1178279

Erzeugte Clips mit iMovie exportieren

04.10.2011 | 09:09 Uhr |

Erzeugte Clips mit iMovie exportieren

Im Menü "Bearbeiten" finden Sie Optionen, den Film in unterschiedlichen Größen und für unterschiedliche Geräte zu exportieren. Außerdem können Sie den Film gleich auf Youtube, Mobile Me, Facebook und Vimeo veröffentlichen.

Um einen Film parallel für iPhone, iPad und die HDTV-Ausgabe auszuspielen, wählen Sie zunächst aus dem Menü "Bereitstellen > Medienübersicht". Eine übersichtliche Grafik zeigt, welche Größe für welches Ausgabegerät geeignet ist. Klicken Sie etwa auf Mobiltelefon, so wird ein Film mit einer Größe von 480 x 272 Pixel erstellt. Klicken Sie dagegen auf "Groß", beträgt das Format 960 x 540 Pixel. Unter "HD 1080p" finden Sie die Maximalauflösung für den Film. Alter-nativ können Sie Ihren Film auch direkt auf einer Website wie Youtube veröffentlichen, indem Sie aus dem Menü "Bereitstellen" die Funktion "Youtube" auswählen. Es erscheint ein Menü, wo Sie Ihr Konto und das Kennwort eingeben, den Namen und die Beschreibung des Films festlegen, sowie die gewünschte Größe definieren. Der Film wird dann automatisch komprimiert und auf den Youtube-Server geladen.

Filme bei Youtube werden immer häufiger wegen Copyright-Verletzungen zurückgewiesen. Dabei gilt es folgendes zu beachten:

  1. Absolut tabu sind alle Mitschnitte von Fernsehsendungen.

  2. Wenn der Film einwandfrei ist, scheitert es fast immer am Ton. Verboten ist, Musik von einer CD als Hintergrundmusik zu verwenden.

  3. Manchmal erkennt Youtube die Musik beispielsweise in Konzerten und weist auf die Copyright-Verletzung hin. Auch Konzertmitschnitte dürfen nicht im Internet veröffentlicht werden.

Macwelt Marktplatz

1178279