1047034

iTunes nutzen

04.04.2011 | 10:30 Uhr |

iTunes nutzen

Fremdformate konvertieren

Um nur mal schnell ein Video im Fremdformat anzuschauen oder auf eine fremde Sammlung zuzugreifen, ist ein zusätzlicher Player eine gute Wahl. Haben Sie aber zum Beispiel Videos im Urlaub aufgenommen, so wandelt man diese am besten in H.264 um und verwaltet sie über iTunes. Von dort aus lassen sie sich bequem auf Apple TV, iPhone oder iPad übertragen. Ein anderes Beispiel sind Filme, die Sie mit einem DVB-T-Empfänger am Rechner aufgenommen haben. Um eine Sammlung aufzubauen, empfiehlt sich die Umwandlung der MPEG-2-Files in ein besser komprimiertes Format. Wenn man sich die Arbeit schon macht, ist das sehr effektive H.264 für iTunes-Nutzer die beste Wahl.

Mac-Anwender können Quicktime mit der Freeware Perian auch weitere Formate beibringen. Liegt ein Film bereits in einem Quicktime-kompatiblen Format vor, können Sie ihn direkt in iTunes importieren und dort mit dem Befehl "Erweitert > Version für iPod oder iPhone erstellen" eine H.264-Version erzeugen. Für eine Version mit höherer Auflösung benutzen Sie den Befehl für iPad und Apple TV .

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
1047034