902672

Keine 4fach-Brenngeschwindigkeit mit USB-Rekordern

02.04.2001 | 00:00 Uhr |

USB ist am Mac nur für langsame Geräte gedacht

Wer seine Musik mit einem USB-Brenner auf CDs bringt, beugt unnötigem Ausschuss vor, indem er die Geschwindigkeit in der Software auf "2x" reduziert. Zwar ist aus der Windows-Welt zu hören, 4fach-Speed sei mit USB kein Problem. Tatsächlich gilt dies jedoch nur für Anwender des Microsoft-Betriebssystems. Nach Darstellung von Roxio erlauben die Windows-Treiber für die USB-Schnittstelle einen für 4fach-Audiobrenngeschwindigkeit notwendigen Datendurchsatz von etwa 700 KB pro Sekunde, während die USB-Erweiterungen von Apple die Transferrate auf 680 KB pro Sekunde abriegeln. Der Grund liegt darin, dass Apple den Bus als Schnittstelle für langsame Geräte wie Mäuse, Tastaturen und Tintenstrahler betrachtet, während Microsoft ihm einen Allzweckcharakter zuschreibt. Will man nur Daten auf CD brennen, kommt man auch am Mac mit "4x" gut klar. lf

0 Kommentare zu diesem Artikel
902672