2211292

Youtube-Videos kostenlos downloaden – auf Mac, iPhone und iPad

15.07.2020 | 13:30 Uhr | Peter Müller

So bekommt man Youtube-Videos auf seinen Mac, iPhone oder iPad heruntergeladen. Kann man zwar machen – muss man aber nicht.

Youtube ist vor allem ein Streaming-Service: Die Filme werden erst auf Anfrage auf das Endgerät gespielt und dort auch wieder automatisch mit dem Cache des Browsers gelöscht. Ein Archiv legt man sich auf diese Weise nicht an, der Bedarf an Speicherplatz ist also auch beim dauerhaften Ansehen von Videos überschaubar. In einigen Fällen besteht aber der Wunsch, ein Video auch auf die Festplatte oder die SSD zu bekommen, sei es, weil man es überarbeiten oder auch nur bestimmte Szenen daraus zitieren will, sei es, weil man auf Reisen keine Internetverbindung hat oder zumindest sein mobiles Datenvolumen nicht belasten will.

Urheberrecht beachten

Beim Download von Youtube-Videos müssen Sie jedoch unbedingt die Rechte ihrer Urheber beachten, selbst Zitate sind nur eingeschränkt erlaubt und nicht ohne Nennung der Quelle. Sofern Sie Videos zu privaten Zwecken aus Youtube laden und sie nicht weiter verbreiten, sollte das aber ohne rechtliche Probleme möglich sein.

In Deutschland gibt es inzwischen auch den Abo-Dienst von Youtube: Youtube Premium . Für einen monatlichen Preis von knapp zwölf Euro kann man die Videos auf der Plattform werbefrei anschauen und auch direkt herunterladen. Wer das Geld nicht investieren möchte kann zu anderen Mitteln greifen. Doch können wir nur dazu raten, die Methoden auch nur dann anzuwenden, wenn es nicht anders geht. Denn zum einem verliert der Anbieter des Videos dadurch Werbeaufrufe, mit denen die Arbeit finanziert wird. Und zum anderen lauern auf Mac und iPad einige Fallen, in die man nicht tappen möchte.

1. Youtube-Videos auf PC oder Mac speichern

Für den Desktoprechner gibt es aber den Service savefrom.net , mit dem der Download zwar ohne Weiteres möglich ist, aber nur eingeschränkt. Denn Videos bekommt man maximal in einer Auflösung von 720p (inklusive Ton), den Ton alleine überhaupt nicht. Es sei denn, man schließt ein Abo für den Service ab, das 10 US-Dollar im Monat kostet oder 40 US-Dollar per Einmalzahlung.

Der kostenlose Download hat seine Tücken, denn er öffnet ein weiteres Browsertab mit Werbung - und will uns offenbar einen gefakten Flash-Installer unterjubeln. Auf keinen Fall darauf klicken, wollen Sie nicht Malware auf Ihren Rechner bekommen.

Dem sieht man die üble Absicht schon an
Vergrößern Dem sieht man die üble Absicht schon an

Savefrom.net hat eine Art Suchleiste, in der Sie einfach den Link des gewünschten Videos einfügen. Neben Youtube werden auch noch viele andere Videoplattformen unterstützt. Nachdem Sie den Link eingesetzt haben, zeigt Ihnen die Seite ein Thumbnail des Videos an. Über den Button "Download" wird die Datei auf ihren Rechner geladen - aber eben auch ein weiteres irreführendes Tab geöffnet, das Sie ignorieren sollten.

2. Youtube-Videos auf iPhone und iPad herunterladen

a) URL des Videos ermitteln

Ruft man Youtube mit dem Browser auf, ist es relativ einfach, dessen Adresse zu ermitteln, auch in Safari für iOS steht Sie gut sichtbar in der Adresszeile des Browsers. Wenn Sie auf iPhone oder iPad die Youtube-App zum Anschauen von Videos benutzen, können Sie die URL über einen kleinen Umweg ermitteln. Tippen Sie dazu auf den Button "Teilen" unter dem gewünschten Video. Daraufhin öffnet sich ein Pop-Up-Menü, über den Button "Link kopieren" wird die Video-Url in der Zwischenablage gespeichert.

b) Documents von Readdle im App Store herunterladen

Die App "Documents von Readdle" verspricht, "fast alle Arten von Dokumenten" auf iOS-Geräte laden und dort lesen zu können. In unserem Fall nutzen wir die App dazu, über einen Webdienst ein Youtube-Video zu beziehen und dies dann in unsere Mediathek zu übertragen. Auch diese an sich kostenlose App versucht aber, ihre Nutzer schon beim Einrichten übers Ohr zu hauen. Denn am Ende der Screens zur Einführung der Anwendung bekommen Sie den Hinweis, Sie könnten nun sieben Tage gratis in der App auch PDFs bearbeiten. Doch wenn Sie dieses Trial nicht innerhalb der Frist kündigen, haben Sie ein Abo abgeschlossen, das 60 Euro im Jahr kostet. PDFs kann man auf dem iPad weit günstiger bearbeiten.

c) Video auf Ihr iOS-Gerät herunterladen

Öffnen Sie nun die App und rufen Sie den internen Browser auf – über das stilisierte Kompass-Symbol in der Werkzeugleiste links. Nun tippen Sie die Adresse http://de.savefrom.net in die Adresszeile ein. Das oben erwähnte Formular erscheint, in dieses kopieren Sie die URL des gewünschten Video: Einfach in das Feld tippen und etwas halten, dann "Einsetzen" auswählen. Tippen Sie anschließend auf den Pfeil nach rechts. Kurz darauf bekommen Sie das Titelbild des Videos angezeigt, darunter haben Sie noch die Möglichkeit, eine bestimmte Auflösung und das Format zu bestimmen, ehe Sie die grüne Schaltfläche "Download" drücken. Die App ist nun zum Speichern der Datei bereit, der Sie an dieser Stelle aber noch einen anderen Namen geben könnten.

Mit Documents und Savefrom.net gelingt der Download von Youtube-Videos. Schön ist das aber nicht.
Vergrößern Mit Documents und Savefrom.net gelingt der Download von Youtube-Videos. Schön ist das aber nicht.

d) Download verschieben

Im Segment "Downloads" von Documents von Readdle liegt nach einigen Minuten der Film bereit. Gehen Sie nun über den Dateimanager (Ordnersymbol "My Files") in den Ordner Downloads: Dort finden Sie Ihre Youtube-Videos und können Sie auch hier abspielen. Wenn Sie diese zu anderen Filmen in der Mediathek Ihres iPhone dazulegen wollen, tippen Sie auf die drei Punkte unter dem gewünschten Video und wählen Sie "Bewegen" und anschließend "Dokumente". Sie können nun das Video in den Ordner Fotos verschieben. Öffnen Sie anschließend die App "Fotos" auf iPhone oder iPad: Das Video ist nun dort, wo sie es hin haben wollten.

Macwelt Marktplatz

2211292