899416

Hartnäckig

18.07.2000 | 00:00 Uhr |

Problem:
Seit System 7.5.1 gibt es das merkwürdige Phänomen, daß man leere Ordner zwar in den Papierkorb legen, anschließend aber nicht löschen kann.

Lösung:
In diesem Fall können folgende Vorgehensweisen weiterhelfen:

1. Den Rechner mit gedrückter Umschalttaste neu starten, um sämtliche Systemerweiterungen zu deaktivieren. Im Anschluß daran mit gedrückter Wahltaste den Papierkorb entleeren.

2. Führt dies nicht zum Erfolg, von einer Diskette oder CD-ROM starten und danach versuchen, den Papierkorb zu leeren. Gut geeignet dafür ist die Dienstprogrammediskette der Systemsoftware.

3. Ist der Ordner immer noch da, das Programm Erste Hilfe starten (es befindet sich auf der Diskette "Dienstprogramme") und die Festplatte überprüfen sowie gegebenenfalls reparieren. Kann Erste Hilfe das Problem nicht beseitigen, der Festplatte mit den Norton Utilities zu Leibe rücken. Danach noch einmal versuchen, den unerwünschten Ordner loszuwerden.

4. Ein weiterer Schritt besteht darin, den Ordner wieder aus dem Papierkorb auf den Schreibtisch zu ziehen. Anschließend legt man einen neuen Ordner mit demselben Namen irgendwo auf der Festplatte an und zieht ihn dann ebenfalls auf den Schreibtisch. Wenn das System fragt, ob man den schon vorhandenen Ordner ersetzen will, dies mit ja beantworten. Gelingt der Trick, kann man den übriggebliebenen Ordner in der Regel löschen.

5. Der letzte Ausweg besteht darin, ein Backup der Festplatte zu machen (natürlich ohne den besagten Ordner) und dann die Platte neu zu formatieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
899416