1041864

Ausgewählte Inhalte ohne Privatfreigabe teilen

07.12.2010 | 17:43 Uhr |

Ausgewählte Inhalte ohne Privatfreigabe teilen

Medien freigeben

Ist Ihnen die Privatfreigabe zu freizügig, bietet iTunes auch noch die klassische Freigabe. Um diese auf dem Server zu starten, öffnen Sie dort die iTunes-Einstellungen und wählen "Freigabe". Nun aktivieren Sie die Funktion "Meine Mediathek im lokalen Netzwerk freigeben". Sie können entweder die gesamte Mediathek freigeben oder nur bestimmte Medienarten oder Wiedergabelisten in der Liste auswählen. Danach können Sie noch ein Passwort für den Zugriff vergeben. Der Name der Mediathek wird wie bei der Privatfreigabe in den allgemeinen Einstellungen eingetragen.

Freigaben anzeigen

Bei der klassischen Freigabe melden sich die Benutzer am Server an. Dafür müssen Sie als Erstes in den eigenen Freigabe-Einstellungen die Funktion "Nach freigegebenen Mediatheken suchen" aktivieren. Danach sehen Sie alle Freigaben im gleichnamigen Bereich der Seitenleiste. Sie können sie anhand des Icons von Privatfreigaben unterscheiden. Wurde am Server ein Passwort eingerichtet, trägt das Freigabe-Icon außerdem ein Schloss.

Auf Server zugreifen

Für den Zugriff auf die Mediathek des iTunes-Servers klicken Sie auf deren Namen in der Seitenleiste und geben falls nötig das Passwort ein. Nun sehen Sie die am Server freigegebenen Medien. Diese lassen sich abspielen, aber nicht in die eigene Mediathek kopieren. Deshalb stehen auch Klingeltöne und Apps nicht zur Verfügung. Die Verbindung funktioniert im Gegensatz zur Privatfreigabe nur in eine Richtung. Es sei denn, Sie starten am Client ebenfalls die Freigabe.

TV-Aufnahmen freigeben

Einige Programme besitzen eigene Freigabefunktionen. So knnen zum Beispiel Benutzer der bekannten TV-Software Eye TV ihre Aufnahmen nicht nur an iTunes exportieren und darber freigeben, sondern auch die eigene Freigabe nutzen. Dabei muss Eye TV auf Server und Client installiert sein und in den Programmeinstellungen wie bei iTunes auf dem Server die Freigabe und am Client die Suche aktiviert werden. So spart man sich den iTunes-Export und erhlt mitgespeicherte EPG-Daten. Die Wiedergabe erfolgt als Stream, was auch mit dem Livebild eines Senders klappt.

Macwelt Marktplatz

1041864