2534567

Hände waschen mit der Apple Watch

18.09.2020 | 09:53 Uhr | Halyna Kubiv

Die vielleicht meist beachtete Funktion bei der Vorstellung von watchOS 7 war die Händewaschen-Funktion der Apple Watch.

Seit der Aktualisierung auf watchOS 7 und iOS 14 kann man seine Uhr (ab der Apple Watch Series 4) darauf einstellen, dass sie die Zeit beim Händewaschen abzählt . Die entsprechende Einstellung findet sich in der Watch-App auf dem iPhone: In der Liste der verfügbaren Apps gleich auf dem ersten Screen befindet sich die App zwischen "Geräusche" und "Health". Anders als bei den meisten neuen Funktionen muss man Händewaschen aktivieren, dafür ist in den Einstellungen der App der Regler "Timer für Händewaschen" zuständig. Alternativ kann man den Timer direkt auf der Uhr einstellen, über die App "Einstellungen" findet sich "Händewaschen" unter den vorinstallierten Apps.

Einstellungen für Händewaschen auf dem iPhone
Vergrößern Einstellungen für Händewaschen auf dem iPhone
© Macwelt

Gleich daneben befindet sich noch eine nützliche Funktion wie "Erinnerungen fürs Händewaschen". Damit kann die App feststellen, dass der Nutzer sich seit einigen Minuten zu Hause befindet, aber immer noch nicht seine Hände gewaschen hat. Quasi eine digitale Mama, die immer wieder fragt: "Hast du schon deine Hände gewaschen?" Hier lohnt es sich seinen Standort permanent freizugeben, also bei der Nachfrage auf "Beim Verwenden der App erlauben".

Am besten den Standort beim Verwenden der App erlauben.
Vergrößern Am besten den Standort beim Verwenden der App erlauben.
© Macwelt

Das war's schon mit den Einstellungen, der Rest funktioniert automatisch: Stellt die Apple Watch fest, dass der Nutzer sich die Hände wäscht, schickt sie ein haptisches Feedback auf das Handgelenk, es startet ein stilisierter Timer mit lustigen Seifenblasen. Sind 20 Sekunden vorbei, meldet sich die Uhr mit einem Daumen nach oben oder mit einer weiteren Seifenblasen-Animation.

Zwar haben manche wearOS-Uhren eine vergleichbare Option bereits im Frühling vorgestellt, diese muss jedes Mal aktiv gestartet werden, bevor die Smartwatch die Zeit beim Händewaschen abzählen soll. Laut Apple hat man die Händewaschen-Funktion seit Jahren entwickelt, sie basiert auf der Erkennung von Geräuschen und Handbewegungen, die beim Waschen typisch sind. Stellt das Mikro das typische Plätschern fest und der Bewegungssensor – Aneinanderreiben der Hände, startet die Apple Watch den entsprechenden Timer.

Wir nutzen die Funktion seit Sommer mit der watchOS 7 Beta, als Faustregel gilt hier, je mehr man damit Hände wäscht, desto genauer wird die Funktion bei der Erkennung von Händewaschen. Am Anfang hat die Uhr sich zuweilen gemeldet, wenn wir die Hände eingecremt haben, immer noch meldet sie sich, wenn wir in der Küche abspülen. Anfangsprobleme kann die Apple Watch in den unbekannten Bädern haben, offenbar klingt jedes Waschbecken in der Kombination mit dem Wasserhahn ziemlich individuell, sodass der angelernte Algorithmus in der neuen Umgebung nicht immer die Situation erkennen kann.

Die Daten über das Händewaschen sammelt die Apple Watch in der Health-App. Auf dem iPhone befindet sich die Zusammenfassung in der Health-App unter "Entdecken" – "Andere Daten". In der Tages-, Wochen-, Monats- und Jahresübersicht werden die Mittelwerte von festgestellten Wascheinheiten dargestellt. Unter "Daten anzeigen" am unteren Ende der Übersicht kann man die ganze Liste der aufgezeichneten Händewaschen-Einheiten finden und nach Wunsch die Falschen Positiven löschen, also die Einheiten, wobei die Apple Watch Händewaschen festgestellt hat, die aber keine waren.

Macwelt Marktplatz

2534567