas erklärungsbedürftig: Eigentlich handelt es sich bei dem Angebot zwar um Gebrauchtgeräte, Apple bietet diese Geräte aber in derart gutem Zustand an, dass sie oft wie neue Geräte wirken. Grund dafür ist ein sehr umfangreicher Aufbereitungsvorgang, vor allem bei iOS-Geräten. Bei iPads werden Akku und Gehäuse inklusive Akku ausgetauscht und die Geräte sind von außen nicht von einem Neugerät zu unterscheiden. Macs werden ausführlich getestet und bei Bedarf alle Bauteile erneuert, auch bei ihnen sind meist keine Benutzungsspuren zu sehen und der Akku ist voll funktionsfähig oder wurde erneuert.

Was viele Käufer hoffen: Neben Vorführmodellen und Kundenrückläufern könnte es sich bei den Macs gelegentlich auch um unbenutzte Restposten handeln. Optisch wirken die Macbooks oder iMacs nach Berichten vieler Käufer wie aus der Fabrik und auch Zubehör wie Netzteil und Kopfhörer sind neu. Das iPhone ist leider in Deutschland nicht im Angebot, auch Geräte, die gerade erst erschienen sind kommen oft erst nach einigen Quartalen ins den Gebraucht-Store. Nicht zu verwechseln sind diese hochwertigen Geräte mit Austauschgeräten, die man im Rahmen einer Garantie erhält. Diese weisen laut Berichten oft erkennbare Gebrauchsspuren auf.

Gute Angebote sind schnell weg

Es gibt einen Haken: Wirft man einen Blick in den Store www.apple.com/de/shop/refurbished , ist das Angebot oft mager, interessante Angebot wie das iPad Pro 2018 für 599 Euro oder das Air von 2018 für 659 Euro scheinen so gut wie nie verfügbar zu sein. Der Grund dafür: Der Store wird täglich neu befüllt, aktuell offenbar etwa um 6.00 Uhr morgens. Dies ist aber auch vielen anderen Schnäppchenjägern mittlerweile bekannt. Oft sind nur wenige Geräte verfügbar und die besten Angebote sind innerhalb weniger Stunden weg. Es ist auch unbekannt, wann ein bestimmtes Produkt verfügbar ist, man muss unter Umständen Wochen oder gar Monate warten.

iPad Pro im Macwelt-Preisvergleich

So werden Sie über neue Angebote benachrichtigt

Bei manchen Geräten kann es Wochen oder Monate dauern, bis sie wieder im Refurbished Store verfügbar ist. Es gibt aber einen Webdienst namens Refurb-Tracker, der den Refurbished Store permanent überwacht und Sie über neue Angebote sofort informiert. Sie suchen etwa für ein Projekt einen Mac Mini 2018 mit 1TB SSD? Dann können Sie über die Seite einen maßgeschneiderten E-Mail-Alarm erstellen. Wählen Sie dazu den Apple Store „Deutschland“ und die Produktkategorie „Mac Mini“ aus und geben Ihre E-Mail-Adresse ein. Sie erhalten dann bei neuen Produkten dieser Kategorie eine E-Mail-Nachricht. Die Kategorie „iMac“ ist aus technischen Gründen immer aktiv, Sie können diese Kategorie aber abwählen.

Schade: Aktuell scheint es Probleme mit der Verlinkung des Refurb Tracker zu geben. Die Angebote werden zwar korrekt ausgewertet, allerdings können die Seiten im Store nicht aufgerufen werden.

Der Dienst kann Sie per E-Mail über günstige Angebote informieren – etwa iMacs in der Preisklasse unter 1900 Euro.
Vergrößern Der Dienst kann Sie per E-Mail über günstige Angebote informieren – etwa iMacs in der Preisklasse unter 1900 Euro.

Mac Mini im Macwelt-Preisvergleich

Was kostet ein Produkt und wann ist es verfügbar`?

Bei einigen Produkte, etwa dem iPad Pro 2018, wäre uns die Wartezeit zu lang. Dieses Gerät ist über den Store zu Preisen ab 599 Euro verfügbar, aber nur äußerst selten im Angebot. Das können Sie beim Refurb-Tracker über die Funktion „Statistics“ überprüfen, die die Seite Refurb-Tracker ebenfalls bietet. Über ein Formular können Sie hier abrufen, wann ein bestimmtes Produkt zuletzt im Angebot war und zu welchem Preis: Das iPad Pro 11-Zoll mit 64 GB war etwa 2020 nur an zwei Tagen im Juni verfügbar und sehr schnell ausverkauft. Ein Gerät wie das iPad 10,2 ist dagegen schon in wenigen Wochen wieder verfügbar.

Ein Ausklappfenster zeigt, wann die Geräte zuletzt verfügbar waren.
Vergrößern Ein Ausklappfenster zeigt, wann die Geräte zuletzt verfügbar waren.

Macwelt Marktplatz

2526058