2507425

iPhone SE vs. Galaxy A51 und Galaxy A71: Die Mittelklasse im Vergleich

26.05.2020 | 15:27 Uhr | Dennis Steimels

Das neue iPhone SE ist Apples "Einsteiger"-iPhone zum Mittelklasse-Preis. Lohnt sich der Kauf oder ist ein gleich teures Android-Smartphone die bessere Wahl? Wir vergleichen iPhone SE mit dem Galaxy A51 und A71.

Vier Jahre nach dem ersten iPhone SE bringt Apple das n├Ąchste iPhone SE auf den Markt, das tats├Ąchlich exakt den gleichen Namen tr├Ągt. Und auch das Konzept ist identisch: "Neue Technik in altem Geh├Ąuse". Und mit "alt" meinen wir wirklich alt. Denn das SE steckt im Geh├Ąuse des 2017 erschienenen iPhone 8. Wirft man dagegen einen Blick auf das etwa gleich teure Galaxy A71 oder das deutlich g├╝nstigere Galaxy A51 von Samsung, dann k├Ânnte man meinen, zwei Smartphones der Spitzenklasse vor sich zu haben.


In der nachfolgenden Tabelle finden Sie einen ├ťberblick ├╝ber die Ausstattung der drei Smartphones. Darunter vergleichen wir iPhone SE, Galaxy A51 und Galaxy A71 im Detail.

Daten

iPhone SE

Galaxy A71

Galaxy A51

Display-Technik

LCD

Super AMOLED

Super AMOLED

Display

4,7 Zoll, 750 x 1334 Pixel

6,7 Zoll, 1080 x 2400 Pixel

6,5 Zoll, 1080 x 2400 Pixel

Pixeldichte

326 ppi

393 ppi

405 ppi

Hauptkamera

Single-Cam

Quad-Kamera

Quad-Kamera

Kameradetails

12 MP-Haupt-Cam

64 MP-Haupt-Cam | 12 MP Ultra-Weit | 5 MP Macro | 5 MP Depth

48 MP-Haupt-Cam | 12 MP Ultra-Weit | 5 MP Macro | 5 MP Depth

Frontkamera

7 Megapixel

32 Megapixel

32 Megapixel

Prozessor

Hexa-Core

Octa-Core

Octa-Core

CPU-Daten

2 x 2,66 + 4 x 1,73 GHz

2 x 2,2 + 6 x 1,8 GHz

4 x 2,3 + 4 x 1,7 GHz

Arbeitsspeicher

3 GB RAM

6 GB RAM

4 GB RAM

Speicher

64, 128 und 256 GB

128 GB

128 GB

erweiterbar?

nein

ja / Micro-SD

ja / Micro-SD

Dual-SIM

ja (eSIM)

ja (3 Slots)

ja (3 Slots)

Akku

1821 mAh

4500 mAh

4000 mAh

OS

iOS

Android 10

Android 10

Gr├Â├če

138,4 x 67,3 x 7,3 mAh

163.6 x 76.0 x 7.7mm

158.5 x 73.6 x 7.9mm

Preis (UVP)

479, 529 oder 649 Euro

469 Euro

369 Euro


Design und Display: Galaxy modern, iPhone altbacken

Liegen die beiden g├╝nstigen Mittelklasse-Handys Galaxy A51 und Galaxy A71 neben dem bis zu 1349 Euro teuren Flaggschiff Galaxy S20 Ultra 5G, dann erkennt man zun├Ąchst keine gro├čen Unterschiede. Optisch stehen die Mittelklasse-Handys einem Top-Modell mit ihren gro├čen AMOLED-Fullview-Displays mit d├╝nnen R├Ąndern und dem Punch-Hole in nichts nach.

Das 2020er iPhone SE wird dabei ganz neidisch, denn es muss mit dem 2017er Design des iPhone 8 mit sehr dicken Balken ober- und unterhalb des Displays und dem Fingerabdruck-Sensor (Touch ID) in klassischer Tastenform auskommen, wohingegen Galaxy A51 und A71 den Sensor unter dem Displayglas verbaut haben - ein weiteres Flaggschiff-Feature.

Display-Vergleich: iPhone SE, Galaxy A51, Galaxy A71
Vergr├Â├čern Display-Vergleich: iPhone SE, Galaxy A51, Galaxy A71
© pisitnamtasaeng/Shutterstock.com / Apple / Samsungbg

W├Ąhrend Samsung seine Mittelklasse mit AMOLED-Displays ausstattet, besitzt das iPhone SE "nur" einen LCD. Au├čerdem ist der Bildschirm mit 4,7 Zoll deutlich kleiner als die Screens der Galaxy-Modelle mit 6,5 und 6,7 Zoll und die Aufl├Âsung ist mit 750 x 1334 Pixel am geringsten. Auch bei der Pixeldichte bildet das iPhone SE mit 326 ppi das Schlusslicht, die h├Âchste Punktedichte findet sich beim Galaxy A51 mit 405 ppi. Insgesamt machen die Displays der Samsung-Handys nat├╝rlich viel mehr Spa├č mit ihrer Gr├Â├če und Full-HD+-Aufl├Âsung. Das iPhone SE hat aber den gro├čen Vorteil, dass es aufgrund seiner kompakten Gr├Â├če handlicher ist.

Wirft man einen Blick auf die R├╝ckseite, entdeckt man den n├Ąchsten gro├čen Unterschied. Samsung verpasst auch den Modellen der g├╝nstigen Galaxy A-Serie Mehrfach-Kameras, die sich f├╝r mehrere Szenarien eignet. Das iPhone SE ist hingegen vermutlich das einzige Smartphone dieser Preisklasse, auf dessen R├╝ckseite nur eine einzige Kamera sitzt. Selbst das 100-Euro-Handy Nokia 2.3 hat eine Dual-Cam.


Mehr Kameras gleich mehr M├Âglichkeiten

Die Kamera im Vergleich: iPhone SE, Galaxy A51, Galaxy A71
Vergr├Â├čern Die Kamera im Vergleich: iPhone SE, Galaxy A51, Galaxy A71
© pisitnamtasaeng/Shutterstock.com / Apple / Samsungbg

Galaxy A51 und A71 haben jeweils vier Kameras auf der R├╝ckseite. Neben der Hauptkamera gibt es eine Tiefenkamera, f├╝r einen besseren Bokeh-Effekt bei Portraits. Zus├Ątzlich verbaut Samsung eine Ultra-Weitwinkelcam sowie eine Makro-Linse f├╝r Nahaufnahmen. Das iPhone SE hat dagegen nur die eine Standard-Kamera, die Sie aus dem iPhone 8 schon kennen. Klar, die macht qualitativ sehr hochwertige Fotos, aber sie ist eben nicht so vielseitig einsetzbar. Wenn Sie beispielsweise ein Gruppenfoto aufnehmen m├Âchten, eignet sich eines der Galaxy-Handys entsprechend besser als das iPhone. Oder Sie m├Âchten ein Makro-Foto von einer Blume oder gar einem Insekt machen, dann geht auch das mit der Extra-Kamera. Nur auf einen optischen Zoom m├╝ssen Sie bei verzichten.

Die Bildqualit├Ąt ist bei allen Modellen gut, das Galaxy A71 bietet insgesamt aber den besten Mix aus Farben, Kontrast und Detailgenauigkeit. Bei Videoaufnahmen hat aber ganz klar das iPhone die Nase vorn, da es am wenigsten Fokus-Pumpen aufweist, hier wechselt der Fokus sehr smooth.


Im iPhone SE steckt ein Supersport-Motor

Das iPhone SE gleicht einem iPhone 8 von 2017 bis auf wenige Bauteile. Neu ist aber zum Beispiel die CPU. Und hierbei klotzt Apple gleich mal richtig und baut den A13-Chip aus der iPhone 11-Reihe ein. Der A13 ist der aktuell st├Ąrkste Smartphone-Prozessor auf dem Markt. Hei├čt: Das iPhone SE steckt performance-technisch jedes Android-Handy in die Tasche. Man kann also sagen, dass Apples Einsteiger-iPhone schneller ist als ein Flaggschiff mit Android. Apple hat den gro├čen Vorteil, dass Hard- und Software perfekt aufeinander abgestimmt sind, da alles aus einem Hause kommt. Deswegen kommt das iPhone SE auch mit 3 GB RAM aus - das A71 von Samsung hat doppelt so viel Arbeitsspeicher.

Apple A13 Prozessor
Vergr├Â├čern Apple A13 Prozessor
© Apple

Daf├╝r arbeitet im Galaxy A71 nur eine Mittelklasse-CPU. Die ist zwar noch ganz ordentlich und Multitasking klappt auch, aber sie ist dennoch kein Vergleich zum A13-Chip. Trotzdem werden wahrscheinlich die meisten User gut damit auskommen, Geschwindigkeits-Rekorde sollten Sie vom A71 aber nicht erwarten. Und auch dem Galaxy A51 merkt man leider bereits nach dem ersten Einschalten seine lahme CPU an, denn das System stockt schon bei der Navigation durchs die Startscreens und das Men├╝. Es ruckelt sogar, wenn man die Benachrichtigunsleiste herunterzieht. Und wie Android-Nutzer aus Erfahrung wissen: Die Handys werden im Laufe der Zeit nicht schneller, sondern eher langsamer. Und wenn das A51 schon beim Start lahmt, dann wollen wir nicht wissen, wie es hier nach einigen Monaten aussieht.


Kleiner Akku im iPhone SE

Beide Hersteller verfolgen also eine unterschiedliche Strategie - und zwar nicht nur bei der CPU, sondern auch beim Akku. Das iPhone SE hat eine beeindruckend starke CPU, aber einen vergleichsweise sehr kleinen Akku, wodurch die Laufzeit recht gering ist. Der Akku hat gerade mal eine Kapazit├Ąt von 1821 mAh - genauso wie beim iPhone 8. Eigentlich genauso wie beim iPhone 7, wenn man genauer in die Specs-Liste - also einem Handy aus dem Jahr 2016!┬á Zwar ist der A13-Chip effizienter geworden, aber nat├╝rlich auch deutlich leistungsf├Ąhiger. Was im Endeffekt auf die gleiche Laufzeit wie beim iPhone 8 hinausl├Ąuft. Wir haben zum Beispiel eine Stunde lang Videos in der Youtube-App bei etwa 70 prozentiger Display-Helligkeit geschaut. Dabei hat das iPhone SE ganze 8 Prozentpunkte verloren. Galaxy A71 und A51 im gleichen Zeitraum gerade mal 3 Prozentpunkte. Und je l├Ąnger wir Videos schauen, umso gr├Â├čer wird die Differenz. Nach rund 2 Stunden haben die Galaxy-Handys noch ├╝ber 90 Prozent Akkuladung, das iPhone SE nur noch knapp 80 Prozent.

Das liegt daran, dass Samsung einen anderen Ansatz als Apple verfolgt. Die CPU-Leistung ist nur in Ordnung, aber der Akku mit 4000 und 4500 mAh beim A51 und A71 riesig und die Laufzeit entsprechend viel l├Ąnger. Mit den Samsung-Handys kommt man auch mal 2 Tage aus, wenn man kein Heavy-User ist und viel zockt. Das iPhone SE m├╝ssen Sie auf jeden Fall am Abend wieder aufladen.

Letztendlich m├╝ssen Sie sich eben selbst fragen, was Ihnen lieber ist. Entweder hohe Performance f├╝r einen "kurzen" Moment oder gem├Ąchliche Leistung bei deutlich mehr Ausdauer.

Bleiben wir kurz beim Akku. Schade ist, dass Apple nicht nur einen kleinen Akku einbaut, sondern zus├Ątzlich ein Netzteil mit nur 5 Watt beilegt. Das Galaxy A51 unterst├╝tzt 15 Watt, das Galaxy A71 sogar 25 Watt. Und genau dadurch sind die beiden Ger├Ąte sehr viel schneller wieder geladen. Konkret hei├čt das: Nach 35 Minuten ist das iPhone SE gerade mal bei 33 Prozent angekommen. Das Galaxy A51 bei 37 Prozent und das Galaxy A71 im gleichen Zeitraum sogar bei 55 Prozent. Hierbei m├╝ssen Sie auch bedenken, dass die Akkus mehr als doppelt so gro├č sind.

Ein gro├čes Plus gibt es aber dann doch noch, das f├╝r das iPhone SE spricht: kabelloses Laden. Das bieten A51 und A71 leider nicht.


Fazit: Galaxy A51 & A71 sind deutlich vielseitiger als das iPhone SE

Wer ein Mittelklasse-Smartphone sucht, das vielseitig einsetzbar ist, modern aussieht und ein paar interessante Features aus der Premium-Liga mitbringt, der ist mit dem iPhone SE schlecht beraten. Denn es ist einfach gehalten und bietet einem iPhone-Nutzer ein simples Betriebssystem mit einfacher Bedienung und es funktioniert alles genau so, wie es soll und der Nutzer erwartet.

Das iPhone SE bietet aber nicht viel dar├╝ber hinaus. So ist der Lightning-Anschluss nicht so vielseitig wie USB-C. Galaxy A51 & A71 haben einen dedizierten Kopfh├Ârer-Anschluss, das Apple-Handy nicht. Das iPhone SE hat nur ein Kameramodul, mit dem Galaxy A51 und A71 decken Sie mehrere Fotoszenarien ab. Der Speicher des iPhone SE ist wie immer nicht erweiterbar, in den Samsung-Handys k├Ânnen Sie eine Speicherkarte einstecken. Wer mehr Speicher im iPhone m├Âchte, der muss f├╝r teuer Geld zur n├Ąchst gr├Â├čeren Speichervariante greifen. Immerhin hat das iPhone SE ebenfalls eine Dual-SIM-Funktion, wenn auch etwas eingeschr├Ąnkt durch die eSIM.

Apple konzentriert sich auf einige wenige Punkte, die den meisten Nutzern wichtig sind: Eine sehr gute Performance, eine gute Schnappschuss-Kamera ohne Firlefanz, das bew├Ąhrte iOS-Betriebssystem mit langer Update-Garantie und den f├╝r ein neues iPhone recht g├╝nstigen Preis. Wenn Sie an einem iPhone interessiert seid, aber keine 1000 Euro f├╝r das Top-Modell ausgeben m├Âchten und vielleicht auch den kompakten Formfaktor bevorzugen, dann sind Sie beim iPhone SE richtig.

iPhone SE vs. die teuersten Android-Handys: Apple hat ein Ass im Ärmel

Der Preis: Was man bei seiner Kaufentscheidung auch noch bedenken sollte, ist der Preis. Das iPhone SE beginnt bei 479 Euro UVP. Es bleibt bei diesem Preispunkt auch eine ganze Weile und wird nur minimal g├╝nstiger, weil iPhones generell sehr wertstabil sind. Das hei├čt auch, dass Sie Apple-Produkte nach Jahren der Nutzung noch immer zu einem guten Preis wieder verkaufen k├Ânnen. Nat├╝rlich ist das besonders bei den hochpreisigen Flaggschiffen der Fall.

Gerade Samsung-Handys fallen recht schnell im Preis, wie man am Beispiel der beiden Mittelklasse-Modelle sieht. Das A71 kostet jetzt schon rund 100 Euro weniger als zum Marktstart Anfang des Jahres. Und auch das A51 kostet mit etwa 293 statt 369 Euro im Preisvergleich deutlich weniger. Vorteil: Sie bekommen die Handys schnell sehr g├╝nstig. Nachteil: Der Wiederverkaufswert ist nicht so hoch wie beim iPhone-Verkauf.

Macwelt Marktplatz

2507425