903226

Bilder fürs Web optimieren

12.11.2001 | 00:00 Uhr |

Versteckte Export-Option

Das beliebte Bildbearbeitungsprogramm Graphic Converter speichert Bilder auch in den Internet-tauglichen Formaten Gif und JPEG ab. Der beste Kompromiss zwischen Detailgenauigkeit und Dateigröße kann beim Exportieren in einem Vorschaufenster bequem verfolgt werden. Kleinste Dateigrößen erzielt man, wenn man die Dateien zusätzlich auch noch von ihrem Ressourcenzweig befreit. In dieser Datei wird ein kleines Vorschaubild für die Dateianzeige auf dem Schreibtisch gespeichert, für eine Verwendung im Internet ist dies aber reiner Ballast. Um diesen Ressourcenzweig auszuschalten, muss man den Weg über die Voreinstellungen gehen: Unter "Sichern > Allgemein" findet man die Option "Ressourcefork sichern". Nach der Deaktivierung dieser Option werden die Dateien merkbar kleiner. Diese Option kann auch über den Sichern-Dialog ausgewählt werden. Dazu wählt man das Ankreuzfeld mit der Bezeichnung "WWW-Ready" aus. sw

0 Kommentare zu diesem Artikel
903226