2426232

Apple-ID: App-Store-Käufe nun nach Datum gruppiert

02.05.2019 | 17:04 Uhr | Halyna Kubiv

Offenbar hat Apple damit angefangen, einige Käufe im iTunes-Store anders abzurechnen und darzustellen.

Kommt eine Rechnungs-Mail von Apple und steht dort ein unbekannter Betrag, gehen erfahrungsgemäß der Herzschlag hoch und diverse Gedanken durch den Kopf: "Wurde meine Apple-ID geknackt und haben jetzt die Diebe mein Konto geleert?" Die Antwort lautet meistens "Nein", und unbekannte Beträge haben eine einfache Erklärung.

Seit kurzem hat Apple angefangen, einzelne Käufe zu gruppieren und auf die Rechnung die Summe der Einkäufe zu setzen. Solche Käufe in App-Store, iTunes-Store und Bücher-Store werden nach dem Datum zusammengefasst. Eine finale Rechnung kommt für gewöhnlich einige Tage später.

Wenn Sie den zu bezahlenden Betrag auf der Rechnung nicht kennen, sehen Sie die einzelnen Käufe im Volltext der Mail und in der Einkaufsstatistik der eigenen Apple-ID getrennt aufgedröselt. Diese finden Sie auf dem iPhone oder iPad in den Apple-ID-Einstellungen: App-Store oder iTunes-Store -> Nach unten bis zu "Apple ID" scrollen -> Apple ID anzeigen -> Nach der Passwort-Anmeldung "Einkaufsstatistik" auswählen.

Bei der Standardeinstellung blendet das eigene Apple-ID-Konto die Käufe der letzten 90 Tage ein. Das kann man ändern und in der Kauf-Historie unendlich zurück gehen. Leider lassen sich die vergangenen Rechnungen nicht nach Namen durchsuchen, die Sortierung ist streng chronologisch.

Einige Käufe werden nach wie vor getrennt abgerechnet, egal, ob der Nutzer am gleichen Tag noch etwas im Store erworben hat. Als Beispiel nennt Apple das Abo für Apple Music. Welche anderen Kriterien für die Einzelrechnung gelten, erklärt Apple nicht.

War es ein Fehlkauf, können Sie die App oder das Buch oder andere Produkte im App-Store zurückgeben. Welche Kategorien der iTunes-Käufe sich dafür eignen und was Sie tun müssen, haben wir in diesem Ratgeber beschrieben: " Apps im iTunes-Store zurückgeben ".

Macwelt Marktplatz

2426232