900420

Betriebssystem: Mac-OS Easy Open und die Schreibtischdatei

18.07.2000 | 00:00 Uhr |

Der Tip, die Schreibtischdatei in regelmäßigen Abständen zu erneuern, ist alt. Das Tastenkürzel dazu (Befehl- und Wahltaste drücken und halten, wenn beim Neustart die Schreibtischoberfläche auf dem Bildschirm erscheint) ist den meisten Macianer ebenfalls bekannt. Doch eine kleine Nebenwirkung sorgt gelegentlich für Überraschung: Hat man sämtliche Systemerweiterungen deaktiviert und erneuert dann die Schreibtischdatei, wird sie beim nächsten Systemstart mit Systemerweiterungen ein zweites Mal neu aufgebaut. Dahinter steckt das Kontrollfeld "Mac OS Easy Open", das die Informationen der Schreibtischdatei heranzieht, um herauszufinden, welche Programme auf dem Rechner installiert sind. Wird nun die Schreibtischdatei bei deaktiviertem "Mac OS Easy Open" erneuert, hat man den Salat: Das Kontrollfeld sieht, daß die Schreibtischdatei geändert wurde, und startet den Vorgang zur Sicherheit nochmals. Verhindern läßt sich dieses lästige Verhalten nur, wenn man beim Neuanlegen der Schreibtischdatei sicherstellt, daß das Kontrollfeld "Mac OS Easy Open" aktiv ist.

0 Kommentare zu diesem Artikel
900420