1033821

Die Speicherfrage

10.05.2010 | 14:55 Uhr |

Die Speicherfrage

Apple bietet das iPad mit 16, 32 und 64 Gigabyte Speicher an. Da jeder Sprung zwischen diesen Versionen 100 Euro Aufpreis kostet, will die Auswahl gut überlegt sein, zumal man den Speicher nicht aufrüsten kann.

16 Gigabyte reichen vor allem für die Nutzer, die das iPad vorwiegend als Surfgerät nutzen. Denn für Filme, Spiele und Musik sind 16 Gigabyte sehr knapp bemessen. Hier müsste der Nutzer das iPad ständig manuell verwalten und weniger wichtige Inhalte löschen, um Platz für Neues zu machen.

Die mittlere Version mit 32 Gigabyte reicht für Nutzer aus, die viele Apps installieren möchten und dabei auch Medien wie Fotos und Musik auf dem iPad speichern möchten. Mit 32 GB eignet sich das iPad auch als Fototank mittels des Camera Connection Kits.

Medienjunkies sollten gleich zum Topmodell mit 64 Gigabyte Speicher greifen. Hier ist ausreichend viel Platz für Filme, Serien und platzraubende Apps wie Spiele vorhanden. Wer seine Lieblingsfilme immer dabei haben möchte und ohne Tausende Musikstücke nicht auskommt, dem bleibt nur diese iPad-Variante.

Macwelt Marktplatz

1033821