993304

Daten-CD oder -DVD kopieren

12.05.2017 | 12:01 Uhr |

Brennen mit dem Festplatten-Dienstprogramm war bis einschließlich OS X 10.10 möglich: Wieder beschreibbare Medien wie CD-RWs oder DVD+RWs lassen sich damit vor dem Beschreiben löschen. Das funktioniert sogar mit DVD-RAM-Medien und wiederbeschreibbaren Bluray-Medien. Will man eine Daten-CD oder DVD möglichst exakt kopieren, ist das Dienstprogramm ebenfalls geeignet. Das Programm kopiert dabei das komplette Medium in einer Datei (= "disc image") auf die Festplatte. Brennt man später dieses Image, erhält man eine Kopie, die mit der Vorlage so gut wie identisch ist. Unter OS X 10.11 El Capitan sieht das Festplattendienstprogramm nicht nur anders aus, es fehlt auch die Brennfunktion. Man kann jedoch nach wie vor Images anlegen, die man anschließend über den Finder brennt (siehe Video).

Um eine CD oder DVD zu kopieren, wählt man in der linken Seitenleiste des Festplattendienstprogramms mit einem Mausklick die zu kopierende Disk aus.

Festplattendienstprogramm
Vergrößern Festplattendienstprogramm

Nun wählt man "Ablage/Neues Image/Image von..." und wählt einen Speicherort für die Kopie. Als Format sollte man das Format CD/DVD Master wählen. Das Festplatten-Dienstprogramm kopiert nun eine Kopie des Mediums auf die Festplatte.

Festplattendienstprogramm
Vergrößern Festplattendienstprogramm

Mit der Funktion "Ablage/Image ... auf das Medium brennen" kann man die Imagedatei auf einen Rohling brennen.

Das Festplatten-Dienstprogramm kann auf dem beschriebenen Weg Kopien von startfähigen Mac-DVDs oder Windows-System-CDs erzeugen. Weitere Funktionen für die Verwaltung von Imagedateien stehen unter OS X 10.11 über das Terminal zur Verfügung, etwa über das Tool hdiutil. Profis empfehlen wir für Mastering von CDs und DVDs Toast Titanium von Corel.

TIPP Audio-CDs kann das Festplatten-Dienstprogramm nicht kopieren. Grund dafür ist der besondere Aufbau einer Audio-CD, der sich von Datenmedien grundlegend unterscheidet. Die Dateien auf einer CD liegen nämlich nicht als einzelne Daten auf einer CD, sondern "Streams", die ein Brennprogramm zuerst auf die Festplatte kopieren muss. Programme wie Toast von Roxio oder Nero unter Windows, erledigen dies beim Kopieren einer Audio-CD im Hintergrund.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
993304