1017137

Das Einmaleins des Netzwerks

14.04.2009 | 10:11 Uhr

Wie funktioniert ein Netzwerk, was macht die einzelnen Komponenten aus? Zu Beginn unserer Themenwoche zeigen wir die Basics. Airport, die IP-Adresse und weitere Themen.

Airport

Die drahtlose Netzwerktechnologie Airport hat Apple im Juli 1999 mit dem ersten iBook-Modell und der grauen Airport-Basisstation in seine Produktlinien eingef├╝hrt

Um sich mit einem geschützten WLAN zu verbinden, muss man jeweils das dazugehörige Passwort angeben.
Vergr├Â├čern Um sich mit einem gesch├╝tzten WLAN zu verbinden, muss man jeweils das dazugeh├Ârige Passwort angeben.

A irport ist Apples Bezeichnung f├╝r die drahtlose Netzwerktechnologie, die das Unternehmen in seinen Rechnern und in den WLAN-Basisstationen Airport Extreme, Airport Express und Time Capsule verwendet. Mit Ausnahme des Mac Pro ist jeder Mac standardm├Ą├čig mit Airport ausgestattet, beim Mac Pro muss man Airport optional hinzubestellen. Apple setzt wie alle anderen Hersteller von WLAN-Ger├Ąten und WLAN-Komponenten vom IEEE (Institute of Electrical and Electronics Engineers) offiziell abgesegnete Standards ein. Daher ist jeder Mac ├╝ber seine Airport-Verbindung auch zu drahtlosen Netzen kompatibel, die mit WLAN-Routern anderer Hersteller eingerichtet sind. Ebenso k├Ânnen Rechner mit anderen Betriebssystemen wie Windows und Linux auf das drahtlose Netz einer Airport-Basisstation zugreifen. Apple legt den Basisstationen zudem ein Airport-Dienstprogramm f├╝r Windows bei, mit dem man die Stationen auch unter Windows konfigurieren kann. Anders als andere Hersteller von WLAN-Routern bietet Apple keine Basisstationen mit eingebautem DSL-Modem an, so dass man f├╝r den Internetzugang zus├Ątzlich ein DSL-Modem ben├Âtigt.

Macwelt Marktplatz

1017137