1016136

Nebenstation

03.03.2009 | 16:11 Uhr | Thomas Armbrüster

Nebenstation

Die zweite Station arbeitet als Bridge und erhält dieselben Einstellungen wie die Hauptstation, ausgenommen der Kanal.
Vergrößern Die zweite Station arbeitet als Bridge und erhält dieselben Einstellungen wie die Hauptstation, ausgenommen der Kanal.

Time Capsule verbindet man dann per Ethernet-Kabel oder Powerline mit der Fritz Box. Bei Time Capsule kommt das Ethernet-Kabel in den WAN-Port (Wide Area Network), also denjenigen, an den man normalerweise das DSL-Modem anschließen würde. Bei der Fritz Box nimmt man einen der vier normalen Ethernet-Anschlüsse. Nun startet man das Airport-Dienstprogramm, wählt die Station aus und klickt auf "Manuelle Konfiguration". Unter "Internet > Internetverbindung" stellt man das Aufklappmenü "Verbinden über" auf "Ethernet" und das Menü "IPv4 konfigurieren" auf "DHCP verwenden" ein. Außerdem muss noch "Aus (Bridge-Modus)" im untersten Aufklappmenü ausgewählt werden.

Danach wechselt man zu "AirPort > Drahtlos" und stellt im obersten Aufklappmenü "Drahtloses Netzwerk anlegen" ein. Als Netzwerknamen trägt man denselben Namen wie auf der Hauptstation ein und wählt im Aufklappmenü "Sendermodus" auch denselben Modus wie dort. Als Kanal nimmt man jedoch einen anderen. Er soll sich nicht mit dem der Hauptstation überlappen (siehe " Kanäle "). Abschließend wählt man bei "Schutz" dieselbe Verschlüsselung und dasselbe Passwort wie auf der Hauptstation und sichert dann die Einstellungen per Klick auf "Aktualisieren". Verbindet man sich anschließend mit dem WLAN, so kann man vom Bereich der einen Station zum Bereich der anderen wechseln, ohne die Verbindung zu verlieren.

Macwelt Marktplatz

1016136