1042871

Der Musikserver

30.11.2010 | 08:45 Uhr |

Der Musikserver

Die nötige Software bringt ein Mac schon mit: iTunes . FĂŒr die Verwaltung ist die Software dank ĂŒbersichtlicher OberflĂ€che, intelligenter Suche und Wiedergabelisten ideal. Wir mĂŒssen nur eine grundlegende Entscheidung treffen: kleine Dateien oder beste QualitĂ€t? Bei kleinen Dateien stellen wir in den Importeinstellungen (ĂŒber "iTunes > Einstellungen > Allgemein") das Format "MP3" oder "AAC" ein. FĂŒr beste QualitĂ€t dagegen " Apple Lossless ".

Wenn diese Entscheidung getroffen ist, ergibt sich automatisch der Bedarf an Speicherplatz. 370 CDs benötigen bei Apple Lossless - je nach Anzahl der Lieder - etwa 100 GB. Eine interne Festplatte mit einer KapazitĂ€t von 500 GB ist daher fĂŒr Apple Lossless schon anzuraten. Wer mehr benötigt, muss schon zu externen Festplatten greifen, da die meisten heute erhĂ€ltlichen Festplatten mit einer KapazitĂ€t von 750 GB oder 1 TB (1000 GB) im passenden Format (2,5 Zoll) dicker sind und so nicht mehr in den neuen Mini passen. Außerdem sollte man sich vorher gut ĂŒberlegen, ob man selbst Hand anlegen will. Die alten Modelle lassen sich relativ einfach mit einer Spachtel öffnen, die neueren erst nach einer aufwendigen Schraub- und Bastelaktion. Als Schnittstelle genĂŒgt fĂŒr die externe Festplatte USB 2.0. Wer auf den Stromverbrauch achten möchte, sollte zum GehĂ€use mit 2,5-Zoll-Platte greifen.

Macwelt Marktplatz

1042871