1460503

Schneller und billig drucken mit Color-Sync-Filtern

08.05.2007 | 13:22 Uhr | Stephan Wiesend

Schneller und billig drucken mit Color-Sync-Filtern

Ein Grund dafür ist die aufwendige PDF-basierte Drucktechnologie von Mac-OS X. Schneller geht es über die Auswahl eines Color-Sync-Filters: Der über das Menü "Quartz-Filter" aufrufbare Filter Black & White macht aus jedem Ausdruck einen Schwarz-Weiß-Ausdruck.

Will man beispielsweise nur den Text einer Internet-Seite ausdrucken, spart man durch den Schwarz-Weiß-Druck nicht nur Zeit, sondern schont auch noch seine teuren Farbpatronen. Die gewählte Voreinstellung kann man über das Menü "Einstellungen" mit dem Befehl "Sichern unter" auch als Druckoption sichern.

Vorschau exportiert aus PDF einzelne Seiten

Vorschau kann aus einem PDF-Dokument mit mehreren Seiten einzelne Seiten exportieren. Dazu öffnet man die PDF-Datei, blendet das Fach ein und markiert dort das Symbol der Seite, die man entnehmen möchte. Nun ruft man „Bearbeiten > Kopieren“ auf und anschließend „Ablage > Neu aus Zwischenablage“. Nun hat man eine einseitige PDF-Datei und muss sie nur noch speichern.

Abgeschnittener Text wegen neuen Treibers

Intel Mac besitzen einen neueren HP-Druckertreiber, der mit manchen alten Druckern nicht gut funktioniert. So berichtete ein Leser, dass sein HP Deskjet 880 an einen Intel-Mac-Mini bei Ausdrucken die Buchstaben abschnitt.. Als Ausweg kann man hier auf den alten Druckertreiber 2.7.1 zurückgreifen. Dieser Treiber ist aber noch nicht an den Intel-Prozessor angepasst und arbeitet deshalb mit Hilfe von Rosetta.

Macwelt Marktplatz

1460503