1031537

Dienste in Automator

31.05.2011 | 10:02 Uhr |

Dienste in Automator

Automator-Abläufe in Finder und Programmen griffbereit machen

Automator erzeugt in Snow Leopard auch Dienste, die im Finder oder anderen Programmen immer im Schnellzugriff bleiben.
Vergrößern Automator erzeugt in Snow Leopard auch Dienste, die im Finder oder anderen Programmen immer im Schnellzugriff bleiben.

Mit Automator lassen sich viele Arbeitsabläufe automatisieren, die per Hand eigentlich viel Zeit und Mühe kosten würden. Wer sich bisher aber noch nicht an das Tool herangetraut hat, sollte spätestens in Snow Leopard einen Blick darauf werfen. Es ist nämlich gar nicht mehr unbedingt nötig, sich mühsam in das Thema Automator oder sogar Applescript einzuarbeiten. Es reicht mittlerweile schon, die mitgelieferten Vorlagen zu verwenden und sich damit praktische Abläufe zusammenzuklicken.

Automator erzeugt in Snow Leopard auch Dienste, die im Finder oder anderen Programmen immer im Schnellzugriff bleiben.
Vergrößern Automator erzeugt in Snow Leopard auch Dienste, die im Finder oder anderen Programmen immer im Schnellzugriff bleiben.

In Snow Leopard gibt es deutlich mehr Automator-Vorlagen, die in der linken Seitenleiste nach Themen wie "Dateien und Ordner", "Dokumente", "Filme" oder "PDFs" gegliedert sind. Das hilft dabei, die richtige Vorlage für die gewünschte Aufgabe zu finden. Hinter jeder Kategorie steckt ein ganzes Paket, das die Arbeit enorm erleichtern kann. Was ein einzelner Arbeitsablauf genau erledigt, erklärt Automator auch: Einfach einen Eintrag in der mittleren Spalte markieren und links unten wird eine kurze Erklärung dazu eingeblendet. So erstellt zum Beispiel der Ablauf "Neues PDF Dokument aus Bildern" ein mehrseitiges Dokument aus allen Bildern, die an den Ablauf übergeben wurden. Der Workflow benötigt Bilddateien, die gesucht wurden oder in einem Ordner liegen. Unter "Ergebnis" steht immer, was am Ende herauskommt, im Beispiel ein neues PDF aus den Dateien, die vorher abgefragt wurden.

Neben mehr Vorlagen gibt es auch erweiterte Möglichkeiten, einen Ablauf aus Automator immer verfügbar zu machen. Beim Erstellen eines neuen Workflows über "Ablage > Neu" erscheint in Mac-OS X 10.6 das erweiterte Vorlagenfenster, in dem jetzt auch die Option "Dienste" möglich ist. Mit Auswahl der Vorlage "Dienste" werden die in Automator erstellten Arbeitsabläufe systemübergreifend im gleichnamigen Menü (zum Beispiel über "Textedit > Dienste") oder im Kontextmenü des Finders immer griffbereit. Nach Auswahl der Vorlage "Dienst" erscheint am oberen Rand des Automator-Hauptfensters eine Leiste. Darin stellt man ein, was der Ablauf "empfängt" also zum Beispiel ob er Texte oder Bilder weiterverarbeiten soll. Als Beispiel soll der Ablauf aus markierten Bildern im Finder per Kontextmenü ein PDF erstellen. Also wählt man "Bilddateien" und "Finder" in der oberen Leiste.

Danach zieht man aus der Kategorie "PDFs" den Ablauf "Neues PDF-Dokument aus Bildern" in das Hauptfenster. Dort lassen sich noch Feinheiten einstellen, zum Beispiel wie das neue PDF benannt werden soll oder welche Größe die Seiten bekommen. Mit den Standardeinstellungen erzeugt man ein mehrseitiges PDF mit verschieden großen Seitenformaten, die sich nach den Dimensionen der gewählten Bilder ändern. Mit "Ablage > Sichern unter" wird der Ablauf als Dienst im Finder verfügbar gemacht. Dabei ist es ratsam, einen aussagekräftigen Titel wie " PDF aus Bildern erzeugen" zu wählen, schließlich sieht man später bei der Anwendung lediglich den Namen des Ablaufs im Kontextmenü des Finders. Nach dem Speichern reicht es, im Finder einige Bilder zu markieren und dann den Dienst über das Kontextmenü zu öffnen. Am unteren Ende des Menüs (oder unter "Dienste") erscheinen die Namen der eigenen Abläufe. In wenigen Minuten kann man sich weitere Arbeitserleichterungen wie zum Beispiel "Bilder 50 % skalieren" oder "Bilder drucken" zusammenstellen und viel Zeit und Mühe sparen.Die Möglichkeiten mit Automator sind dabei enorm.

Macwelt Marktplatz

1031537