2646891

iPhone SE 3 vs. SE 2: Das sind die Unterschiede

08.03.2022 | 20:10 Uhr |

Apple hat das iPhone SE 3 frisch vorgestellt! Was das neue Einsteiger-iPhone kann und in welchen Punkten es sich vom Vorgängermodell von 2020 unterscheidet.

Auf seinem März-Event “Peek Performance" am 8. März hat Apple mit dem iPhone SE der dritten Generation das neueste Einsteiger-iPhone vorgestellt ( und viele weitere Produkte ). Apple bleibt seinem SE-Konzept treu: Moderne Technik zum – für Apples Verhältnisse – günstigen Preis. Wir vergleichen das frisch vorgestellte iPhone SE 3 (im Apple-Shop ansehen) mit seinem Vorgänger iPhone SE 2 von 2020.

iPhone SE 2 bei Amazon ansehen

Das Design bleibt

Auch wenn sich viele Nutzer ein Design-Upgrade gewünscht hätten (immerhin bekam das iPhone SE 2 das Design des fünf Jahre alten iPhone 8), hält Apple an seiner Tradition fest. Auch das iPhone SE 3 kommt im altbekannten 4,7 Zoll großen iPhone-8-Design mit Home-Button und Touch-ID , anstatt einer Notch finden wir die typischen schwarzen Balken am oberen und unteren Bildschirmrand. An der Farbpalette hat sich ebenfalls nur wenig geändert: Apple bietet das iPhone SE 3 in Schwarz (Mitternacht), Weiß (Polarstern) und Rot (PRODUCT RED) an. Allerdings ist nun die Glas-Rückseite aus dem gleichen Material wie beim iPhone 13 und iPhone 13 Pro, mögliche Kratzer sind damit noch schwieriger.

iPhone SE 3 Farben
Vergrößern iPhone SE 3 Farben
© Apple

Der Speicher

Das iPhone SE 3 gibt es wie zuvor in insgesamt drei Speicher-Varianten: 64, 128 und neu 256 GB. Wie gewohnt können Sie keine Micro-SD-Karte nutzen, um den Speicher zu erweitern.

Kamera: Weiterhin nur eine Cam auf der Rückseite

Die Kamera des iPhone SE 2 war gut, aber mehr auch nicht. Die 12-Megapixel-Weitwinkelkamera mit 5-fach digitalem Zoom war perfekt für den gelegentlichen Schnappschuss (auch Videoaufnahmen in 4K schaffte das SE 2), und für ein ordentliches Selfie sorgte die 7-Megapixel-Frontkamera. Die letzten zwei Jahre Home-Office und Home-Schooling haben jedoch gezeigt, dass gerade bei der Kamera des Einsteiger-iPhone ein Upgrade-Bedarf besteht. Leider hat Apple in Sachen Kamera nicht nachgelegt , die Hardware bleibt die gleiche wie im Vorgänger. Allerdings soll der A15 Chip die Foto-Qualität verbessern.

iPhone SE 3: Wofür steht das "SE" überhaupt?

Ausstattung: Das steckt unter der "alten" Haube

Wie zu erwarten, ist im iPhone SE 3 der aktuelle A15 Bionic-Chip verbaut, den Nutzer auch in der Flaggschiff-Reihe rund um das iPhone 13 bekommen. Im Vergleich zum iPhone SE 2, in dem der A13 Chip zum Einsatz kommt, ist das ein deutlicher Performance-Sprung, der sich in allen Bereichen bemerkbar machen sollte bzw wird: Fotografie, Gaming, allgemeine Performance. Im Vergleich zum iPhone 8 soll das SE der dritten Generation 1,8 Mal schneller sein. Vor allem sollte damit auch eine mehrjährige Software-Update-Garantie einherkommen.

Eine weitere Besonderheit beim iPhone SE 3 ist die 5G-Kompatibilität . Besonders bemerkenswert ist, dass Apple dieses Feature in ein fünf Jahre altes Gehäuse verbaut bekommen hat, welches zum damaligen Zeitpunkt (vermutlich) gar nicht mit 5G im Hinterkopf konzipiert wurde.

Ein Schwachpunkt des iPhone SE 2 hat Apple nun mit der neuen Generation verbessert: den Akku. Während der Akku des SE 2 nicht wirklich überzeugte, hat Apple nun eine bessere Performance angekündigt. Wie groß der Akku im iPhone SE 3 ist, gibt Apple wie üblich nicht mit genauen mAh-Daten an. Tatsächlich hält sich Apple recht bedeckt, auf der Keynote wurde lediglich eine bessere Laufzeit versprochen, was vor allem dem A15 zu verdanken sei. Wie viel besser der Akku sein wird, müssen die ersten Praxis-Tests zeigen.

Das beliebte Magsafe-Feature, welche mit dem iPhone 12 eingeführt wurde, bleibt leider weiterhin ein exklusives Feature der teureren Modelle.

Vergleich

iPhone SE 2

iPhone SE 3 (neu)

Preis (UVP)

479 € / 529 €

519 € / 569 € / 689 €

Gehäuse

iPhone 8 

iPhone 8 

Speicher

64 / 128 GB

64 / 128 / 256 GB

Farben

Schwarz, weiß, (PRODUCT)RED

Schwarz, Weiß, (PRODUCT)RED

Maße

138,4 x 67,3 x 7,3 mm

138,4 x 67,3 x 7,3 mm

Gewicht

148 Gramm

144 Gramm

Display

4,7” Widescreen LCD Retina HD

4,7” Widescreen LCD Retina HD

Display-Auflösung

1334 x 750 Pixel bei 326 ppi

  1334 x 750 Pixel bei 326 ppi

Display-Helligkeit (maxmal)

625 Nits

625 Nits

Chip

A13 Bionic

A15 Bionic

Wasserdicht?

IP67 (Bis zu 1 Meter für bis zu 30 Min)

IP67 (Bis zu 1 Meter für bis zu 30 Min)

Kamera

12 MP Weitwinkelobjektiv (f/1.8) / 5x Digital-Zoom

12 MP Weitwinkelobjektiv (f/1.8) / 5x Digital-Zoom

Video

4K Videoaufnahme mit 24, 25, 30 oder 60 fps

4K Videoaufnahme mit 24, 25, 30 oder 60 fps

Frontkamera

7 Megapixel (f/2.2)

7 Megapixel (f/2.2)

Touch-ID

ja

ja

5G

nein

ja

Akku

Videowiedergabe: 13h / 8h (gestreamt) | Audiowiedergabe: 40h 

Videowiedergabe: 15h / 10h (gestreamt) | Audiowiedergabe: 50h

Laden

Bis zu 50% in 30 Minuten mit 20W Netzteil

Bis zu 50% in 30 Minuten mit 20W Netzteil

Magsafe

Nein

Nein

Lieferumfang

USB-C auf Lightning Kabel

USB-C auf Lightning Kabel

Preis und Verfügbarkeit

Apple hat den Einstiegspreis für das iPhone SE 3 angehoben. Statt 479 Euro kostet die kleinste Speichervariante nun 519 Euro UVP. Mit 128 GB zahlen Sie 569 Euro und für die größte Speichermöglichkeit werden 689 Euro fällig.

Ab Freitag, den 11 März, können Sie das iPhone SE 3 vorbestellen, eine Woche später am 18. März ist das neue iPhone dann offiziell verfügbar.

Unser Eindruck

Apple hat mit dem iPhone SE 3 ein Einsteiger-Smartphone geliefert, wie wir es erwartet haben: Aktuelle Features wie 5G, besserer Akku und bessere Fotos dank neuem A15-Chip verpackt im bekannten alten Design mit dicken Rändern und Home-Button. Der Einstiegspreis ist um 40 Euro angestiegen, der Preis ist für jeden Neu-Einsteiger dennoch fair, Sie erhalten ein gutes iPhone mit solider Ausstattung.

Macwelt Marktplatz

2646891