2625989

iPhone für Kinder: Diese Modelle eignen sich

19.11.2021 | 16:15 Uhr |

Kinder wollen unbedingt ein iPhone haben, aber es ist schwierig, das richtige Verhältnis zwischen Kosten und Funktionen zu finden.

Seien wir ehrlich: Kinder wollen iPhones. Sie sehen, dass ihre Vorbilder aus Filmen, Serien oder dem Internet sie benutzen, sie sehen, dass ihre Eltern sie benutzen, und einige ihrer Freunde haben auch schon ein iPhone. Aber welches iPhone ist das beste für Ihr Kind? Dabei gibt es viele Faktoren zu berücksichtigen, nicht zuletzt das Alter des Kindes.

Unabhängig davon, welches iPhone Sie kaufen, sollten Sie das Feature "Bildschirmzeit" verwenden, um die Nutzung des Geräts zu steuern. Mit der in iOS integrierten Funktion "Bildschirmzeit" können Sie festlegen, wie lange Ihr Kind das Telefon benutzen darf, welche Apps es laden und verwenden kann und wann es das Telefon für die Nacht weglegen muss. Es ist eine tolle Möglichkeit für vielbeschäftigte Eltern, zu kontrollieren, was ihre Kinder tun, wenn sie nicht in Sichtweite sind.

Für Kleinkinder: iPhone, iPad oder lieber iPod Touch?

Nun zum iPhone selbst. Für Kleinkinder, die ein einfaches Gerät brauchen, um von den Eltern genehmigte Videos anzuschauen und einige Spiele oder Lern-Apps zu spielen, empfehlen wir, iPhones ganz zu vermeiden und stattdessen ein einfaches iPad zu kaufen. Es ist erschwinglich, man muss sich keine Gedanken über die Mobilfunkverbindung machen, und das große Format ist für Kleinkinder, die noch an ihren feinmotorischen Fähigkeiten arbeiten, besser geeignet als ein kleiner iPhone-Bildschirm. Es ist zwar nicht so günstig wie ein iPod Touch, den es derzeit bei Amazon schon ab rund 197 Euro gibt, am Ende ist es aber eine bessere Investition.

iPhone SE: Für Kinder im Grundschulalter

Wenn Sie ein Kind im Grundschulalter haben, das reif genug ist, um mit einem Telefon umzugehen, sollten Sie sich das iPhone SE ansehen.

Lesetipp: iPhone SE (128 GB) für nur 420 Euro bei Otto – Tiefstpreis

Es hat mit dem A13 Bionic einen ziemlich modernen Prozessor, sodass Sie sich sicher sein können, dass es gut funktioniert und jahrelang Software-Updates erhält. Und mit einem 4,7-Zoll-Bildschirm ist es ziemlich klein, was gut für die Hände und Taschen kleiner Kinder ist. Es ist ein mehr als brauchbares iPhone und es gibt wirklich nichts, was Ihr Kind nicht machen könnte, abgesehen von Funktionen wie Memoji oder Animoji, die die True-Depth-Kamera der höherwertigen iPhones erfordern.

Außerdem ist es mit aktuell rund 420 Euro bei Otto sehr preiswert. Der Verzicht auf Funktionen wie das All-Screen Liquid Retina Display und die Dual-Kameras sowie die Verwendung von Touch-ID anstelle von Face-ID spart eine Menge Kosten. Und da kleine Kinder dazu neigen, Sachen zu beschädigen, lieber kein 1000-Euro-iPhone in ihre Hände zu geben, selbst wenn Sie es mit einer guten Schutzhülle und einem Displayschutz versehen (die besonders bei Kindern sehr zu empfehlen sind).

iPhone 12: Das beste iPhone für ältere Kinder

Ältere Kinder oder junge Teenager haben höhere Ansprüche. Ein iPhone SE kann ihnen zwar immer noch gute Dienste leisten, aber das kleinere Display ist ein wenig archaisch und sie wollen vor ihren Freunden cool aussehen. Noch wichtiger ist, dass das Fotografieren und die sozialen Medien allmählich zu einem wichtigen Teil ihres sozialen Lebens werden. Wenn Sie also bereit sind, mehr Geld für ein iPhone mit einer leistungsfähigeren Kamera, Face-ID und einem Vollbild-Display auszugeben, empfehlen wir Ihnen, sich das iPhone 12 anzusehen.

iPhone 12 bei Amazon für 754,99 Euro

Mit einem 6,1-Zoll-Display ist es deutlich größer als das iPhone SE, was ältere Kinder zu schätzen wissen werden. Zudem hat es ein moderneres Design und mehr Funktionen, ohne auch nur annähernd so viel zu kosten wie das iPhone 13. Sie verzichten auf einige Funktionen, wie den neueren Chip und die größere Batterie, aber das iPhone 12 ist die optimale Wahl zwischen Leistung, Batterielaufzeit und modernen Funktionen, auf die jedes "ältere Kind" stolz wäre. Zudem kostet es 200 Euro weniger als das iPhone 13.

Dieser Artikel erschien zuerst bei unseren Kollegen der Macworld .

Macwelt Marktplatz

2625989