2534576

Ebay Kleinanzeigen: Einführung, Tipps und Tricks

21.10.2020 | 13:45 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

So verkaufen Sie ohne Gebühren auf Ebay Kleinanzeigen. Binnen weniger Minuten ist eine Gratis-Anzeige erstellt. Einführung und Tipps & Tricks. Plus: Die Unterschiede zu Ebay. Update zu Paypal als Bezahlmethode.

Auf Ebay Kleinanzeigen können Sie fast alles kostenlos verkaufen, diese Online-Plattform ist sozusagen die digitale Variante der Kleinanzeigen aus der Tageszeitung. Und Sie können auf Ebay Kleinanzeigen auch fast alles finden. Der besondere Vorteil von Ebay Kleinanzeigen: Die Anzeigen führen selbst in der Gratis-Variante oft zum Erfolg. Obendrein sind die Annoncen ruck, zuck erstellt und freigeschaltet.

So funktioniert die Preisfindung

Anders als beim namentlich verwandten Ebay ist Ebay Kleinanzeigen aber keine Auktionsplattform, hier werden also die Produkte nicht versteigert. Sondern Sie nennen einen Festpreis oder einen Verhandlungspreis und einigen sich mit dem Kaufinteressenten dann über Ebay-Kleinanzeigen-Nachrichten, Mails, Messenger oder Telefonate über den Preis. Über die Auswahl „VB“ signalisieren Sie in Ihrer Anzeige die Verhandlungsbereitschaft für den von Ihnen genannten Preis. Sie können aber auch Produkte zum Verschenken einstellen.

Unterschied zu Ebay

Ebay Kleinanzeigen stellt anders als Ebay kein Bezahlsystem zur Verfügung und bietet weder Käuferschutzprogramm noch einen Treuhandservice an. Anders als bei Ebay läuft der Bestell- und Bezahlvorgang bei Ebay Kleinanzeigen nicht automatisiert ab. Sie wählen also unter den Kaufinteressenten, die sich bei Ihnen melden, selbst aus, wem Sie den Zuschlag geben und entscheiden, wie die Bezahlung abläuft.

Anmeldung und Nutzung

Sie können Ebay Kleinanzeigen im Browser oder als Smartphone-App nutzen. Für die Registrierung reicht eine Mailadresse. Das Login bei Ebay Kleinanzeigen ist mit Mailadresse und Passwort möglich, eine Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) gibt es leider nicht. Über eingehende Nachrichten an Ihr Ebay-Kleinanzeigenkonto werden Sie zeitnah per Mail informiert.

Gratis und kostenpflichtig verkaufen

Der Verkäufer zahlt auf Ebay Kleinanzeigen grundsätzlich keine Gebühr. Nur wenn man seine Anzeige besonders hervorheben oder sie immer wieder neu hochziehen will, muss man etwas bezahlen. Auch die Auszeichnung als Top-Anzeige kostet extra, erhöht aber auch die Sichtbarkeit, weil diese Anzeigen ganz oben in der Trefferliste stehen. Auch wenn Sie mehr als 50 Anzeigen innerhalb von 30 Tagen schalten wollen, müssen Sie zahlen. Für Autos und Immobilien gelten Sonderbedingungen.

Hier sehen Sie alle kostenpflichtigen Optionen. Bei einem wirklich gesuchten Produkt benötigen Sie diese aber nicht.
Vergrößern Hier sehen Sie alle kostenpflichtigen Optionen. Bei einem wirklich gesuchten Produkt benötigen Sie diese aber nicht.

Ebenso gebührenfrei ist für Kaufinteressenten die Kontaktaufnahme. Idealfall zahlen also weder Verkäufer noch Käufer etwas für einen erfolgreichen Besitzerwechsel.

Tipps für die erfolgreiche Annonce

Eine Anzeige ist binnen weniger Minuten erstellt, der Ablauf ist selbsterklärend. Nutzen Sie die Vorschau um eventuell Fehler noch zu entdecken. Wichtig ist aus rechtlichen Gründen noch die Unterscheidung zwischen privatem oder gewerblichen Verkauf.

Eine Anzeige ist binnen wenige Minuten erstellt und freigeschaltet, sofern Sie bereits passende Fotos haben.
Vergrößern Eine Anzeige ist binnen wenige Minuten erstellt und freigeschaltet, sofern Sie bereits passende Fotos haben.

Hier einige Tipps, damit Ihre Ebay-Kleinanzeige auch kostenlos zum Erfolg führt:

Fotos: Selbst in der Gratisvariante können Sie bereits mehrere Fotos zu jeder Annonce veröffentlichen. Verwenden Sie dafür nur gelungene Aufnahmen und achten Sie vor allem auf die Aussagekraft des ersten Fotos, das in der Trefferübersicht zu Ihrer Anzeige abgebildet wird. Denken Sie bei der Foto-Auswahl daran alle wichtigen Details Ihres Produkts zu zeigen.

Überschrift der Anzeige: Der Titel Ihrer Annonce sollte aussagekräftig sein und Schlagwörter beinhalten, nach denen die Nutzer suchen. Der Leser sollte auf den ersten Blick wissen, worum es geht und was die Besonderheit Ihres Angebots ist.

Der Beschreibungstext sollte knapp sein – niemand liest gerne Epen, die mit Worthülsen oder Wiederholungen aufgebläht sind – aber trotzdem alle wichtigen Informationen enthalten. Der Zustand des Produkts sollte ehrlich und klar benannt werden. Alle wichtigen technischen Angaben sollten in der Anzeige stehen.

Preis: Bevor Sie einen Preis – eventuell als Verhandlungsbasis – angeben, checken Sie das Konkurrenzumfeld: Was verlangen andere für ein ähnliches oder identisches Produkt? Im Preisvergleich der PC-WELT können Sie zum Beispiel die Neupreise für Elektronikprodukte recherchieren. Dann entscheiden Sie sich für einen Festpreis, für einen Verhandlungspreis oder ob Sie ein Produkt verschenken wollen.

Richtiger Zeitpunkt: Bei einer Gratisanzeige, die Sie nicht wieder hochziehen können, ist der Veröffentlichungszeitpunkt besonders wichtig. Schalten Sie Ihre Anzeige am besten abends und/oder am Wochenende frei, wenn die meisten Menschen online sind.

Anzeige gratis "hochziehen": Um eine bereits vorhandene Anzeige kostenlos wieder neu hochzuziehen, müssen Sie diese neu erstellen. Kopieren Sie dazu Text und Fotos der alten Anzeige in die neue Annonce.

Sicher bezahlen: Lassen Sie sich den Kaufpreis vorab überweisen. Beispielsweise per Paypal oder per Überweisung auf Ihr Konto. Oder Sie lassen sich den Preis bar bei Übergabe bezahlen. In diesem Fall besteht aber das Risiko, dass der Käufer vor Ort noch einmal nachverhandeln möchte. Verschicken Sie Ihre Ware nie, bevor Sie das Geld erhalten haben. Ebay Kleinanzeigen hat hier Sicherheitstipps zusammengefasst.

Tipp: Falls Sie Paypal als Zahlungsmethode verwenden, so bleiben Sie als Nutzer aus Deutschland oder Österreich vorerst von der "Strafgebühr" für Untätigkeit verschont. Mehr hierzu lesen Sie in dieser Meldung: Paypal: Strafgebühr für inaktive Nutzer - das sollten Sie wissen .

Bleiben Sie informiert: Informieren Sie sich im Internet und beispielsweise mit dem Sicherheitsnewsletter von pcwelt.de über neue Betrugsmaschen in Zusammenhang mit Online-Kauf/Verkauf, Ebay Kleinanzeigen oder Paypal.

Vorsicht Paypal-Betrug: Polizei warnt vor dieser Masche

Aufgedeckt: Die 7 fiesesten Online-Fallen

Online-Shopping: Was tun im Schadensfall?

Alle sind anonym : Käufer und Verkäufer können sich anonym bei Ebay Kleinanzeigen anmelden. Sie haben also keine Sicherheit über die Identität Ihres Verhandlungspartners.

Beweise sichern : Verkäufer sollten ihre Anzeige immer abspeichern und ebenso den gesamten Nachrichtenaustausch dazu mit dem Käufer sichern. Das gilt umgekehrt aber auch für den Kaufinteressenten. Machen Sie einen Screenshot von der Anzeige.

Keinesfalls: Schicken Sie nie Fotos von Ausweisdokumenten oder Bankkarten! Diese könnten für betrügerische Einkäufe in Ihrem Namen oder für Phishingattacken missbraucht werden.

Sicherer Versand: Verschicken Sie Ihre Ware am besten als versichertes Paket, wenn Sie es nicht direkt dem Käufer übergeben. Fotografieren Sie die Ware im Paket, bevor Sie das Paket verschließen.

 

Macwelt Marktplatz

2534576