899624

Immer wieder gern

18.07.2000 | 00:00 Uhr |

Unsere Anwender-Hotline bekommt immer wieder Anfragen von Lesern, die noch mit einem 68K-Mac arbeiten und uns verzweifelt mitteilen, daß das gute Stück zu spinnen angefangen hat. Sie können keine Fenster mehr aufmachen, da ihnen dafür laut Rechner nicht genügend Arbeitsspeicher zur Verfügung steht. Oder Sie arbeiten mit einem Programm und möchten ein oder zwei weitere starten, aber der Mac mosert, auch hierfür reiche der Arbeitsspeicher nicht - und das, obwohl eigentlich genügend Speicher vorhanden ist.

Wenn es Ihnen auch so geht, probieren Sie folgendes aus: Öffnen Sie das Kontrollfeld ''Speicher'', und überprüfen Sie, ob dort die 32-Bit-Adressierung eingeschaltet ist. Wenn das nicht der Fall ist (nach dem Löschen des PRAMs wird sie zum Beispiel ausgeschaltet), kann es zu den beschriebenen Symptomen kommen, weil sich in diesem Fall das Betriebssystem aufbläht und massenhaft Arbeitsspeicher beansprucht, der dann nicht mehr für Programme bereitsteht. Überprüfen können Sie das im ''Apfel''-Menü unter dem Punkt ''Über diesen Macintosh...''. Trifft es zu, schalten Sie im Kontrollfeld ''Speicher'' die 32-Bit-Adressierung ein, indem Sie den entsprechenden Button anklicken. Dann führen Sie einen Neustart durch. Wenn Sie jetzt erneut ''Über diesen Macintosh...'' anklicken, werden Sie sehen, daß sich das System mit deutlich weniger Arbeitsspeicher zufriedengibt, und Sie können arbeiten wie zuvor.

0 Kommentare zu diesem Artikel
899624