1031041

IMAP statt POP

08.02.2010 | 12:54 Uhr |

IMAP statt POP

Im nächsten Schritt sind Vor- und Zuname des Benutzers einzutragen, die Mailadresse und das Kennwort. Mit "Sichern" wird die Einstellung gespeichert, allerdings überprüft Mobile Mail zunächst die Einstellungen, nimmt dazu Verbindung mit dem Mailserver auf. Wer über ein Mail-Account verfügt, das nicht in Apples Liste zu finden ist, muss jetzt die Daten für eintreffende Mails und den Versand eintragen. Zunächst gilt es, das Protokoll für die Post-Abholung festzulegen. Falls angeboten, sollten Sie am iPhone stets IMAP wählen. Das modernere der beiden Protokolle belässt die Mails auf dem Server, stellt die Voransicht schneller an iPhone und iPod Touch dar. Schauen Sie bei Ihrem Mail-Provider nach, ob IMAP angeboten wird. Einige Anbieter kostenloser Mail-Accounts bieten IMAP nur gegen Aufpreis, die Extra-Ausgabe lohnt sich.

Macwelt Marktplatz

1031041