2240204

iPhone 7: Tarife im Vergleich

14.12.2016 | 12:59 Uhr |

Alle Jahre wieder: Wo kauft man ein neues iPhone und zu welchem Tarif? Das hängt oft vom persönlichen Anwendungsbereich ab. Wir zeigen die aktuellen iPhone-Tarife der großen Provider im Vergleich - und wie sie sonst noch „günstig“ an ein iPhone kommen.

Über ein iPhone als Weihnachtsgeschenk freut sich bestimmt jeder. Natürlich ist das keine günstige Angelegenheit: Grund genug also, sich vorher gründlich zu überlegen, zu welchen Bedingungen man das Apple-Smartphone kauft. Zum subventionierten Preis mit einem Laufzeitvertrag?  Ohne Vertrag? Oder doch vielleicht lieber ein Tauschgeschäft  im Apple Store abschließen? Und welche Provider bieten welche Tarife für Vieltelefonierer, SMS-Junkies und Dauersurfer?

iPhone ohne Vertrag kaufen

Sie wollen die neueste iPhone-Generation ohne Vertrag kaufen? In diesem Fall brauchen Sie bei der Schnäppchenjagd sehr viel Glück. Denn an die von Apple im Store ausgezeichneten Preise müssen sich auch andere Anbieter halten und können allenfalls marginal davon abweichen.

Ältere Modelle, wie zuletzt etwa das iPhone 6S oder 6S Plus, sind schon auf den ersten Blick günstiger geworden: So bietet beispielsweise Otto das iPhone 6S mit 128 GB Speicherplatz für 759,99 Euro anstatt 850,99 Euro an. Aber die Suche nach dem besten Preis ist auch hier nicht besonders zielführend: Auch Apple bietet das iPhone 6S zum reduzierten Preis an. Generell aber gilt: Wenn Sie das Geld gleich zur Verfügung haben, dann kaufen Sie sich besser das iPhone ohne Vertrag und zum vollen Preis. Denn in den Subventionen sind auch Zinsen versteckt, über zwei Jahre hinweg zahlt man insgesamt mehr, bei einigen Providern teils erheblich.

Tarife, Tarife

Wir haben bei unserem Vergleich die Laufzeittarife der drei großen Provider in Deutschland herangezogen. Nicht berücksichtigt sind die Prepaid-Tarife der Provider und ihrer Billigmarken, bei denen man allenfalls für ein Datenvolumen eine Flatrate bezahlt und dafür jedes Gespräch und jede SMS extra. Attraktiv sind derartige Tarife aber vor allem für diejenigen, die ihr Telefon kaum zum Telefonieren nutzen. Dann ist aber beim Kauf eines neuen iPhone der volle Preis zu entrichten - das kommt aber auch bei Zweijahresverträgen günstiger. Die Preise ändern sich aber laufend, wir versuchen diesen Artikel daher stets anzupassen. Stand der Tarife, Angebote und Berechnungen ist hier der 14. Dezember 2016 , Irrtümer vorbehalten.

"Tauschbörse" Apple Store

So viel zahlt Apple für alte Smartphones
Vergrößern So viel zahlt Apple für alte Smartphones
© Apple

Wer mit seinem aktuellen Vertrag zufrieden ist und lediglich das iPhone-Modell wechseln möchte, dem bieten sich beim Verkauf seines alten Smartphones zwei Optionen: Entweder inseriert man das iPhone auf diversen Online-Portalen und hofft, dass jemand möglichst viel darauf bietet.

Oder aber man geht in den Apple Store und tauscht sein altes Smartphone gegen ein neues um. Aber Achtung: Wer auf viel Profit aus ist, der sollte zuerst versuchen, sein iPhone auf eBay und Co zu versteigern. (Lesen Sie hier: Das alte iPhone richtig verkaufen )

Denn Apple zahlt im Rahmen des Apple Renew-Programm maximal 350 Euro, mit dem man sich im Apple Store ein neues Modell aussuchen kann. Je nach iPhone-Modell unterscheidet sich der geschätzte Eintauschwert:

So viel Geld bringen die einzelnen iPhone-Modelle
Vergrößern So viel Geld bringen die einzelnen iPhone-Modelle
© Apple

Der Preis richtet sich zudem nach dem aktuellen Zustand des Smartphones: So dürfen beispielsweise im Display keine Sprünge und alle Knöpfe einschließlich des Home Buttons müssen funktionstüchtig sein.

Tarife bei der Telekom

Telekom
Vergrößern Telekom
© Telekom

Derzeit bietet die Telekom das iPhone 7 und iPhone 7 Plus in diversen Magenta -Tarifen an.  Laut Telekom können Magenta-Kunden in allen Tarifen mit maximal verfügbarer LTE-Geschwindigkeit surfen. Dank des „DayFlat unlimited“ ist sogar für einen Monat unbegrenztes Highspeed-Volumen freigeschaltet.

Die Tarifbezeichnungen unterscheiden sich jeweils vom frei nutzbaren Highspeed-Volumen:

  • MagentaMobil S: 1GB

  • MagentaMobil M: 3GB

  • MagentaMobil L: 6GB

  • MagentaMobil L+: 10GB

Wer online einen Vertrag bei der Telekom abschließt, zahlt pro Monat über zwei Jahre hinweg zudem weniger - nach Ablauf der 24 Monate lässt sich der Tarif jedoch wechseln, kündigen oder ein neues Smartphone mit Subvention erhalten. Hier die Preise der Telekom für die Option "Mit Top-Smartphone":

  • MagentaMobil S: 49,46 Euro (ab dem 25. Monat: 54,95 Euro)

  • MagentaMobil M: 58,45 Euro (ab dem 25. Monat: 64,95 Euro)

  • MagentaMobil L: 67,45 Euro (ab dem 25. Monat: 74,95 Euro)

  • MagentaMobil L+: 89,95 Euro (ab dem 25. Monat: 99,95 Euro)

Eine andere Tarifgruppe nennt die Telekom einfach nur "Mit Smartphone" nennt. Die monatlichen Preise sind etwas niedriger, die einmaligen Gerätepreise etwas höher - und die Option "Magenta L+" entfällt:

  • MagentaMobil S: 40,45 Euro (ab dem 25. Monat: 44,95 Euro)

  • MagentaMobil M: 49,46 Euro (ab dem 25. Monat: 54,95 Euro)

  • MagentaMobil L: 58.45 Euro (ab dem 25. Monat: 64,95 Euro)

Zusätzlich zahlen Sie für das gewählte Smartphone: Wenn Sie die 128-GB-Version des iPhone 7 haben möchten, kommen weitere einmalige Kosten von 399,95 Euro auf Sie zu, der Preis für das größte Modell mit 256 GB Speicherplatz liegt bei 499,95 Euro - jeweils in der Tarifklasse "Mit Top-Smartphone". Die Klasse "Mit Smartphone" bedeutet, dass Sie weniger monatlich zahlen, aber mehr bei der Anschaffung, konkret für das iPhone 7 (128 GB) sind das 599,95 Euro und für das iPhone 7 Plus (128 GB) 749,95 Euro.

Deutlich günstiger wird es nur dann, wenn Sie sich für ein älteres Modell entscheiden. Die verschiedenen MagentaMobil-Tarife können bei gleichen Tarifkonditionen zum Beispiel ebenso mit einem iPhone 6S bestellt werden. Bei einer Aktion der Telekom zahlen Kunden bis zum 11.12.2016 sogar nur 1 Euro, wenn sie sich für das 32GB-Modell entscheiden. Das 128GB Modell liegt bei 149,95 Euro, was im Vergleich zum iPhone 7 jedoch sehr viel günstiger ist.

Haben Sie schon ein Smartphone oder haben eines ohne Vertrag gekauft, können Sie bei der Telekom auch die Tarife "Ohne Smartphone" buchen. Das geht eben auch, wenn nach zwei Jahren die Vertragsbindung ausgelaufen und das iPhone gewissermaßen abbezahlt ist.

  • MagentaMobil S: 26,95 Euro (ab dem 25. Monat: 34,95 Euro)

  • MagentaMobil M: 35,95 Euro (ab dem 25. Monat: 44,95 Euro)

  • MagentaMobil L: 44,96 Euro (ab dem 25. Monat: 54,95 Euro)

  • MagentaMobil L+: 67,45 Euro (ab dem 25. Monat: 79,95 Euro)

Die absoluten Kosten sind also recht gut versteckt - dafür kommt die Anschaffung eines neuen iPhones deutlich günstiger. Nehmen wir mal ein iPhone 7 mit 128 GB Speicher als Beispiel, das wir bei Apple für 869 Euro kaufen. Betreiben wir es zwei Jahre lang mit dem Tarif Magenta Mobil S zahlen wir in diesen 24 Monaten insgesamt 1515,80 Euro für Gerät und Telefonie - sofern wir nicht die Inklusivolumina überschreiten. Ein bei der Telekom zum reduzierten Preis gekauftes iPhone 7 kostet mit Magenta Mobil S 599,95 plus 24 mal den Tarif von 40,45 Euro - macht 1570,75. Oder in der Klasse "Mit Smartphone" einmalig 399,95 Euro plus 24 mal den Tarif von von 49,46 Euro, macht 1586,99 Euro.

Wir sehen: Das subventionierte Gerät ist nach 24 Monaten etwas teurer, wir kennen das vom Fahrzeugleasing - das wie auch der Subventionspreis eine Art von Kredit darstellt, auf den Zinsen fällig sind – in unserem Rechenbeispiel 3,6% und 4,7% für zwei Jahre. Je höher die Subvention beim Kauf, umso höher auch der Gesamtpreis – wenngleich die Unterschiede auf zwei Jahre gesehen nicht so groß sind. Würden Sie bei Ihrer Bank einen Verbraucherkredit für die Anschaffung eines iPhones bekommen, würden Sie womöglich höhere Zinsen zahlen müssen.

Tarife bei Vodafone

Vodafone
Vergrößern Vodafone
© Vodafone

Was bei der Telekom Magenta ist, ist bei Vodafone der Red-Tarif . Auch hier richtet sich die Bezeichnung nach den unterschiedlich hohen Datenvolumen:

  • Red S: 1GB Datenvolumen

  • Red M: 3GB Datenvolumen

  • Red L: 6GB Datenvolumen

  • Red XL: 10GB Datenvolumen

  • Red XXL: 20GB Datenvolumen

  • Black: 30GB Datenvolumen

Alle Tarife beinhalten eine Daten-Flat mit LTE Max, eine Telefon- und SMS-Flat sowie EU-Roaming inklusive EU. Außerdem bekommen alle Red-Tarife derzeit drei Monate Grundgebühr inklusive der Rate für das Telefon geschenkt, lediglich der Black-Tarif umfasst dieses Feature nicht – wie lange dieser vorweihnachtliche Rabatt besteht, ist indes nicht bekannt. Nicht vom "Geschenk" betroffen ist die Rate für das Telefon, die Vodafone schon ab dem ersten Monat berechnet. Zusätzlich räumt Vodafone einen 10 Prozent Online-Rabatt ein, der Tarif steigt aber ab dem 13ten Monat um jeweils 10 Euro an.

Die monatlichen Kosten der Red-Tarife setzen sich zusammen aus den jeweiligen Tarifpreisen (derzeit neunmal der Grundpreis plus 12 mal der erhöhte Preis) und der monatlichen Smartphone-Zuzahlung. Zusätzlich muss der Kunde einmalige Kosten einplanen: Vodafone erhebt einen Anschlusspreis in Höhe von 34,99 Euro, sowie eine Einmalzahlung auf das Smartphone, die vom Modell abhängt. In unserer Beispielrechnung weiter unten haben wir den Anschlusspreis bereits mit einbezogen. Im Tarif "Black" sind die Versicherung und das Roaming in den USA bereits inklusive, zudem bekommt man jedes Jahr ein neues Smartphone. Insofern ist dieser Tarif mit den anderen nur schwer vergleichbar.

So kostet ein iPhone 7 mit 128 GB Speicherplatz bei Vodafone im Tarif:

  • Red S: 49,49 Euro (+434,89 Euro einmalige Kosten, insgesamt 1594,18 Euro)

  • Red M: 58,49 Euro (+334,89 Euro einmalige Kosten, insgesamt 1685,28 Euro)

  • Red L: 57,49 Euro (+234,89 Euro einmalige Kosten, insgesamt 1562,18 Euro)

  • Red XL: 65,49 Euro (+234,89 Euro einmalige Kosten, insgesamt 1730,18 Euro)

  • Red XXL: 82,49 Euro (+234,89 Euro einmalige Kosten, insgesamt 2087,18 Euro)

  • Black: 200 Euro (+35,99 Euro einmalige Kosten, insgesamt 4835,99 Euro)

Die Red-Tarife für das iPhone 7 mit 256 GB liegen insgesamt um 100 Euro höher, für das iPhone 7 Plus zahlt man jeweils 150 Euro mehr als für das kleinere 7er. Das iPhone 6S ist indes mit 32 GB Speicher für einen Euro plus der Anschlussgebühr zu haben. Transparent ist die Smartphonezuzahlung bei Vodafone, im Tarif mit Smartphone sind dafür jeweils 25 Euro pro Monat veranschlagt, um diesen Betrag ist der Tarif ohne Smartphone entsprechend günstiger. Vodafone zieht also über zwei Jahre hinweg zu den Telefongebühren und dem Anschaffungspreis beim derzeitigen Angebotsstand 525 Euro ein - 21 Raten à 25 Euro.

Wenn Sie zusätzlich eine Versicherung abschließen möchten, kostet diese 9,99 Euro pro Monat und deckt über mindestens 24 Monate zwei maximale Schadensfälle innerhalb eines Jahres ab, sowie Feuchtigkeitsschäden, Bruchschäden, Einbruchdiebstahl, Raub und Diebstahl (inklusive Taschendiebstahl). Der Selbstbehalt (je nach Gerät) liegt bei 35 Euro oder 70 Euro. Die Versicherung ist erst nach Ablauf der Mindestlaufzeit monatlich kündbar. Merke: Bei Vodafone zahlt man mehr, je mehr Datenvolumen man benötigt. Die Subvention auf das iPhone ist nicht besonders berauschend, am besten kauft man ein vertragsfreies iPhone direkt bei Apple oder einem Händler, damit kommt man deutlich günstiger weg. Im Tarif Red S würde man derzeit für ein 7er mit 128 GB 960 Euro über zwei Jahre bezahlen - das ist zu viel. Eine deutlich bessere Alternative ist in diesem Fall Apple Care+ – 149 Euro für das neueste Modell, die Versicherung gilt dann zwei Jahre ab dem Vertragsabschluss.

Tarife bei O2

In Kombination mit dem neuen iPhone 7 bietet O2 derzeit insgesamt sechs verschiedene Tarife an:

  • O2 Blue Basic: 200 MB bis zu 3,6 MBit/s

  • O2 Blue Smart: 500 MB bis zu 21,1 MBit/s

  • O2 Free S: 1GB Turbo Datenvolumen mit LTE Max.

  • O2 Free M: 2GB Turbo Datenvolumen mit LTE Max.

  • O2 Free L: 4GB Turbo Datenvolumen mit LTE Max.

  • O2 Free XL: 8GB Turbo Datenvolumen mit LTE Max.

Die Preise unterschieden sich außerdem, ob der jeweilige Tarif entweder für „O2-Kunden“, „Junge Leute“ oder „Selbstständige“ abgeschlossen werden soll. O2-Kunden können etwa einen vergünstigten Tarif für ihren Partner erwerben, die jungen Leute zahlen ab dem 13. Monat keinen Aufpreis und Selbstständige bekommen jeweils ein höheres Datenvolumen. Telefon und SMS sind jeweils erst ab dem Tarif Free M in einer Flatrate enthalten, sonst sind Anzahl der Gesprächsminuten und Nachrichten begrenzt.

Das iPhone 7 mit 128 GB Speicherplatz kostet somit bei O2 in den Flatratetarifen:

  • O2 Free M: 67,49 Euro (ab dem 13. Monat 72,49 Euro; einmalig 1,00 Euro, insgesamt 1680,76 Euro)

  • O2 Free L: 74,99 Euro (ab dem 13. Monat 79,99 Euro; einmalig 1,00 Euro, insgesamt 1860,76 Euro)

  • O2 Free XL: 82,49 Euro (ab dem 13. Monat 87,49 Euro, einmalig 1,00 Euro, insgesamt 2040,76 Euro)

Interessant dabei: Das iPhone 7 mit 256 GB Speicher kostet eine einmalige Zahlung von 129 Euro zu den gleichen monatlichen Gebühren gleichen Tarif, das Modell mit 32 GB kostet auch nur einen Euro, dafür aber jeweils fünf Euro im Monat weniger. Beim iPhone 7 Plus werden derzeit 39, 159 und 279 Euro Anzahlung fällig, dabei gelten jeweils die oben genannten Tarife.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2240204