898146

Clarisworks: Blickfang

18.07.2000 | 00:00 Uhr |

Listenlayouts dienen üblicherweise dazu, Datensätze oder Teile davon in einer Reihe darzustellen. Das bedeutet nun aber nicht, daß sich die einzelnen Felder in Reih und Glied befinden müssen. Ganz im Gegenteil, die Felder lassen sich hier genauso willkürlich wie im Standardlayout anordnen. Im Layoutmodus legt man die Anordnung der einzelnen Felder und damit den Platzbedarf für einen Datensatz fest, beim Blättern werden die Datensätze dann unmittelbar hintereinander folgend angezeigt. Grafische Elemente, im Datenteil eines Listenlayouts untergebracht, wiederholen sich deshalb für jeden Datensatz. Grafische Objekte, die geeignet plaziert sind, können die Übersicht von Layouts erheblich erhöhen. Die Unterlegung mit einem farbigen Rechteck sorgt dafür, daß die einzelnen Datensätze besser zu unterscheiden sind. Für die Druckerausgabe kann eine Linie unterhalb der Felder eines Datensatzes den gleichen Dienst leisten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
898146