2474445

macOS Catalina auf älteren Macbooks installieren

27.12.2019 | 08:00 Uhr |

Catalina-Patcher hilft dabei, das jüngste Mac-Betriebssystem auf offiziell nicht unterstützte Geräte zu installieren.

Die neue macOS-Version 10.15 Catalina lässt sich nicht auf allen Macs installieren. Das ist bei dieser Version nicht anders als bei Vorgängerversionen. Viele ältere Geräte würden zwar generell ohne Probleme mit macOS 10.15 funktionieren, Apple unterbindet jedoch die Aktualisierung.

Mit dem kostenlosen Zusatztool „ macOS Catalina Patcher “ können die Installationsdateien von macOS 10.15. so angepasst werden, dass sich die neue Version auch bei inkompatiblen Macs installieren lässt. Außerdem unterstützt ein Assistent bei der Installation notwendiger Patches, damit Catalina auch auf älteren Macs arbeitet. Wir zeigen die Vorgehensweise.

Catalina für noch ältere Macs

Alle mit macOS 10.15 kompatiblen Macs listet Apple auf der Seite „ macOS Catalina ist mit diesen Computern kompatibel “ auf – bis zu sieben Jahre können die Rechner alt sein. Der Catalina-Patcher ist kein Fehlerbehebungs-Tool, das Probleme bei der Installation von Catalina behebt, wenn die herkömmliche Installation fehlschlägt. Das Tool hat nur die Aufgabe, dem Installer von macOS 10.15 vorzugaukeln, es handele sich um ein kompatibles Gerät und kann Patches installieren, die auf inkompatiblen Geräten für Catalina notwendig sind.

Vor der Installation von macOS Catalina auf nicht kompatiblen Geräten muss man jedoch einiges beachten.

Die Installation von macOS Catalina auf nicht kompatible Geräten birgt ein Risiko in sich. Wer sich nicht mit der Wiederherstellung und Reparatur von macOS auskennt und seinen Mac produktiv nutzt, sollte sehr vorsichtig sein, eine Version zu installieren, die nicht vom Gerät offiziell unterstützt wird. Generell sollte man vor dem Update natürlich alle Daten sichern, idealerweise das komplette System mittels Time Machine.

Downloadseite des macOS Catalina Patcher
Vergrößern Downloadseite des macOS Catalina Patcher

Die Vorgehensweise zur Aktualisierung eines Macs zu macOS 10.15 ist relativ einfach: Patcher herunterladen, starten und macOS aktualisieren. Der Patcher lädt dafür auch die offiziellen Installationsdateien bei Apple herunter, kann aber auch bereits heruntergeladene Daten nutzen. Selbstredend muss auf dem Mac genügend Speicherplatz vorhanden sein, alleine die Installationsdateien haben eine Größe von 9 GB.

Wenn mehrere Macs mit dem Patcher auf macOS Catalina aktualisiert werden sollen, ist es sinnvoll zu überprüfen, ob eine neue Version zur Verfügung steht, wenn sich die Aktualisierung über mehrere Tage hinzieht. Vor jeder Aktualisierung sollte man daher die neueste Version des Tools beziehen.

Auch für den Catalina Patcher gibt es eine Kompatibilitätsliste. Das Tool darf man nur auf Macs einsetzen, die in der Liste zu sehen sind. Die Liste zeigt der Entwickler auf seiner Seite unter „System Compatibility“ an . Vor der Aktualisierung sieht man besser noch das Tutorial-Video des Entwicklers an. Dieses zeigt, die Aktualisierung im Detail und worauf Anwender achten müssen.

Die genaue Version des eigenen Gerätes lässt sich über das Apple-Icon auf der linken Seite der Menüleiste und der Auswahl von „Über diesen Mac“ mit der Schaltfläche „Systembericht“ in Erfahrung bringen. Die Bezeichnung ist auch später wichtig, wenn die Patches nach der Installation von Catalina installiert werden sollen. Zwar erkennt der Patcher das meist automatisch, es ist aber besser sicherzustellen, dass der gefundene Mac-Typ auch richtig ist.

Anzeigen von Infos über den Mac.
Vergrößern Anzeigen von Infos über den Mac.

Aktualisierung auf macOS Catalina

Das Tool  Catalina-Patcher  hat eine Größe von etwa 200 MB. Blockiert macOS den Start, muss man das Tool durch Eingabe der Anmeldedaten zum Start erst berechtigen: Hierzu ruft man mit einem Rechtsklick das Kontextmenü auf.

Starten des Catalina-Patchers
Vergrößern Starten des Catalina-Patchers

Über den Assistenten legt man zunächst fest, ob man eine vorhandene Installationsdatei von macOS 10.15 für die Aktualisierung nutzt, oder ob Catalina-Patcher die Installationsdateien selbst herunterladen soll. Muss der Patcher die Installationsdateien herunterladen, kann das etwas dauern, da hier knapp 9 GB Daten notwendig sind.

Auswählen der Installationsdateien für die Aktualisierung zu macOS Catalina.
Vergrößern Auswählen der Installationsdateien für die Aktualisierung zu macOS Catalina.

Nach dem Download legt man fest, ob der aktuelle Mac auf macOS 10.15 aktualisiert werden soll (Install to This Machine), ob ein USB-Stick oder eine externe Festplatte erstellt werden soll (Create a Bootable Installer), oder ob man eine ISO-Datei erstellen will. Mit der ISO-Datei können anschließend weitere Macs aktualisiert werden oder es besteht die Möglichkeit, virtuelle Computer mit macOS 10.15 zu installieren, was durch die Lizenzbedingungen allerdings nicht abgedeckt ist.

Um das Risiko zu minimieren, kann es sinnvoll sein zunächst die Option „Create a Bootable Installer“ zu wählen. Wenn mit diesem der Mac startet und macOS Catalina funktioniert, kann man immer noch in einer weiteren Sitzung die Festplatte des Macs direkt aktualisieren. Die direkte Installation läuft ohne weitere Eingaben durch. Nach der Aktualisierung kann man macOS Catalina über die Update-Funktion in macOS auf den neusten Stand bringen. Hier sind keine weiteren Aktionen mit dem Patcher mehr notwendig.

Auswählen der Installationsmethode für macOS Catalina.
Vergrößern Auswählen der Installationsmethode für macOS Catalina.

macOS Catalina über USB-Stick installieren

Will macOS Catalina über einen USB-Stick oder eine externe Festplatte installieren, muss man den Datenträger zunächst im Festplattendienstprogramm vorbereiten. Zunächst wird der Datenträger im Disk Utility gelöscht. Als neues Format wird „mac OS Extended (journaled)“ ausgewählt. Bei diesem Vorgang kann der Datenträger auch gleich so benannt werden, dass er leicht erkannt wird.

Datenträger für die Installation von macOS Catalina vorbereiten.
Vergrößern Datenträger für die Installation von macOS Catalina vorbereiten.

Sobald der Datenträger vorbereitet ist, wählt man ihn im Catalina-Patcher-Assistenten aus. Um macOS Catalina auf einen USB-Stick oder eine externe Festplatte zu installieren, wählt man die Option „Create a Bootable Installer“. Auf der nächsten Seite lässt sich anschließend die Festplatte bestimmen, die man für den Vorgang nutzen will. Die externe Festplatte oder der USB-Stick werden dabei zunächst komplett gelöscht.

Auswählen des Datenträgers für die Installation von macOS Catalina.
Vergrößern Auswählen des Datenträgers für die Installation von macOS Catalina.

Die aktuellen Vorgänge, die das Tool durchführt, sind in der Menüleiste bei „Windows\Log“ zu erkennen. Hier ist auch zu sehen, wenn es Probleme gibt und der Vorgang ungewöhnlich lange dauert.

In der Log-Datei des Catalina-Patchers sind die durchgeführten Aktionen zu sehen.
Vergrößern In der Log-Datei des Catalina-Patchers sind die durchgeführten Aktionen zu sehen.

Catalina für den Start über USB-Stick vorbereiten

Bei einem Neustart des Mac ruft das Betätigen der Wahltaste das Bootmenü auf, den neu erstellten Boot-Stick kann man nun zum Starten auswählen. Nun startet man das Festplattendienstprogramm und wählt den Datenträger aus, auf den man Catalina installieren will.

Den Datenträger für Catalina konvertiert man anschließend in das Format APFS oder man erstellt einen neuen Datenträger für Catalina. Vor der Konvertierung muss der entsprechende Datenträger deaktiviert werden. Zum Installieren wählt man die Option „macOS erneut installieren“. Der Assistent zeigt die Datenträger an, auf denen sich Catalina installieren lässt. Beim Neustart die Wahltaste erneut gedrückt halten und nochmals vom Catalina-USB-Stick starten.

Von den macOS-Dienstprogrammen hilft nun „macOS Post Install“ weiter, das alle notwendigen Patches für den entsprechenden Mac installiert. Dazu Mac-Typ auswählen und die Patches installieren. Beim nächsten Neustart steht Catalina auf dem entsprechenden Datenträger zur Verfügung. Nach dem ersten Start schlägt der Assistent teilweise noch eine Aktualisierung vor.

Fazit

Der Catalina Patcher ermöglicht die Installation von macOS 10.15 auch auf nicht kompatiblen Macs. Für die Aktualisierung ist kein Profiwissen notwendig, allerdings sollten Anwender verstehen, was sie tun, vor allem wenn es darum geht, Laufwerke zu formatieren und das Betriebssystem zu aktualisieren.

2474445