1032573

Monitore und Ton justieren

12.03.2010 | 14:03 Uhr | Thomas Armbrüster

Monitore und Ton justieren

Ton: Eingabe und Ausgabe

In den Abteilungen "Ausgabe" und "Eingabe" der Systemeinstellung "Ton" wählt man die zu verwendenden Schnittstellen aus. Sofern keine Audiohardware angeschlossen ist, beschränken sich die Optionen auf die eingebauten Lautsprecher (Interne Lautsprecher), das eingebaute Mikrofon und den Toneingang (Line-in). Schließt man an den Tonausgang des Mac einen Kopfhörer oder Aktivlautsprecher an, erscheint "Kopfhörer" unter "Ausgabe" anstatt "Interne Lautsprecher". Die für die Lautsprecher des Mac getroffenen Einstellungen bleiben aber gültig und werden wieder aktiv, wenn man Kopfhörer oder Lautsprecher absteckt.

Monitore

In der Systemeinstellung "Monitore" muss man in der Regel nichts einstellen, da die korrekte Auflösung automatisch eingestellt ist. Unter "Farben" wählt man das Farbprofil (ICC-Profil) aus. Es sorgt dafür, dass die Farben von Bildern und Dokumenten an die Farbdarstellung des Monitors angepasst werden. Bei mobilen Macs und iMacs ist hier das von Apple mitgelieferte Profil eingestellt. Bei externen Bildschirmen verwendet man das vom Monitorhersteller mitgelieferte Profil oder erstellt mit einem Messgerät ein eigenes. Lässt sich ein externer Monitor drehen, stellt man die Bildschirmanzeige über das Aufklappmenü "Drehung" um.

Mehrere Monitore

Arbeitet man mit zwei Monitoren, legt man in der Systemeinstellung "Monitore" unter "Anordnen" deren Position zueinander fest und zieht dazu die Monitorsymbole mit der Maus an die gewünschte Stelle. Um festzulegen, welches Display der Startbildschirm sein soll, auf dem das Menü erscheint, zieht man das Menüleistensymbol auf ein Monitorsymbol. Der zweite Monitor erweitert dann die Arbeitsfläche. Damit auf beiden Bildschirmen dasselbe Bild erscheint, markiert man "Bildschirme synchronisieren".

Macwelt Marktplatz

1032573