1007085

Visual Voicemail als universeller Anrufbeantworter

17.11.2008 | 12:09 Uhr |

Visual Voicemail als universeller Anrufbeantworter

Das iPhone hat den schönsten Anrufbeantworter, den wir uns vorstellen können. Punkt. Dagegen sehen alle anderen alt aus. Außerdem haben Sie diesen immer dabei. Das ist beim Anrufbeantworter Ihres Festnetzanschlusses anders. Egal, ob privat oder im Büro. Wenn Sie dort Anrufe aufnehmen möchten, müssen Sie jeden Anschluss eigens einrichten. Und wenn jemand an Ihrem Bürotelefon eine Nachricht für Sie hinterlassen hat, wissen Sie das erst, wenn Sie wieder an Ihrem Schreibtisch sind.

Verwenden Sie deshalb einen Anrufbeantworter für alle Ihre Anschlüsse: Den Ihres iPhone. Das Vorgehen funktioniert bei den meisten Anschlüssen:

* Richten Sie an Ihrem Bürotelefon eine automatische Rufumleitung oder Anrufweiterschaltung ein. Wie das geht, ist von Gerät zu Gerät unterschiedlich.

* Geben Sie als Zielrufnummer die Telefonnummer Ihrer Voicemail an. Wie diese lautet, erfragen Sie am besten direkt bei Ihrem Anbieter. Bei deutschen Anbietern ist es so, dass Sie nach der Vorwahl, z. B. "0171", die Nummer für die Mailbox, z. B. "13", und dann die Nummer Ihres Anschlusses, z. B. "123 45 67", wählen müssen. In diesem Fall geben Sie als Weiterleitungsziel folgende Nummer in Ihr Bürotelefon ein: "0171 13 123 45 67".

Je nachdem, wie viele Anrufe Sie täglich erhalten, kostet das natürlich Geld, denn Ihr Telefon stellt ja eine Verbindung zu Ihrem iPhone her. Aber die Gespräche sind ja eher kurz und deshalb auch nicht sehr teuer. Wir praktizieren dieses Verfahren schon seit mehreren Jahren und haben die Kosten nie wirklich wahrgenommen.

Macwelt Marktplatz

1007085