2088597

iOS 9 wird iCloud Drive App bieten

10.06.2015 | 15:48 Uhr |

iOS 9 bietet eine dedizierte iCloud Drive App, die die Verwaltung von gespeicherten Inhalten vereinfachen will.

In der aktuellen Beta Version von iOS 9 muss die iCloud App erst ├╝ber die iCloud Einstellungen auf dem iPhone aktiviert werden, ob dies auch in der finalen Version von iOS 9 der Fall sein wird, ist bisher noch nicht bekannt. Durch die neue App wird es erstmals m├Âglich sein, von einem zentralen Punkt in iOS auf die gesamten Inhalte der iCloud zuzugreifen.
 
Dem Apple-Ingenieur Toby Paterson zufolge ist die iCloud Drive App vor allem an Mac-Nutzer gerichtet, die es gewohnt sind, auf alle Dateien von einem zentralen Punkt aus zuzugreifen, anstatt nur auf ausgew├Ąhlte Inhalte innerhalb von bestimmten Apps zu sehen. In der iCloud App wird es Paterson zufolge m├Âglich sein, eine Vorschau der gespeicherten Dateien anzuzeigen oder die Dateien in anderen Apps zur Bearbeitung zu ├Âffnen.
 
W├Ąhrend Apple mit der neuen App zu anderen Cloud-Speicherdiensten wie Microsoft OneDrive, Google Drive und Dropbox beim einfachen Zugriff aufschlie├čt, bietet Apple bei dem kostenlosen Speicher mit 5 GB wesentlich weniger Speicherplatz als die Konkurrenten (Microsoft & Google 15 GB).┬á Vor allem durch die neue iCloud-Library wird der Speicherbedarf bei iCloud-Drive-Nutzern in Zukunft deutlich steigen. Einen Zugriff auf die Fotos wird es auch weiterhin allerdings nur ├╝ber die App Fotos und nicht ├╝ber die iCloud-Drive-App geben.
 
Die iCloud-Drive-App bedeutet einen Strategiewechsel von dem Unternehmen aus Cupertino. In den vergangenen Jahren war Apple stets darum bem├╝ht, dass der Zugriff auf die in der Cloud gespeicherten Daten nur durch Apps und nicht durch die Nutzer selbst erfolgt. Auch wenn die iCloud Drive App Bestandteil von iOS 9 wird, scheint es unwahrscheinlich, dass Apple diese gro├č bewerben wird. Diese Vermutung scheint auch dadurch best├Ątigt, dass Apple die iCloud-Drive-App in der Keynote nicht erw├Ąhnte.
 

2088597