2612938

iOS 15.1 ist da – Das ist neu

25.10.2021 | 19:10 Uhr | Peter Müller

Apple hat neben macOS Monterey gleich das nächste Punkt-Update seines mobilen Betriebssystems iOS 15.1 veröffentlicht. Das ist neu.

Apple veranstaltet wieder einen großen Update-Abend. Vor allem Mac-Nutzer werden sich auf das neue Betriebssystem macOS 12 Monterey freuen. Doch auch iOS 15.1 hat Apple vor Kurzem in der finalen Version veröffentlicht. Diese erhalten Sie in der Einstellungen-App unter "Allgemein – Software-Update". Hier eine kurze Zusammenfassung der neuen Funktionen. 

iOS 15: Alle Neuerungen im Überblick

Die große Neuerung in iOS 15.1 und iPadOS 15.1 ist die Einführung von Share Play. Ursprünglich war sie für die Einführung von iOS 15 geplant, wurde aber auf ein späteres Software-Update verschoben. Anscheinend bekommt Apple das diesmal eher früher als später hin, in den vergangenen Jahren haben es selten nachgeholte Funktionen schon in das erste Punkt-Update geschafft. 

Das ist neu in iOS 15.1

Unterstützung für Pro Res

Die neuen iPhones können nun die Videos im Profi-Format Pro Res aufnehmen. Das Format ist verlustfrei, beansprucht aber deutlich mehr Speicher als die herkömmlichen MOV oder MP4-Formate. Die Einstellung lässt sich in der Einstellungen-App unter "Kamera" und weiter unter "Formate" einstellen.

Abschalten des automatischen Makro-Modus

Die Pro-Modelle des iPhone 13 können nun mit der Ultraweit-Kamera Fotos im Makro-Modus aufnehmen, sobald das Smartphone nah genug an das Motiv kommt. Bislang geschah dies automatisch, ab der dritten Beta von iOS 15.1 gibt es einen Schalter, der dieses Verhalten deaktiviert. Die manuellen Makro-Fotos sind dann möglich, wenn der Nutzer in der Kamera-App zu der Ultraweit-Kamera umschaltet – 0,5-Einstellung bei den Zoom-Angaben.

Share Play

Nachdem die Funktion "Share Play" aus der ursprünglichen Version von iOS 15 gestrichen wurde, ist sie in iOS 15.1 wieder dabei. Mit Share Play können Benutzer gemeinsam mit anderen bei einem Facetime-Anruf Videos ansehen oder Musik hören, wobei die Inhalte synchronisiert werden. Alle Teilnehmer an einem solchen Share Play müssen aber das jeweilige Abo gelöst haben, etwa Apple TV+ oder Apple Music. Dienste Dritter werden die Funktion ebenso unterstützen, zum Beispiel Disney+.

Shareplay: Videos per Facetime gemeinsam schauen

Nachweis der Covid-19-Impfung in Wallet

Mit iOS 15.1 kann man den Impfpass in der Health-App hinzufügen. Das hängt aber vom Gesundheitsdienstleister ab, die Funktion wird es außerhalb der USA vermutlich nicht geben. Einen offiziellen Weg des digitalen Impfnachweises in hiesige Wallets, die man auch bequem auf der Apple Watch nutzen kann, wird es vermutlich auch mit iOS 15.1 nicht geben. Über einen Webservice lässt sich der Impfnachweis aber schon jetzt in die Wallet und damit auf die Apple Watch übertragen , ansonsten ist er in der Corona-Warn-App auch relativ gut aufgehoben oder in Anwendungen wie Covpass.

Lossless auch auf Homepod und Homepod Mini

Mit iOS 15.1 kommt nun auch Lossless Audio auf Homepod und Homepod Mini via Apple Music. Einstellen kann man die hohe Auflösung in der Home-App. Die Unterschiede wird man aber vor allem auf dem Homepod Mini kaum hören können. Seit iOS 14.5 unterstützen Homepod und Homepod Mini 3D-Audio.

Macwelt Marktplatz

2612938