2190969

Time Machine erweitern – Diese Tools sind top

30.12.2016 | 08:50 Uhr |

Time Machine ist das in macOS integrierte Backup-System, das Datenverluste verhindern hilft. Andere Tools bieten aber mehr.

Time Machine sichert zwar sehr zuverlässig Daten des Mac, ist aber etwas unflexibel.  Das gilt zum Beispiel für das Erstellen von Regeln oder Erstellen von Zeitplänen.

Time Machine gegen Alternative ersetzen, oder beides nutzen - Das sind die Vorteile

macOS kann nicht von der Festplatte starten, die Time Machine zur Sicherung nutzt. Diese Platte dient nur als Sicherungs-Ziel, nicht mehr, nicht weniger. Einige Alternativen, wie zum Beispiel Data Backup oder Carbon Copy Cloner, aber auch Acronis True Image können den Mac auch von den gesicherten Daten aus dem Sicherungsziel starten, das originale System wiederherstellen, und anschließend wieder nutzen. Das ist ein großer Vorteil gegenüber Time Machine.

Generell bedeutet der Einsatz einer Alternative zu Time Machine nicht, dass die originale Lösung nicht mehr eingesetzt werden soll. Es bietet sich durchaus an, auf zwei Systeme zu setzen, also auf Time Machine und eine Alternative. Im professionellen Umfeld ist es immer besser, mehrere Datensicherungen einzusetzen. Natürlich ist es in diesem Fall auch sinnvoller, mehrere Datenquellen zur Sicherung zu nutzen, zum Beispiel verschiedene externe Festplatten oder Freigaben auf NAS oder Dateiserver.

Grundsätzlich bieten Backuptools von Drittherstellern mehr Optionen als Time Machine, sie  sind aber auch komplexer in der Einrichtung. Also Vorsicht: Denn durch eine fehlerhaft eingestellte Synchronisierung können schnell auch Daten verloren gehen. Daher ist die Anschaffung und Einrichtung einer externen Datensicherung keine Aufgabe, die sich in wenigen Minuten erledigen lässt.

Die kostenlosen Versionen der Datensicherungsprogramme sind häufig in der Funktion eingeschränkt. Will man etwa das Backup verschlüsseln, führt kein Weg an der kostenpflichtigen Version vorbei. Lesen Sie hier, welche Lösung für Sie am besten geeignet sein könnte.

TimeMachineEditor – Time Machine anpassen

Nicht immer ist es notwendig, Time Machine komplett zu ersetzen, wenn es reicht, die wesentliche Funktion von Time Machine anders einstellen zu können. TimeMachineEditor ist das Tool, mit der man das vom System auf eine Stunde festgelegte Zeitintervall der Time-Machine-Backups ändern kann. Mit der Software lässt sich Time Machine auch für eine bestimmte Zeit automatisch deaktivieren.

Mit dem TimeMachineEditor lässt sich Time Machine in OS X anpassen.
Vergrößern Mit dem TimeMachineEditor lässt sich Time Machine in OS X anpassen.

Der Editor ersetzt Time Machine nicht, sondern steuert nur dessen Funktion. Die eigentliche Datensicherung erledigt weiter das Bordsystem von macOS. Das Tool ändert keine Systemdateien außer der Voreinstellungsdatei von Time Machine und muss nicht immer laufen: Sobald Sie die Anpassungen vorgenommen haben, können Sie TimeMachineEditor beenden.

Timesoftware , Preis: Kostenlos

Backup Loupe kann Time Machine-Backups analysieren.
Vergrößern Backup Loupe kann Time Machine-Backups analysieren.

Backup Loupe - Time Machine-Probleme lösen

Datensicherungen auf einem Time Machine-Volume listet Backup Loupe in einer Liste auf. Auf einen Mausklick scannt das Tool die ausgewählte Datensicherung und listet die neu übertragenen Dateien auf. Man kann so etwa unnötig übertragene Dateien erkennen und diese in die Liste der nicht zu sichernden Dateien aufnehmen. Eine ähnliche Funktion bietet auch die Freeware Time Tracker .

Soma Zone , Preis: Euro 10

Die Software Time Tracker bietet die gleiche Analysefunktion wie die Software Backup Loupe, hat allerdings weniger Optionen.
Vergrößern Die Software Time Tracker bietet die gleiche Analysefunktion wie die Software Backup Loupe, hat allerdings weniger Optionen.

Carbon Copy Cloner – Mac-Festplatte klonen

Das Tool Carbon Copy Cloner (CCC) bietet einen weitaus größeren Funktionsumfang als Time Machine. Auch mit CCC können Sie festlegen, welche Verzeichnisse gesichert werden sollen – Sie können auch einzelne Daten von der Sicherung ausnehmen, bei Time Machine ist das nur mit Ordnern möglich. Natürlich kann CCC auch alle Daten einer Festplatte sichern, genauso wie Time Machine. CCC ist allerdings auch in der Lage, die Datensicherung bootfähig zu machen, sodass Anwender ihren Mac von diesen gesicherten Daten aus starten können.

CCC kann 1:1-Kopien aller Festplatten im System erstellen. Die Sicherungen lassen sich auf externen Festplatten ablegen, aber auch auf Freigaben im Netzwerk. Das Tool kann sektorbasiert Festplatten kopieren. Es werden also nicht einfach Dateien kopiert, sondern CCC liest alle Sektoren der Festplatten und sichert diese, falls das notwendig ist. Ist die Quellfestplatte beschädigt, und damit unter Umständen auch einzelne Dateien, lassen sich wenigstens Teile dieser Dateien kopieren und später teilweise wiederherstellen.  CCC unterstützt nicht nur schnelle externe Laufwerke über USB, Firewire oder Thunderbolt. Auch das Klonen auf NAS-Systemen ist problemlos möglich.

Bombich Software , Preis: 36 Euro

Acronis True Image für Mac

Acronis True Image ist vor allem aus dem Windows-Bereich bekannt und wurde in der aktuellen Version 2017 aber gut an den Mac angepasst. Im Fokus der Sicherungslösung ist das direkte Klonen von Festplatten. Die Mac-Version kann, wie Carbon Copy Cloner, eine vollständige oder teilweise Sicherung des Mac auf einer externen Festplatte durchführen.

Der Vorteil von Acronis True Image ist die mögliche Integration in die Cloud. Optional können Sie Cloud-Speicher erwerben, den Acronis als Sicherungs-Ziel nutzen kann. Der Cloudspeicher muss zusätzlich gekauft und jährlich bezahlt werden. Wer diese Funktion nicht nutzen will, kann die Sicherung natürlich auch problemlos auf einer externen Festplatte oder dem Netzwerk durchführen.  Die Bedienoberfläche von Acronis ist sehr benutzerfreundlich, es gibt außerdem eine iOS-Version.

Acronis , Preis: ab 50 Euro, (Jahresabo ab 40 Euro)

Eine einfache Bedienung und guten Funktionsumfang bietet Get Backup Pro.
Vergrößern Eine einfache Bedienung und guten Funktionsumfang bietet Get Backup Pro.

Get Backup Pro

 Get Backup Pro 3 ist ein ausgezeichnetes und nach unseren bisherigen Erfahrungen zuverlässiges Tool für die Datensicherung in unterschiedlichsten Varianten, inklusive der Komplettkopie (Klon) eines Laufwerks samt startfähigem Betriebssystem. Dazu gehören zunächst die einfachen Backups, sodann die Möglichkeit, alle Versionen bearbeiteter Dateien zu speichern, ferner das Klonen eines kompletten Laufwerks inklusive Betriebssystem – wodurch sich Get Backup Pro endgültig von Apples Time Machine absetzt – und schließlich die Option, verschiedene Ordner ein- oder zweiseitig miteinander zu synchronisieren und jeweils auf demselben Stand zu halten. 

Wir raten unbedingt zur Pro-Variante für 20 US-Dollar, weil eben nur diese auch die entsprechende Klon-Option bietet. Die Bedienung ist zwar nach einer kurzen Eingewöhnung recht intuitiv – die Benutzeroberfläche dürfte aber nach unserem Geschmack etwas klarer und eindeutiger sein, in dieser Hinsicht gefiel uns die Vorgängerversion besser. Ansonsten – ein gutes Tool zum günstigen Preis für Mac-User, die regelmäßig Backups anfertigen und dabei auch gern an Sicherheitsaspekte wie Verschlüsselung denken.
 Die Grundversion von Get Backup, die auch schon Verschlüsselung, Versionen und Synchronisierung unterstützt, gibt es im Mac App Store bereits für zehn Euro. Auf das Klonen muss man hier allerdings verzichten. Dabei ist gerade dies die vielleicht wichtigste Zusatzoption gegenüber dem in das Mac-Betriebssystem integrierten Time Machine.

Belight Software , Preis: ab 20 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2190969