1014966

Dialog für jeweils zwei

16.04.2009 | 10:36 Uhr |

Dialog für jeweils zwei

WLAN-Geräte, die den Standard 802.11n verwenden, versuchen durch eine Reihe von Maßnahmen die Probleme bei der Datenübertragung zu umgehen. So verwenden sie mehrere Antennen - meist zwischen drei und sieben - um die beste Verbindung mit den jeweiligen Gegenstellen zu ermitteln und zu verwenden. Das bedeutet nun aber nicht, dass über mehrere Antennen gleichzeitig und schon gar nicht zu unterschiedlichen Verbindungspartnern parallel Übertragungen stattfinden können. Ursache dafür ist, dass auf einem Übertragungsmedium immer nur eine Übertragung stattfinden kann. Und da sich in einem WLAN alle Rechner (und der Router) auf einer Frequenz unterhalten, verhält sich ein drahtloses Netz weitgehend so, wie ein altes, noch per Hub verbundenes Netz mit Kupferkabeln: Es kann immer nur eine Station mit jeweils einer anderen sprechen.

Im normalen Bürobetrieb fällt diese Einschränkung nicht weiter auf, da die einzelnen Dateien meist relativ klein sind und der Transfer entsprechend schnell abgewickelt ist. Anders sieht der Fall aus, wenn man häufig große Multimediadaten, zum Beispiel Filme, transferieren will. Hier hilft die im Standard integrierte Verteilung der Übertragungsmöglichkeiten, dass keine Station das Medium allein für sich belegen kann, während die anderen schweigen müssen. Trotzdem sinkt aber die allgemeine Übertragungsrate und das zum Teil auf ein Niveau, bei dem ein flüssiges Arbeiten beziehungsweise Videogenuss nicht mehr möglich ist.

Speziell in einem Heimnetz sollte man beachten, dass die erzielbaren Übertragungsraten mit zunehmender Entfernung vom Router abnehmen. Weit entfernte Stationen erreichen schnell nur noch einen Bruchteil der eigentlichen Übertragungsrate. Ganz generell gilt außerdem: Da die Luft nicht gerade das idealste aller Übertragungsmedien ist, müssen die Daten mit umfangreichen Prüfsummen vor Übertragungsfehlern geschützt werden. Das drückt deutlich auf die Transfergeschwindigkeit, so dass von den nominal 300 MBit/s selbst unter nahezu perfekten Bedingungen nur noch echte 80 bis 90 MBit/s übrig bleiben (ungefähr 10 MB pro Sekunde).

Macwelt Marktplatz

1014966