2560099

Installation von Big Sur auf M1 schlägt fehl: Das ist zu tun

11.01.2021 | 09:59 Uhr | Thomas Armbrüster

Auf einem Mac mit M1-Chip lässt sich das System nicht mehr installieren: So lässt sich das Problem aber beheben.

Wer ein Macbook Air, Macbook Pro oder einen Mac Mini mit Apples M1-Chip hat, kann auf folgendes Problem stoßen: Um den Rechner komplett neu aufzusetzen, hat man ihn von der Wiederherstellungspartition gestartet. Dazu hält man die Einschalttaste länger gedrückt, bis die Startoptionen geladen werden und klickt dann auf „Optionen“.

Anschließend löscht man mit dem Festplattendienstprogramm die SSD und startet dann die Neuinstallation des Systems per Klick auf „macOS Big Sur erneut installieren“. Nach einiger Zeit blendet sich jedoch die Meldung ein, dass beim Vorbereiten des Updates ein Fehler aufgetreten sei mit dem Hinweis „Failed to personalize the software update. Please try again“. Auch ein weiterer Versuch scheitert. Es hilft auch nicht, den Mac von einem externen Installationsmedium zu starten, da dann ebenfalls diese Fehlermeldung kommt. Uns ist das mit einem Macbook Air M1  passiert, auf dem schon das Update auf macOS Big Sur 11.0.1 installiert war. Apple hat zur Lösung des Problems ein Dokument mit mehreren Vorgehensweisen veröffentlicht .

Bei und hat dieser Weg funktioniert:

Installationsproblem auf Macbook Air M1 beheben

Man startet den Mac nochmals von der Wiederherstellungspartition, wählt den Benutzer aus und tippt das Passwort ein. Hat man den Mac zuvor bei iCloud abgemeldet oder war er noch gar nicht mit einer Apple ID verbunden, entfallen die Auswahl eines Benutzers und die Passworteingabe. Nun wählt man im Menü „Dienstprogramme > Terminal“ aus, tippt „resetpassword“ ein (ohne die Anführungszeichen) und drückt die Zeilenschaltung. Jetzt klickt man in das Fenster „Passwort zurücksetzen“, um es in den Vordergrund zu holen, klickt dann in der Menüleiste auf „Wiederherstellungsassistent“ und wählt „Mac löschen“ im Untermenü aus.

Nun muss man zweimal „Mac löschen“ mit einem Klick bestätigen. Danach wird der Mac neu gestartet. Im ersten Schritt wählt man wie bei der Einrichtung eines neuen Macs die Sprache aus. Anschließend wird darauf hingewiesen, dass macOS neu installiert werden muss, und man klickt auf „macOS Dienstprogramme“. Damit der Mac wieder aktiviert werden kann, stellt man jetzt noch eine Internetverbindung her. Dazu klickt man auf das WLAN-Symbol, wählt das Netz aus und tippt das Passwort ein. Anschließend erscheint auf dem Bildschirm ein Fenster mit der Meldung, dass der Mac aktiviert wurde. Dort klickt man auf „Beenden und zu den Wiederherstellungsdienstprogrammen wechseln" und kann jetzt macOS Big Sur installieren, ohne dass der Fehler nochmals auftritt. Anders als im Dokument von Apple als Schritt 10 angeführt, mussten wir diese Arbeitsschritte nicht nochmals durchführen.

Macwelt Marktplatz

2560099