1038190

Filme abspielen

22.02.2011 | 08:15 Uhr |

Filme abspielen

Quicklook ersetzt den Quicktime Player zum Abspielen von Filmen: Filme im Quicktime-Format (.mov) lassen sich in Quicklook abspielen, das damit den Quicktime-Player erspart. Man markiert dazu im Finder einen Film und drückt einfach die Leertaste. Ist die Filmauflösung hoch genug, lassen sich die Filme auch in der Vollbilddarstellung anschauen. Falls nicht, bekommt man nur eine sehr schlechte Filmqualität, da der Film entsprechend skaliert wird.

Bessere Übersicht

So verwendet man Quicklook ohne transparenten Hintergrund: Quicklook hat wie viele andere Darstellungen in Mac-OS X den Nachteil, dass die Funktion Gebrauch von Transparenzen macht. Das ist insbesondere dann störend, wenn man mehrere Bilder betrachten möchte. Klickt man in der Übersicht auf das Symbol "Index-Seite", hat man zwar alle Bilder in der Übersicht nebeneinander, dazwischen scheint aber der Schreibtischhintergrund durch. Möchte man die Bilder lieber auf schwarzem Hintergrund betrachten, klickt man in der Übersicht erst auf "Bildschirmfüllend" und dann auf "Index-Seite". Dann sind die störenden Transparenzen verschwunden.

Öffnen & Sichern

Sichern-Dialog

Für das Dialogfenster zum Sichern gibt es zwei unterschiedliche Darstellungen: Sichert man in einem Programm eine Datei zum ersten Mal oder verwendet "Sichern unter", öffnet sich standardmäßig ein eingeschränktes Dialogfenster. Es zeigt nur die Eingabezeile für den Dateinamen sowie ein Aufklappmenü, um den Speicherort auszuwählen. Klappt man das Menü nach unten, sind dort die Elemente "Geräte" und "Orte" der Seitenleiste gelistet sowie die zuletzt mit dem aktuellen Programm benutzten Ordner. Nach einem Klick auf das Dreieck neben der Eingabezeile wird das Fenster erweitert. Es entspricht dann dem Dialogfenster zum Öffnen und zeigt links die Seitenleiste mit den Kategorien "Geräte", "Freigaben" und "Orte". Das Aufklappmenü listet nun die Ordnerhierarchie sowie die zuletzt mit dem Programm benutzten Ordner auf.

Suchen im Fenster

In den Dialogfenstern zum Öffnen und Sichern von Dokumenten kann man auch mit Spotlight suchen: Sobald man in das Suchfeld des Öffnen-Dialogs etwas eintippt (das Suchfeld aktiviert man am schnellsten mit Befehlstaste-F), sucht der Mac nach Ordnern und Dateien, in deren Namen oder Inhalt der Suchbegriff vorkommt. Im Sichern-Dialog wird dagegen nur nach Ordnern gefahndet. Entweder erfolgt die Suche im Verzeichnis "Dokumente" oder in dem Ordner, den man zuletzt im Dialogfenster ausgewählt hatte. Über die eingeblendete Leiste lässt sich die Suche auf den Rechner, den Benutzerordner oder das zuletzt geöffnete Verzeichnis einschränken. Per Klick auf das Plussymbol blendet man weitere Bedingungen ein und kann so die Liste der angezeigten Dateien oder Ordner beschränken. Mit einem Klick auf "Sichern" lässt sich die Suchabfrage speichern und der Seitenleiste des Dialogfensters hinzufügen. Sie wird unter "Orte" als intelligenter Ordner aufgelistet und erscheint ebenfalls im Finder-Fenster. Legt man fest, dass die Suche nur im aktuellen Programm erscheinen soll, wird sie in der Seitenleiste unter "Gesichert" abgelegt und nicht im Finder-Fenster angezeigt. Um eine gesicherte Suche wieder loszuwerden, zieht man sie mit der Maus aus der Seitenleiste des Dialogfensters heraus.

Auf Medien zugreifen

Der Öffnen-Dialog zeigt die Medien als Symbole oder als Liste an: Im Öffnen-Dialog lässt sich in vielen Programmen über die Einträge in der Seitenleiste unter "Medien" auf den Inhalt von iTunes und iPhoto sowie auf in iTunes und im Ordner "Filme" abgelegte Videos zugreifen (die iWork-Programme haben stattdessen einen eigenen Medien-Browser). Um zwischen der Darstellung als Symbole und als Liste zu wechseln, ruft man das Kontextmenü in dem Bereich auf, der die Bilder, die Musiktitel beziehungsweise die Filme zeigt. Ist die Listendarstellung ausgewählt (Standardeinstellung für Musik), kann man über das Kontextmenü wählen, welche Spalten dargestellt werden sollen. Durch einen Klick in einen Spaltentitel werden die Einträge nach diesem Kriterium sortiert, ein nochmaliger Klick kehrt die Sortierordnung um. Über das Suchfeld des Fensters sucht man in den Medien, wobei iTunes nur nach dem Titelnamen und iPhoto nur nach dem Bildtitel sucht. Außerdem funktioniert im Öffnen-Dialog die Übersicht (Quicklook). Ein Druck auf die Leertaste stellt das markierte Foto vergrößert dar. Mit den Pfeiltasten der Tastatur blättert man dann durch die Bilder. Bei einem Musiktitel und bei einem Video startet jeweils die Wiedergabe. Nochmaliges Drücken der Leertaste beendet das Abspielen und blendet die Übersicht der Bilder wieder ein. Um den Vorschaubereich zu vergrößern, zieht man den Trennbalken nach oben.

Macwelt Marktplatz

1038190