2530913

iPhone 7 und iPhone 8 – Lohnt sich der Kauf noch?

05.09.2020 | 13:30 Uhr |

Das neue iPhone SE hat den Markt für Mittelklasse-iPhones aufgemischt. Haben die älteren iPhone-Modelle wie das iPhone 7 und das iPhone 8 damit ihren Platz auf dem Markt verloren? Oder lohnen sie sich immer noch für iPhone-Fans mit kleinerem Geldbeutel? Dieser Frage gehen wir in diesem Ratgeber nach.

Das iPhone 12 steht vor der Tür, Anlass genug für viele Tech-Enthusiasten und Apple-Fans, über die Anschaffung des neuen Modells nachzudenken. Voraussetzung dafür ist ein gut gefüllter Geldbeutel, bekanntlich kommen neue iPhone-Modelle mit einem entsprechenden Preisschild. Doch nicht jeder kann es sich leisten, einen vierstelligen Betrag für ein neues Smartphone auszugeben. Auf ein iPhone müssen Sie trotzdem nicht verzichten, denn obwohl Apple selbst nur noch ein iPhone-Modell für unter 500 Euro im Angebot hat, nämlich das iPhone SE, bieten diverse Drittanbieter noch die Modelle iPhone 7 und iPhone 8 zum Verkauf an. Und ob sich diese Modelle noch lohnen, erfahren Sie hier.

iPhone 7 im Macwelt-Preisvergleich

iPhone 8 im Macwelt-Preisvergleich

iPhone 7/8 – schon veraltet?

Im Vergleich zu aktuellen Top-Smartphones wirken das iPhone 7 und das iPhone 8 nicht mehr sonderlich modern. Das liegt hauptsächlich daran, dass die "Screen-to-Body-Ratio", also der Anteil, den der Screen auf der Vorderseite eines Smartphones einnimmt, in den letzten Jahren deutlich gestiegen ist. Selbst Mittelklasse-Smartphones aus der Android-Welt bestehen inzwischen fast vollkommen aus Display, deutlich sichtbare Bildschirmränder gibt es nur noch selten. Außerdem werden Smartphones immer größer, das 4,7 Zoll Display unserer "Retro"-Modelle sind nach heutigem Maßstab doch sehr klein. Die Plus-Varianten mit 5,5 Zoll entsprechen schon eher dem aktuellen Standard. Ein kleines Display muss aber nicht zwangsläufig schlecht sein, letztendlich ist die Größe des Smartphones Geschmackssache. Wenn Sie noch mehr Details zu den beiden Modellen nachlesen möchte, werfen Sie einen Blick auf unsere Testberichte:

iPhone 7 (2016) im Macwelt-Test

iPhone 8 Plus (2017) im Macwelt-Test

iPhone vs. Android

iPhones und Android-Smartphones zu vergleichen fällt immer schwer, da es sich um zwei vollkommen verschiedene Ökosysteme handelt. Vergleichen wir die reinen technischen Daten, werden Sie feststellen, dass Sie für den Preis älterer iPhones auch aktuelle Android-Smartphones mit deutlich mehr Features kaufen können. Dafür eben mit Googles Android statt mit Apples iOS. Sie wissen selbst, ob Ihnen iOS den Aufpreis für ein iPhone wert ist. Da Sie aber gerade diesen Artikel lesen, nehmen wir mal an, dass Sie gerne ein iPhone kaufen möchten.

iPhone SE: Die harte Konkurrenz aus dem eigenen Haus

Bis vor Kurzem war es relativ einfach, das iPhone 7/8 auch im Jahr 2020 noch zu empfehlen. Es sind gute Alltags-Smartphones für all jene, die nicht immer das neueste und einfach einen zuverlässigen Begleiter für den Tag brauchen. Aber seit einigen Monaten hat Apple es dem Markt schwer gemacht, das iPhone 7/8 noch an den Mann zu bringen. Denn alles, was diese älteren Modelle können, kann das neue iPhone SE deutlich besser, und das für einen angemessenen Preis.

iPhone SE im Macwelt-Preisvergleich

Nochmal alle Features des iPhone SE aufzuzählen, würde den Rahmen dieses Artikels sprengen, dafür verweise ich Sie gerne auf unseren Test. Aber kurz gesagt: Das iPhone SE sieht aus wie das iPhone 7/8, hat aber eine bessere Kamera und den neuesten Prozessor. Es wird noch die nächsten Jahre mit Softwareupdates versorgt werden und ist somit deutlich zukunftssicher als ein iPhone 7/8. Wenn Sie bereit sind, je nach Angebot um die 450 Euro für ihr neues iPhone auszugeben, sollten Sie sich das iPhone SE zumindest mal ansehen. Doch es gibt auch Argumente für unsere älteren Modelle.

Das spricht für ein iPhone 7/8

Der Preis

Der größte Pluspunkt für das iPhone 7 ist der Preis. Ein iPhone 7 in der kleinsten Speichergröße (32 GB) findet sich im Macwelt-Preisvergleich für knapp 300 Euro, also 150 Euro günstiger als ein iPhone SE. Wohlgemerkt mit weniger Speicher, 32 Gigabyte sind selbst für iCloud-Nutzer sehr wenig. Die nächste Speichergröße des iPhone 7 sind 128 GB, die gibt es für rund 400 Euro im Macwelt-Preisvergleich . Das iPhone 8 tut sich schon schwerer, denn neu ist es in etwa genauso teuer wie das iPhone SE. Und warum sollten Sie ein iPhone kaufen, das genauso aussieht wie das SE, aber für den gleichen Preis weniger Features zu bieten hat.

Die Größe

Ja, das Display des iPhone SE ist mit 4,7 Zoll genauso groß wie das der älteren Modelle. Mit den Plus-Modellen des iPhone 7 und iPhone 8 haben Sie aber die Möglichkeit, sich eine größere Variante zuzulegen. 5,5 Zoll klingt erstmal nicht nach viel mehr, hält man die Smartphones nebeneinander, ist der Unterschied aber deutlich sichtbar.

iPhone 7 und iPhone 7 Plus im Größenvergleich.
Vergrößern iPhone 7 und iPhone 7 Plus im Größenvergleich.
© Apple

Eine größere Variante des iPhone SE gibt es nicht. Größeres Display heißt auch höherer Preis, das iPhone 7 Plus kostet mit 32 GB ca. 400 Euro im Macwelt-Preisvergleich (128 GB: ca. 500 Euro ), das iPhone 8 Plus mit 64 GB liegt bei ca. 600 Euro . Aber gerade beim iPhone 8 ist fraglich, ob sich der Aufpreis lohnt, schließlich gibt es für den gleichen Preis schon das deutlich neuere iPhone XR. Einen Vorteil haben die größeren Modelle aber, sie kommen mit einer zweiten Kameralinse. Die Telelinse mit 2fach optischen Zoom hilf beim Fotografieren von Motiven, die weiter entfernt sind.

Generalüberholt: Geld sparen mit Garantie

Schließlich müssen wir über generalüberholte Geräte sprechen. Das sind gebrauchte iPhones, die von Fachleuten wieder aufbereitet wurden und mit einer Garantie verkauft werden. Generalüberholte iPhones gibt es bei allerlei Händlern, darunter Amazon oder in regelmäßigen Aktionen auch Aldi. Der Vorteil von generalüberholten Geräten gegenüber klassischer Gebrauchtware ist, neben der professionellen Aufbereitung, besagte Garantie, die meist bei zwei Jahren liegt. Generalüberholte Geräte sind deutlich günstiger als Neuware, ein iPhone 8 Plus kostet generalüberholt lediglich rund 400 Euro , statt neu 600 Euro.

Macwelt Marktplatz

2530913