1018334

Videoclips im Ereignis

05.05.2009 | 10:04 Uhr |

Videoclips im Ereignis

Chronologische Sortierung aller Filmclips.

Je nach Spieldauer und vor allem Importmaterial kann der Import eine ganze Weile dauern. Bei einem AVCHD-Camcorder ist für den Import etwa die Spielzeit der Clips als Richtwert anzunehmen. In den meisten Fällen wird der Benutzer dennoch immer alle Clips vom Camcorder importieren, das Aussortieren ungeeigneter Clips erfolgt besser später in iMovie. Das Programm zeigt alle Clips – also einzelne Aufnahmen – chronologisch sortiert. Fährt man mit der Maus über einen Clip, wird er angezeigt, das Drücken der Leertaste verursacht sein komplettes Abspielen.

Videoclips sichten

Nicht geeignete Clips finden und entfernen.

Meist sind unter den Aufnahmen einige, die später nicht verwendet werden sollen, da sie schlicht missraten sind. Auch sollte zunächst das aufgenommene Material gesichtet werden. Klasse dazu ist die neue Coverflow-Funktion von iMovie. Klicken Sie unten links in der "Ereignis-Mediathek" auf den schwarz hinterlegten Play-Button. Die Filme werden im Coverflow-Modus angezeigt und lassen sich abspielen. Missratene Clips markieren Sie später im Ereignis und löschen sie mithilfe der Löschtaste.

Projekt erstellen

Im Projekt werden alle Medien zusammengeführt.

Während die Ereignisse quasi als Lager für die Filme dienen, sind "Projekte" ihre spätere Bestimmung. Hier werden Übergänge zwischen den Clips angelegt, Titel erzeugt, Musik und Sprache hinterlegt und so weiter. Bevor es weitergeht, legen Sie mit dem Befehl "Neues Projekt" im Menü "Ablage" ein solches an. Wählen Sie entsprechend dem Ausgangsmaterial ein geeignetes Format, und vergeben Sie einen Namen für das Projekt.

Macwelt Marktplatz

1018334