899212

Clarisworks: Vorgaben

18.07.2000 | 00:00 Uhr |

Wenn für ein neues Textdokument in Clarisworks immer bestimmte Voreinstellungen gelten sollen, geht man folgendermaßen vor: Zuerst ein neues Textdokument anlegen. Nun alle Formatierungen vornehmen, inklusive eventueller Stilvorlagen. Zuletzt wird das Dokument als Vorlage im Ordner "Claris" im Systemordner gesichert und bekommt den Namen "ClarisWorks TV Optionen". Jedes neue Textdokument hat ab jetzt genau diese Einstellungen.
Nach demselben Verfahren lassen sich auch die Vorlagen für die anderen Arbeitsumgebungen erstellen. Dabei muß man nur beim Namen anstatt "TV" die jeweilige Abkürzung der Arbeitsumgebung einsetzen. Netterweise erscheint diese immer auch in der Titelzeile eines Clarisworks-Fensters und läßt sich so leicht herausfinden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
899212