1005232

Formulare automatisch ausfüllen

23.10.2008 | 13:27 Uhr |

Formulare automatisch ausfüllen

Meldet man sich im Internet bei einem Dienst an, muss man häufig seine Adresse in entsprechende Felder eintippen. Diese Arbeit lässt sich automatisieren, sofern man die eigene Adresse im Adressbuch eingegeben und dort anschließend im Menü "Visitenkarte > Das ist meine Visitenkarte" aufgerufen hat. Dann aktiviert man in den Vorgaben von Safari unter "Automatisch ausfüllen" die Option "Informationen meiner Adressbuch-Visitenkarte übernehmen". Zukünftig genügt es meist, den Text in das erste Feld eines Formulars einzutippen und mit der Tabulatortaste zum nächsten Feld zu wechseln, damit Safari die restlichen Felder selbst ausfüllt.

URL-Anzeige

Klickt man auf den nach links weisenden Pfeil in der Symbolleiste von Safari und hält die Maustaste gedrückt, öffnet sich ein Menü mit der Liste der zuletzt besuchten Webseiten. Stehen in dieser Liste manchmal lauter identische Namen, weil der Designer der Internet-Seiten nicht besonders kreativ war und auf allen Seiten denselben Seitentitel verwendet hat, kann man sich statt des Titels alternativ die Internet-Adressen zeigen lassen: Man hält die Wahltaste gedrückt und klickt dann erst mit der Maus auf den Pfeil oben links im Fenster von Safari.

Weniger Werbung

Mit Hilfe eines CSS-Stylesheets kann man einen Teil der Werbung auf einer Webseite ausblenden. Flash-Animationen lassen sich damit aber nicht unterbinden.
Vergrößern Mit Hilfe eines CSS-Stylesheets kann man einen Teil der Werbung auf einer Webseite ausblenden. Flash-Animationen lassen sich damit aber nicht unterbinden.

Bis auf das Blockieren von Pop-up-Fenstern bietet Safari keine Optionen, um Werbung auszublenden. Hierfür kann man eine Sharewarelösung wie Saft oder Pith Helmet einsetzen, hat aber bei einem Safari-Update oft das Problem, dass das Plug-in ebenfalls ein Update benötigt, weil es zur neuen Version von Safari nicht mehr kompatibel ist. Eine weniger leistungsfähige, dafür aber kostenlose Lösung ohne Update-Probleme bietet das Stylesheet "AdSubtract.css" (auf der Macwelt-CD). Man speichert es beispielsweise im Ordner "Dokumente", startet dann Safari und öffnet die Voreinstellungen. Unter "Erweitert" wählt man nun diese Datei über das Aufklappmenü "Style Sheet" aus. Anschließend werden viele Werbeeinblendungen nicht mehr angezeigt. Safari muss für diese Änderung nicht neu gestartet werden.

Macwelt Marktplatz

1005232