2591099

iOS 15 bald final: So geht die Installation von Public Beta 8

01.09.2021 | 11:45 Uhr |

Die achte Beta von iOS 15 wurde veröffentlicht. Wie Sie die Beta installieren und was Sie beachten müssen.

UPDATE vom 1. September: iOS 15 Public Beta 8 – die letzte vor dem Release Candidate

Wie Sie sich selbst die neueste iOS-15-Beta installieren können, verraten wir ihnen weiter unten im Artikel. Klicken Sie hier , um direkt zur Anleitung zu springen.

Das neue Betriebssystem für das iPhone (und auch das für das iPad) geht auf die Zielgerade: Apple hat gestern Abend die achte Beta von iOS 15 veröffentlicht, zeitgleich die Versionen für registrierte Entwickler und die für den Public-Beta-Test. Es handelt sich hier womöglich bereits um die letzte Vorabversion, die Apple als Beta bezeichnet, schon die nächste könnte der Release Candidate sein, der letztlich in die finale Fassung mündet. Neuheiten gegenüber der siebten Beta sind daher nicht zu erwarten. Die Veröffentlichung von iOS 15 hatte Apple für den Herbst versprochen, aller Voraussicht nach stellt der Konzern in gut zwei Wochen neue iPhones vor. Bevor diese - mit iOS 15 - dann gegen Ende September in den Handel kommen, sollte iOS 15 für alle veröffentlicht sein.

UPDATE vom 26. August: iOS 15 Public Beta 7 bringt iCloud Privat Relay

Die mittlerweile siebte Beta ist da, und mit einem Blick auf die neueste Software-Version "19A5337a" können wir feststellen, dass wir auf einem guten Weg sind, dass der Release der finalen Version kurz bevorsteht. 

In der siebten Beta hat Apple sich vor allem auf Bug-Fixes konzentriert, große Neuerungen sind nicht dazugekommen. Die Performance wurde verbessert genauso wie die Akkulaufzeit, zudem können Sie in der siebten Beta nun auch wieder VPN-Apps nutzen. 

Obwohl es sich nicht um eine tatsächliche Änderung der Funktionalität handelt, sagt Apple jetzt, dass iCloud Private Relay "als öffentliche Beta-Version veröffentlicht wird, um zusätzliches Feedback zu sammeln und die Website-Kompatibilität zu verbessern". Privat-Relay verbirgt Ihre IP-Adresse und Browsing-Aktivitäten in Safari und schützt Ihren unverschlüsselten Internetdatenverkehr, sodass niemand - noch nicht einmal Apple - sehen kann, wer Sie sind und welche Webseite Sie besuchen. 

iOS 15 Beta 6: Altes Safari ist zurück

Apple hat anscheinend die Klagen von Nutzern erhört und hat einige Neuerungen in Safari wieder zurückgestellt. Die umstrittene Adresszeile, die in den vorherigen Versionen unten positioniert wurde und im aktivierten Zustand über den Inhalt der Webseite schwebte, hatte ihre feste Position bekommen. Die üblichen Schaltflächen wie "Schritt zurück", "Teilen", "Lesezeichen" etc. sind darunter positioniert. Die Adresszeile kann beim Scrollen nach wie vor minimiert werden, doch dieses Verhalten kann man in den Einstellungen abschalten. Apple hat zudem den Nutzern zwei Möglichkeiten zur Auswahl gelassen: In den Einstellungen zu Safari im Bereich "Tabs" kann man von "Tab Bar" zum "Single Tab" umschalten. Die Adresszeile wird so oben im Bildschirm positioniert, so wie dies der Fall unter iOS 14 ist.

Apple taktet nun seine iOS-Updates mittlerweile wöchentlich, was bedeutet, dass die Entwicklung so langsam auf die Zielgerade kommt. Apple hat zudem aus der aktuellen Beta die Unterstützung von Shareplay gestrichen, die Funktion wird mit den späteren Updates nachgeliefert. 

iOS 15 Beta 5: Leichte Design-Änderungen

Apple hat am 11. August die nächste Beta von iOS 15 veröffentlicht. Mit der Public Beta kann man in den kommenden Tagen rechnen. Zu den Änderungen gehören geringfügige Überarbeitungen mancher Programm-Oberflächen:

  • Icon der Wetter-App hat sich etwas verändert

  • Apple hat Nachlasskontakte aus den Einstellungen entfernt, verspricht aber, diese in den späteren Versionen wieder zu implementieren. Ein "Nachlasskontakt" ist eine Person, die das iOS-Gerät bzw. Daten darauf übernehmen kann, nachdem der Inhaber gestorben ist.

  • Info-Tafel "Das ist neu in...", die in Fotos, Karten und in der Home-App erscheint.

  • Unter dem Regler "Ausschalten" erscheint noch der Hinweis, dass das Gerät selbst im ausgeschalteten Zustand über "Wo ist?" zu finden bleibt.

iOS 15 Beta 4 bringt weitere Neuerungen für Safari

Die vierte Beta wurde von Apple für Entwickler am 28. Juli 2021 ausgerollt, die Public Beta folgt voraussichtlich in den nächsten Tagen.

Apple arbeitet weiter an der Neugestaltung von Safari, auch wenn sich die Tab-/URL-Leiste immer noch am unteren Rand befindet. Sie finden jetzt einen Share-Button und einen Reload-Button auf der Leiste, und Sie können Lesezeichen anzeigen, indem Sie lange auf die URL-Leiste drücken. iPadOS 15 hat jetzt die gleichen Safari-Verbesserungen wie macOS, mit einer Option in den Einstellungen, um Tabs in einer separaten Leiste zu platzieren.

Die Unterstützung für MagSafe-Batteriepakete wurde in Beta 4 hinzugefügt, wodurch die Version mit iOS 14.7 gleichzieht.

Shortcuts haben eine neue Aktion zur Verfügung: Zurück zum Startbildschirm.

Sie können jetzt auswählen, ob Sie Ihren Fokus-Status mit einzelnen Personen in Nachrichten teilen möchten.

Meldung vom 2. Juli 2021: Für den Juli hatte Apple die Public Betas von iOS 15 und iPadOS versprochen – und Wort gehalten. Dabei legte der Konzern sogar noch einen Frühstart hin, denn die ersten öffentlichen Vorabversionen erschienen schon gestern Abend unserer Zeit zusammen mit den dritten Developer Previews der kommenden Betriebssysteme für iPhone und iPad. Bereits in früheren Betas sind erstmals Funktionen erschienen, die Apple auf der WWDC vorgestellt hatte, etwa Shareplay für iOS 15 und die Porträt-Zifferblätter in watchOS 8 .

LesetippiOS 15: Alle Neuerungen im Überblick


iOS 15 Public Beta herunterladen

Die Teilnahme am Public-Beta-Programm ist kostenlos, Sie können sich für iOS 15 unter beta.apple.com registrieren. Nach erfolgter Registrierung können Sie ein Profil auf ihr iPhone (oder iPad) laden, das Ihnen den Zugang zu den Betas gewährt. 

Es handelt sich aber um nicht ausgereifte Software, Fehler können passieren. Es ist daher ratsam, die Betas auf einem zweiten Gerät zu installieren, auf das man nicht ständig angewiesen ist. Haben Sie kein solches, sollten Sie aber unbedingt vor der Beta-Installation  ein Backup erstellen, damit Sie im Fall des Falles wieder zur letzten stabilen Version zurückkehren können.

iOS-15-Beta laden und installieren

  1. Öffnen Sie die verlinkte Seite mit dem Beta-Programm beta.apple.com auf dem gewünschten Gerät

  2. Registrieren Sie sich mit Ihrer Apple-ID

  3. Die Vereinbarung zwischen Apple und dem freiwilligen Tester annehmen

  4. Auf der darauf erscheinenden Seite gibt es den Abschnitt "Beginnen", dort klicken Sie auf den Link "Registriere dein iOS-Gerät"

  5. Im Schritt 2 auf der neuen Webseite gibt es nun die Möglichkeit, das Beta-Profil herunterzuladen, klicken Sie entweder auf den Button "Profil laden" oder rufen Sie den Link auf:  beta.apple.com/profile.

  6. Lassen Sie den Download zu

  7. Wechseln Sie in die Einstellungen-App und installieren Sie das heruntergeladene Profil, dieser erscheint gleich unter dem eigenen Apple-ID-Konto im Reiter "Profil geladen".

  8. Bestätigen Sie die Installation mit dem Passcode des Geräts.

  9. Das Gerät startet nun neu.

  10. Danach können Sie in den Einstellungen zu den "Software-Updates" wechseln und aktuelle Beta wie ein normales iOS herunterladen und installieren.

Bei Apple registrierte Entwickler haben immer einen leichten Vorsprung bei Vorabversionen. Wenn ein System vollkommen neu ist, wie das jeden Sommer bei der WWDC der Fall ist, kann der eine Woche und länger betragen, auf Punkt-Updates haben Entwickler in der Regel einen Tag früher Zugriff. In seltenen Fällen bekommen nur Entwickler eine neue Beta-Version.

Macwelt Marktplatz

2591099